CSI: Miami 6.14 – Sie dürfen die Braut nun töten

Anzeige

Originaltitel: You may now kill the Bride

Inhalt

Eine Hochzeit findet statt. Beim Ja-Wort fällt ein Schuss, der die Braut tötet. Da der Bräutigam ein Baseballstar ist, zerrt ihn sein Bodyguard ins Auto und fährt davon. Der Wagen kann von der Polizei aufgebracht werden. Frank Tripp findet bei dem Bodyguard einen Colt, aus dem eine Kugel fehlt. Doch der Bräutigam, Greg Tanner, gibt sich selbst die Schuld und vermutet, ein durchgeknallter Fan steckt hinter dem Mord, dem ein verheiratetes Baseball-Idol nicht in den Kram passte.
Anhand von Spuren unter den Fingernägeln des Opfers finden die Ermittler heraus, dass die Braut am Abend zuvor mit auf dem Junggesellenabschied war. Und ihr Brautschleier, der angeblich 1,8 Millionen Dollar wert sein soll, ist eine Fälschung. Der Kollege des Bräutigams hat indessen eine Rechnung von der Party über 20.000 Dollar mit einer falschen Kreditkarte bezahlt.
Dann kommt Kommissar Zufall zu Hilfe: Tripp entdeckt, wo sich die Waffe befunden hat, als sie abgefeuert wurde…

Zitat

„Was ist nur aus dem ‚möge jetzt sprechen oder für immer schweigen‘ geworden?“
Alexx Woods

Medien

„CSI: Miami“ Staffel 6 bestellen bei:



LOVEFiLM - kostelos testen

Anzeige

Hinter der Geschichte

Horatio spricht davon, dass das Projektil „ricochetiert“ sein muss. „Ricochet“ kommt aus dem Französischen und bedeutet Auf- oder Apprall. Man bezeichnet damit einen Abprallschuss.

0 Gedanken zu „CSI: Miami 6.14 – Sie dürfen die Braut nun töten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.