Bayern: Franken von seiner romantischen Seite erleben

Anzeige

Erlebnisse für die ganze Familie

Von der Burg Colmberg hat man einen weiten Blick über Franken. Foto: djd/Tourismusverband Romantisches Franken
Von der Burg Colmberg hat man einen weiten Blick über Franken. Foto: djd/Tourismusverband Romantisches Franken

Franken ist neben der reizvollen Natur – etwa im Naturpark Frankenhöhe, sanften Hügeln, tiefen Wäldern und Tälern – auch für seine romantische Seite bekannt. Durch Gassen und Straßen gelangt man an zahlreiche Stationen des romantischen Franken und kann sowohl mit als auch ohne Kinder einiges erleben – fast wie eine kleine Zeitreise.

Fürstliche Erlebnisse

Auf Schloss Schillingsfürst kann man sowohl das seit 1313 den Hohenlohern gehörende Schloss besichtigen als auch echte Weißkopfadler und Falken hautnah erleben. Atemberaubend nah startet der Weißkopfadler seinen Flug über die Köpfe der Gäste hinweg. Gerade Kinder sind davon beeindruckt. Anschließend geht es auf eine Besichtigung im Barockschloss gleich nebenan. Auf faszinierend langen Fluren kann man sich in Filzpantoffeln auf eine Zeitreise begeben.

Ebenso fürstlich und ritterlich geht es auf Burg Colmberg zu, in deren mittelalterlichen Gemäuern man erahnen kann, wie die Ritter wohl gelebt haben. Wo man früher Feinde schnell ausmachen konnte, kann man heute ein faszinierendes Panorama genießen und je nach Jahreszeit verschiedenste Tiere erblicken. Rotwild, Wildschweine und Hirsche sind in den Gehegen rund um Burg Colmberg heimisch. Im Hofgarten Ansbach lässt es sich gemütlich flanieren und die frische Luft genießen. Farbenfrohe Blumen sowie mehr als 150 verschiedene Arten exotischer Pflanzen und Zitrusfrüchte zeigen sich malerisch vor der Orangerie des Hofgartens.

Unterwegs mit der Familie

Wer das romantische Franken (romantisches-franken.de) von einer ganz besonderen Seite erleben möchte, der macht sich am besten mit dem Nachtwächter auf den Weg. Stadtgeschichte im Dämmerlicht erleben, auf diese Weise sieht man auf den geführten Touren die Gassen und Winkel auf einmal mit ganz anderen Augen.

Anzeige

Hoch hinaus in den Kletterwäldern

Nach einer ausgiebigen Führung und viel mittelalterlichem Flair ist wieder Abwechslung gefragt. Für viele geht es dann hoch hinauf in die Baumwipfel des Kletterwalds. In verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt, können Groß und Klein gleich in mehreren Anlagen in Franken ihr Können unter Beweis stellen.

Quelle: djd/Tourismusverband Romantisches Franken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.