Meister der großflächigen Formate: Mark Rothko im Gemeentemuseum Den Haag

Anzeige

Das Gemeentemuseum in Den Haag zeigt ab 20. September 2014 eine Retrospektive des Künstlers Mark Rothko. Es ist die erste Ausstellung mit Werken des berühmten Künstlers in den Niederlanden seit 40 Jahren. Das Werk Rothkos (1903-1970) ist mitreißend und zugleich sehr intim, es hat eine überwältigende Wirkung auf den Betrachter. Die aus vielen Schichten aufgebauten Bilder seiner Farbfeldmalerei auf großformatigen Leinwänden sind von einer unvergleichlichen Intensität und Ausdruck universeller Emotionen wie Angst, Ekstase, Tragik und Euphorie. Die Farbe der „klassischen” monochromen Quadrate und Rechtecke scheint über den Rand der Leinwand hinauszufließen, wodurch Rothko den Betrachter zu umhüllen versucht.

Die Ausstellung im Gemeentemuseum widmet sich eingehend der Farbfeldmalerei, aber auch dem seltener gezeigten Frühwerk des Künstlers. Als Museum, das die weltweit größte Sammlung von Werken Piet Mondrians beherbergt, eines Malers, der bekannt ist für seinen Weg zur Abstraktion, ist das Gemeentemuseum prädestiniert für die Auseinandersetzung mit Rothkos Entwicklung zur Abstraktion. Die Ausstellung beleuchtet auch die Parallelen und die Unterschiede in der Entwicklung beider Maler. Rothko zollte Mondrian zu Lebzeiten seinen Respekt und bezeichnete ihn sogar als den „sinnlichsten Maler”, den er kannte.

„Mark Rothko“, 20. September 2014 bis 18. Januar 2015, Gemeentemuseum Den Haag, Stadhouderslaan 41, 2517 HV Den Haag, Tel.: +31 (0)70 3381111, geöffnet dienstags bis sonntags 11 bis 17 Uhr

Weitere Informationen: www.gemeentemuseum.nl

 

Quelle: Niederländisches Büro für Tourismus und Convention

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.