CSI: Miami 6.10 – CSI: Meine Nanny

Anzeige

Originaltitel: CSI: My Nanny

Inhalt

Vanessa, eines der Kindermädchen – Neudeutsch: „Nanny“ – der Familie Lambert wird von der jüngsten Tochter tot aufgefunden. Sie hat zwei Stichwunden in der Brust, doch bei der Leiche liegt keine Waffe. Es stellt sich heraus, dass Vanessa entlassen worden war, weil sie zu gut war. Das Mädchen war sehr fixiert auf ihr Kindermädchen. Ein Glas, das neben der Toten gefunden wird, führt zu Ron Coswell, der eine Vermittlungsagentur für Nannies führt. Bei der Untersuchung der Leiche stellt Alexx fest, dass Vanessa vor ihrem Tod einen Sauerstoffmangel erlitt. Gestorben ist sie aber an einer Stichverletzung, ausgeführt mit einem Keramikmesser, dessen Rest noch in der Wunde steckt.
Kurz darauf schlägt Miss Lambert Alarm: Jemand hat den Tresor ausgeräumt. Offenbar starb Vanessa deswegen. Die nächste Überraschung folgt prompt: Beim Tresor hat jemand eine Kamera versteckt…

Zitat

„Das habe ich Dir gesagt, weil ich gedacht hab, das willst Du hören!“
Mister Lambert zu Miss Lambert. Sowas ist immer wieder der Grund für mannigfaltige Missverständnisse unter Eheleuten.

Medien

„CSI: Miami“ Staffel 6 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Anzeige

Hinter der Geschichte

Der Begriff „Nanny“ für „Kindermädchen“ wurde in Deutschland vor allem durch die Comedy-Serie „Die Nanny“ („The Nanny“) verbreitet. Der Titel der Episode spielt mit der phonetischen Ähnlichkeit von „my nanny“ zu „Miami“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.