CSI: NY 5.15 – Chaostage

Anzeige

Originaltitel: The Party’s over

Inhalt

Bei einer Feier anlässlich der Renovierung des New York Museums, die von dem Medienmogul Dunbrook veranstaltet wird, fällt der stellvertretende Bürgermeister tot von der Decke. Die Polizei hat zudem Probleme, da sich ein Großteil des Personals krankmeldet, um ein Zeichen wegen ausgesetzter Gehaltszahlungen zu setzen. Deswegen ist auch Adam aus dem Labor wieder einmal vor Ort mit dabei.
Der stellvertretende Bürgermeister wurde erdrosselt. Und der Polizei wird ein Hinweis zugespielt, man solle der Spur des Geldes folgen. Doch zwei andere Spuren führen zum einen zum Sohn des stellvertretenden Bürgermeisters und zum anderen zu Dunbrook. Tatsächlich stellt sich heraus, dass der Bürgermeister Geld unterschlagen hat…
Der Streik der Polizisten bringt auch das Labor in Bedrängnis: Weil sich auch Danny Messer krank gemeldet hat, muss Hawkes ihn in einem Prozess vertreten. Der Anwalt des Angeklagten nutzt die Situation aus und das Verfahren wird eingestellt…

Zitat

„Was ich nicht leiden kann, sind Menschen, die nur von ihrer Habgier beherrscht werden und dem Wunsch, andere zu vernichten.“
Mac Taylor

Medien

Die komplette Staffel 5 von „CSI: NY“ gibt es unter anderem hier:



LOVEFiLM - kostelos testen

Anzeige

Hinter der Geschichte

Der Handlungsteil über die Zwangsstörungen wird sehr genau und sehr einfühlsam erzählt. 

Kritik – Achtung, Spoiler!
Und wieder einmal eine politische Episode: Der Medienmogul Robert Dunbrook wird eingeführt und… ist genau so, wie man sich eine Person mit der Bezeichnung „Medienmogul“ vorstellt: selbstherrlich und meinungsmachend. Ich mag ihn nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.