CSI: Miami 5.02 – Um die Ecke

Anzeige

Originaltitel: Going under

Inhalt

Gerade als eine Motorradgang Passanten auf einem Platz belästigt, fällt ein weiterer Biker aus einem Hochhaus. Der Mann hieß Billy Gault, doch es war nicht der Sturz, der ihn tötete, er wurde vorher erschossen. Als Calleigh wegen eines Unfalls auf einer Hauptverbindungsstraße einen Umweg nimmt, wird ihr Hummer von der Straße abgedrängt und versinkt im Wasser. Calleigh kann sich retten, doch die Beweise vom Tatort sind so gut wie vernichtet. Über ein Mikrofonsystem der Stadt kann das Labor eine Lagerhalle ausmachen und dort einige Mitglieder der Gang „Crypt Kings“ aufspüren. Einer von denen, Jake Berkeley, ist Agent der A.T.F. – und der tote Billy Gault ebenfalls! Das macht die Ermittlung schwierig, denn Berkeley weigert sich, Ermittlungsergebnisse preiszugeben, um seinen Fall nicht zu gefährden. Im Lagerhaus findet das CSI den Wagen, der Calleigh abgedrängt hat. Das Auto und die Leiche haben eine Überraschung parat…
Die Witwe von Gault kommt zu Horatio – sie hat bei den Sachen ihres Mannes einen USB-Stick gefunden. Der Stick enthält etliche Ermittlungsakten und Hinweis auf Waffenschmuggel…

Zitat

„Die Hauptsache ist: Du bist am Leben!“
Horatio Caine zu Calleigh

Medien

„CSI: Miami“ Staffel 5 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Anzeige

Hinter der Geschichte

Im Vorspann fällt ein Unterschied ins Auge: Alle Namen der Hauptdarsteller werden zuerst als Zahlen dargestellt, die dann in Buchstaben transformieren. Bei den Namen der neu dazu gekommenen Hauptdarsteller Rex Linn (Frank Tripp) und Eva LaRue (Natalia Boa Vista) ist das nicht so, ihre Namen erscheinen von vornherein als Buchstaben.
Die Abkürzung „A.T.F.“ bezieht sich auf das „Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives“.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Die „Corner Shot„, um die es in dieser Episode geht, gibt es wirklich. Es ist ein Acessoir, das aus einer Kooperation des israelischen Geheimdienstes mit amerikanischen „Investoren“ entwickelt wurde.
Agent Jake Berkeley (Johnny Whitworth) sehen wir in dieser Episode zum ersten, aber nicht zum letzten Mal. Er wird noch ein paar Mal wiederkommen.
In dieser Folge taucht Rick Stetler mal wieder auf – und zu meiner Überraschung spielt er diesmal sogar einen positiven Part und hilft Horatio. Sein Auftritt ist allerdings nur kurz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.