Wanderwege NRW: Schritt für Schritt zu sich selbst finden

Anzeige
Auf den Hermannshöhen, dem Hansaweg und vielen weiteren attraktiven Routen durch den "Teuto" finden Urlauber aktive Erholung. Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/T.Conrad
Auf den Hermannshöhen, dem Hansaweg und vielen weiteren attraktiven Routen durch den „Teuto“ finden Urlauber aktive Erholung. Foto: djd/Teutoburger Wald Tourismus/T.Conrad

Permanente Erreichbarkeit, beruflicher Stress und Hektik: Umso schnelllebiger der Alltag wird, umso willkommener sind Ruhephasen, in denen man wieder zu sich selbst finden kann. „Entschleunigung“ lautet der Wunsch, den viele mit ihrem Urlaub verbinden. Mit am besten gelingt dies in der Natur: Aus gutem Grund erlebt Wandern eine regelrechte Renaissance und begeistert Menschen jeden Alters. Attraktive Ziele liegen oft fast direkt vor der Haustür. So bietet etwa die Urlaubsregion Teutoburger Wald zahlreiche Möglichkeiten, im eigenen Tempo die Natur zu erkunden. Hier verlaufen einige der attraktivsten Wanderwege in NRW und darüber hinaus.

Wanderwege NRW: Erholung direkt vor der Haustür

Nicht immer müssen es lange Autofahrten oder Flüge sein, um faszinierende Urlaubsziele zu finden. Der Teutoburger Wald etwa ist, mitten in Deutschland gelegen, für ein verlängertes Wochenende ebenso geeignet wie für einen längeren Urlaub. Wer Erholung in Form von Wellnessanwendungen und Gesundheitsangeboten mit Aktivitäten in der Natur verbinden möchte, ist hier genau richtig. Radwanderer kommen hier auf ihre Kosten, ebenso Nordic Walker und erst recht Wanderer: Die Hermannshöhen und der Hansaweg zählen zu den bekannten Wanderwegen in NRW und ziehen viele begeisterte Urlauber an.

Hermannshöhen: Zwei in einem

Die Hermannshöhen sind genau genommen sogar gleich zwei Wanderwege NRW in einem: Sie umfassen den Hermannsweg sowie den Eggeweg und zählen zu den „Top Trails of Germany“, den attraktivsten Fernwanderwegen Deutschlands. Auf 226 abwechslungsreichen Kilometern ist für jede Menge Abwechslung gesorgt – beispielsweise für Geocacher: Zahlreiche Caches liegen gerade auf den Hermannshöhen verborgen. So verbindet sich etwa im „Mysterydorf“ Lienen jeder Cache mit einem spannenden Rätsel. In Willebadessen erhält jeder, der einen bestimmten Cache findet, sogar einen Gutschein für eine frische Waffel mit Kaffee in der örtlichen Gastronomie.

Hansaweg zählt zu den beliebten Wanderwegen NRW

Einen Ausflug oder einen Urlaub im „Land des Hermann“ ermöglicht eine Wanderung auf dem Hansaweg. Schon um das Jahr 1930 wurde dieser 75 Kilometer lange Weg angelegt – ein echter Klassiker also, der als Höhenweg insbesondere mit beeindruckenden Panoramen und weiten Ausblicken in die Landschaft zu gefallen weiß. Seit Anfang 2012 trägt der Hansaweg das Prädikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“. Beginnend am Herforder Bahnhof, führt der Hansaweg den Wanderer entlang der Werre, bis er zum Bismarckturm ansteigt. Vorbei am Bad Salzufler Kurpark wird der Aussichtspunkt Hühnerwiem erreicht. Der höchste Punkt der Wanderung kommt in Dörentrup mit dem 395 Meter hohen Steinberg in Sicht. Mit vielen weiteren Ein- und Ausblicken führt der Hansaweg weiter Richtung Weser.
Ob Wanderungen, Gesundheitsprogramme gegen Stresserscheinungen oder auch kulturelle Highlights: Die Urlaubsregion Teutoburger Wald (teutoburgerwald.de/premium) bietet Vielfalt und Abwechslung für jeden.

Quelle: djd/Teutoburger Wald Tourismus

Ihr Browser kann leider keine eingebetteten Frames anzeigen:
Sie können die eingebettete Seite über den folgenden
Verweis aufrufen:
Hotels im Teutoburger Wald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.