CSI: NY 4.17 – Der Schokomörder

Anzeige

Originaltitel: Like Water for Murder

Inhalt

Am Strand stolpert ein junges Paar über einen toten Hai und die Leiche einer Frau. Sie weißt neben Bissen von dem Hai auch Strangulationsmale auf. Es zeigt sich, dass sie in eine Plane eingewickelt gewesen sein muss. Vor ihrem Tod hat sie Schokolade vermischt mit Damiana gegessen. Noch während der ersten Beweisuntersuchung wird keine zwei Meilen vom ersten Fundort entfernt eine zweite Leiche entdeckt, eine Frau, eingewickelt in eine Plane, die Schokolade mit Damiana gegessen hat. Es gibt noch mehr Gemeinsamkeiten, beide Frauen wurden mit Kohlenmonoxid vergiftet und sie sind Maklerinnen. Es gab noch einen Fall, ein Anwalt, der zwei Monate zuvor unter gleichen Umständen gefunden wurde. Der Täter hat allen Opfern etwas in den Nacken geritzt – er will also eine Botschaft senden…
Zwei Probleme hat Mac zusätzlich außer dem Fall: Eine Inspektorin ist anwesend, die die Arbeit seines Teams bewerten soll, und Reed (der Sohn von Macs Frau Claire), der sich als Reporter versucht und von Mac Informationen über den Fall haben möchte…

Zitat

„Was für ein Hai erwürgt seine Mahlzeit vor dem ersten Biss?“
Don Flack

Medien

„CSI: NY Staffel 4“ (6 DVDs) bestellen bei:

Anzeige

Hinter der Geschichte

Angesichts des toten Hais macht Mac eine Bemerkung, dass diese Geschichte eher ein Fall für Chief Brody und die Küstenwache sei. Das ist eine Anspielung auf den Film „Der weiße Hai„. Chief Brody, dargestellt von Roy Scheider, ist der Chef der Polizei von Amity, als der Küstenort von einem Hai heimgesucht wird. Auch Lindsay und Danny zitieren im Labor aus dem Film („…den Schädel, die Zähne, das ganze verdammte Ding…“).
Das Lied, das bei der ersten Obduktion läuft, ist „Down by the Water“ von PJ Harvey: http://youtu.be/84lz-HPCR4A

Kritik – Achtung, Spoiler!
Und noch ein Fall, der sich über mehrere Folgen hinzieht: der „Taximörder“. Da es in New York über 11.000 Taxis gibt (behauptet zumindest Flack in dieser Folge) ist die Suche nach dem Täter die berühmte Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen. Der Auftakt ist spannend und der Fall verspricht einiges. Allerdings ist der deutsche Titel „Der Schokomörder“ etwas ungeschickt gewählt. Mal ganz davon abgesehen verschwindet der Hauptverdächtige, der die Schokolade hergestellt hat, mitten in der Episode aus dem Script. Er wird zwar festgenommen, aber was weiter geschieht, erfahren wir nicht, auch nicht, ob er durch die Beweise entlastet wurde oder nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.