Teutoburger Wald: Tiefe Erholung finden und Stresserscheinungen entgegenwirken

Anzeige
Anzeige

So gesund kann Urlaub sein

Staatsbäder wie Bad Oeynhausen verbinden den Erholungseffekt mit zielgerichteten Gesundheitsangeboten. Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/Staatsbad Bad Oeynhausen
Staatsbäder wie Bad Oeynhausen verbinden den Erholungseffekt mit zielgerichteten Gesundheitsangeboten. Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/Staatsbad Bad Oeynhausen

Einfach mal abschalten und einige Tage Abstand vom Alltag finden – so stellen sich die meisten ihren Wunschurlaub vor. Immer häufiger genügt dies aber nicht, um Stressfolgen entgegenzuwirken. Wer sich ausgebrannt fühlt, an Folgen von Stress wie Schlafstörungen oder Tinnitus leidet oder wer einfach vorbeugend etwas für das eigene Wohlbefinden tun möchte, findet dazu vielfältige Angebote. Gesundheitsurlaube liegen im Trend, und die Ferienregion Teutoburger Wald zählt zu den Zielen, die sich mit Vorbeugung und individuellen Angeboten speziell diesem Thema widmen.

Dem Stress vorbeugen

Termindruck, Dauerstress und ständige Erreichbarkeit können gesundheitliche Folgen haben. Umso wichtiger ist es, im Urlaub den Akku wieder aufzuladen, etwa mit viel Bewegung, gesundem Schlaf und einer ausgewogenen Ernährung. Hinzu kommen individuelle Gesundheitsangebote, die viele Orte im Teutoburger Wald (teutoburgerwald.de/premium) zielgerichtet und mit medizinischer Betreuung anbieten. Die Erholung hält somit länger an – und zudem erhält der Urlauber viele praktische Tipps, die sich zu Hause im Alltag umsetzen lassen.

Tief aufatmen im Urlaub

Herz-Kreislauf-Beschwerden, Tinnitus oder Burnout-Symptome zählen zu den typischen Gesundheitsproblemen, auf die sich die Angebote konzentrieren. In Bad Oeynhausen beispielsweise finden Diabetiker, Herzpatienten oder Rheumatiker spezielle Möglichkeiten. Für Urlaubsfreuden sorgen zusätzlich die vielfältigen kulturellen Facetten des Kurbads. Tief aufatmen kann der Urlauber auch in der „grünen Lunge Ostwestfalens“ in Bad Lippspringe. Hier ist unter anderem das Deutsche Lauftherapiezentrum ansässig, das eine individuelle Vorbeugung bei typischen Stresserscheinungen ermöglicht. Auch das Mineralheilbad Bad Driburg punktet in der Ferienregion Teutoburger Wald mit vielfältigen Angeboten für den Gesundheitsurlaub. Beliebt sind hier insbesondere die Driburg Therme und das Therapiezentrum des Gräflichen Parks.

Natur, Shopping und Kultur

Ein Mikroklima fast wie am Meer schaffen die zahlreichen Gradierwerke der Region, zum Beispiel im Staatsbad Salzuflen. Das dortige Gradierwerk gilt mit 300 Metern als eine der größten Anlagen Deutschlands. Neben vielen Gesundheitsangeboten, geführten Wanderungen und Radtouren durch die idyllische Natur verlocken im Teutoburger Wald auch gemütliche Städte wie Rietberg, Nieheim oder Detmold zum Bummeln. Ein Abstecher nach Lippe in das „Land des Hermann“ darf ebenso wenig fehlen wie ein Besuch der Universitätsstadt Bielefeld mit ihren zahlreichen Shopping- und Kulturangeboten.

Quelle: djd/Teutoburger Wald Tourismus

 

Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen:
Sie können die eingebettete Seite über den folgenden
Verweis aufrufen:
Hotels im Teutoburger Wald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.