CSI: NY 6.11 – Überrollt

Anzeige

Originaltitel: Second Chances

Inhalt

Vorweihnachtszeit in New York: Ein Mann liegt tot in einer Seitenstraße. Er hat schwere Verletzungen am gesamten Oberkörper, wurde anschließend mit Benzin übergossen und angezündet. Die Zündquelle war eine Zigarette. Über DNS wird ein Kleingauner ermittelt, der aussagt, ein Auto sei aus der Gasse gekommen. Tatsächlich ist der Tote von einem Auto überrollt worden, und zwar mit langsamer Geschwindigkeit. Stella erinnert sich an den Mann: James Manning war ein obdachloser Junkie gewesen, doch er hat den Entzug geschafft und sich sogar verlobt. Doch zum Zeitpunkt des Todes hatte er Heroin im Blut. Lindsay und Danny können anhand von Spuren das Auto ermitteln und der Fall wird verwickelt: Es gab vor einiger Zeit einen Fall, der diesem aufs Haar gleicht, ein Ex-Junkie, der in einer Gasse von einem Auto überrollt wird. Und noch eine Gemeinsamkeit ist, dass auf beide Opfer eine hohe Lebensversicherung lief…

Zitat

„Portemonnaie und Uhr standen wohl bei irgendwem auf dem Wunschzettel.“
Don Flack über die Tatsache, dass der Tote ausgeraubt wurde.

Medien

Die komplette Staffel 6 von „CSI: NY“ gibt es unter anderem hier:



LOVEFiLM - kostelos testen

Anzeige

Hinter der Geschichte

Sam Baker wird dargestellt von Patrick Monahan, dem Sänger der Gruppe „Train„. In der Episode singt er einen seiner Hits, „Hey, Soul Sister„. Sams Freundin Debbie Fallon wird dargestellt von Kim Kardashian. Andere prominente Gaststars sind Vanessa Minnillo und LaLa Vasquez.

Kritik – Achtung, Spoiler!
Mal wieder eine sozialkritische Folge. Eine der Verdächtigen spricht das aus, was vermutlich zu viele Menschen wirklich denken und glauben: Dass Obdachlose „wie ein Geschwür“ wären. Natürlich ist es etwas klischeehaft, dass diese Episode ausgerechnet in der Weihnachtszeit spielt und damit endet, dass die Ermittler als Elfen verkleidet Geschenke an Bedürftige verteilen, aber das ist nun mal Amerika.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.