CSI: Miami 7.01 – Auferstehung

Anzeige

Originaltitel: Resurrection (2)

Inhalt

Horatio Caine ist am Flugplatz niedergeschossen worden, als er seinen Sohn und dessen Mutter in Sicherheit bringen wollte. Als das Team vor Ort eintrifft, hat Ryan die Leiche bereits vom Gerichtsmediziner wegbringen lassen, um der Presse kein Futter zu geben. Doch dann kommt ein FBI-Agent und nimmt den Körper mit. Die Spuren bringen Calleigh und Eric auf den Standort des Schützen. Dort finden sie Spuren, die sie wiederum zu einem FBI-Agenten führen. Genau zum Zeitpunkt, als auf Horatio geschossen wurde, hat dieser Agent eine SMS mit dem Inhalt „Es ist erledigt!“ abgeschickt. Der Empfänger: Ryan Wolfe…
Einer der Verdächtigen ist der Waffenhändler Juan Ortega, der „fused-alloy“-Munition verkauft hat. Als Tripp und Eric ihn aus dem Gefängnis holen und auf eine „Spritztour“ mitnehmen, gibt es einen Zwischenfall: An einer Kreuzung wird ein Geldtransporter überfallen. Das Chaos, das dabei entsteht, nutzt Ortega zur Flucht…

Zitat

„Ihr Cops, Ihr kapiert’s einfach nicht! Ihr seid erledigt! Alle Gangs haben diese Munition, Ihr seid wandelnde Zielscheiben.“
Ein Verdächtiger zu Eric Delko

Medien

„CSI: Miami“ Staffel 7 bestellen bei:



. Aktion 468x60

Anzeige

Hinter der Geschichte

Der Titel dieser Episode, Deutsch wie Englisch, passt ganz gut in die Zeit, da wir ja erst letztes Wochenende Ostern hatten.
Der neue Vorspann der Reihe zeigt noch immer keinen Darsteller für den Gerichtsmediziner.
Die Munition, um die es in dieser Folge geht, wird hier „fused alloy“ genannt. Die korrekte deutsche Bezeichnung ist „panzerbrechende Munition„.
Das „intelligente Ampelsystem“, das in dieser Folge gezeigt wird, gibt es in den USA schon sehr lange. Ein Sender sorgt dafür, dass eine Ampel umgeschaltet wird, zum Beispiel um Feuewehr, Polizei oder Rettungsdienst freie Bahn zu verschaffen, ohne dass sie gezwungen sind, eine rote Ampel zu überfahren. In Deutschland gibt es so ein System flächendeckend bisher nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.