Niederösterreich ist ein Urlaubsland für Genießer

Anzeige

Wie ein riesiger Obstgarten erscheint das Mostviertel im Bundesland Niederösterreich. Die Bewohner sagen mit Stolz: „Wo sich die Birne wohlfühlt, lebt auch der Mensch sehr gerne“. Wen wundert es da noch, dass sich in dieser sanften Hügellandschaft zahlreiche Wellnesshotels etabliert haben und ihre Gäste mit wohltuenden Spa-Angeboten verwöhnen. Liebhaber der Romantik-Wochenenden finden ihr ganz spezielles Kuschelhotel. Wer die Region mit allen Sinnen genießen will, fängt am besten mit Informationen zu den Wellnesshotels auf der Seite Kothmühle.at an. Die Küche überrascht ihre Gäste mit klassischen Gerichten ebenso wie mit regionalen und saisonalen Schmankerln. Dazu stimmt der Most, der auch dieser Region den Namen gab, ein vergorener Apfel- oder Birnensaft mit seinem säuerlich-erfrischendem Aroma auf Tage des absoluten Genießens ein. Der Wohlfühlurlaub endet aber nicht mit den kulinarischen Köstlichkeiten. Zum Abschalten und Entspannen tragen auch die Fitness- und Wellness-Bereiche der komfortablen Wellnesshotels in Niederösterreich bei. So finden Sie z.B. im Hotel Kothmühle neben Beautyanwendungen und Massagen auch einen Relax-Garten mit einem Naturbadeteich und diverse Indoor-Einrichtungen um ihre Fitness wieder zu erlangen und zu steigern.

Wohlfühlem im Wellnessurlaub

Die „Moststraße“ schlängelt sich 200 Kilometer lang durch die Region vorbei an Obstplantagen mit dem – so sagt man – europaweit sortenreinsten Birnensorten und daraus gebrannten edlen Schnäpsen. Auf einer Zeitreise besuchen Sie Schmiede, Köhler und Holzfäller. Aus der angebauten Weißweinrebe entsteht der elegante „Grüne Veltliner“ – ein Wein mit einer besonderen mineralischen Note. Traumhafte und daneben auch abenteuerliche Wanderungen erlauben die perfekte Möglichkeit, den Alltag komplett auszublenden. Keine Autobahn zerschneidet die Landschaft und Industriebetriebe sind weit entfernt. Wildromantisch ist eine Wanderung durch die bizarre Felsenlandschaft, die die Ötschergräben durch das Kalksteinmassiv gegraben und ausgewaschen haben. Erkunden Sie den schönsten Wanderweg Österreichs, den „Grand Canyon Österreichs“. Steige und Tunnel führen Sie durch Schluchten und entlang gurgelnder Wildbäche bis hin zu tosenden Wasserfällen bis Sie sich dann im „Ötscherhias“, einer alten, renovierten Mühle mit Wasserrad, verweilen können um sich von den Anstrengungen zu erholen.

Ein anderer Wanderweg beginnt am Dorfteich von Lassing. Von hier aus steigen Sie ein in die Erlebniswelt Mendlingtal. Der Themenweg „Auf dem Holzweg“ führt Sie zurück in die Zeit der Schmiedegesellen und des Holztriftens. In den Sommermonaten bietet sich die Gelegenheit, die Holztriftanlage voll funktionsfähig in Betrieb zu erleben. Entlang der Triftanlage und des Medlingbaches steigt der Weg durch drei enge Klammen hinauf zur großen Quelle mit einer historischen Mühle, die heute noch funktionsfähig ist. Nach ca. 3 Kilometern erreichen Sie die Jausenstation „Herrenhaus“ und können sich für den Rückweg nach Lassing stärken. Wieder zurück in der komfortablen Welt Ihres Kuschelhotels lassen Sie den Tag ausklingen und versuchen einmal unter fachkundiger Anleitung, sich Ihren eigenen Schnaps am Tisch zu brennen. Je nach eigenem Geschmack gibt es Obstler aus Apfel oder Birne, Quitte oder Marille, Himbeere, Kirsche oder Johannisbeere.

Frau entspannt auf dem Steg beim Biotop

Um die Schlösser und Burgen, die Parks und die Gärten des Landes ranken sich zahllose Geschichten und Legenden. Begegnen Sie der österreichischen Kaiserzeit. Schloss Arstetten, der kaiserliche Sommersitz, liegt ganz in der Nähe. Und hier ist die Geschichte noch spürbar. Der letzte Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie, die dem Attentat von Sarajewo zum Opfer gefallen waren, haben hier ihre letzte Ruhestätte. Das Museum gibt einen Einblick in das Leben und Wirken des Thronfolgers anhand von zahlreichen Exponaten und Kunstwerken, die er von seinen vielen Reisen zusammen getragen hat. Fotos und Dokumente verdeutlichen das Leben und die Persönlichkeit des Monarchen. Der wunderschöne Schlosspark ist denkmalgeschützt und gilt als höchst schützenswert in der Liste der historischen Gärten und Parkanlagen in Österreich. Ein englischer Landschaftsgarten umgibt das Schloss und Gut Haagberg. Das villenartige Herrenhaus wurde von seinen Besitzern 1850 wieder erneuert und umgebaut und ist heute denkmalgeschützt und ein beliebter Ausflugspunkt. Bedeutende Barockbaumeister haben im Land ihre Spuren hinterlassen und zahlreiche kleine Kirchlein und prächtige Barockensemble und Abteien lohnen einen Besuch.

Auch wenn im Winter das gemütliche Kaminzimmer zum Kuscheln verführt, so muss doch niemand zu Hause bleiben. Die verschneite Landschaft und die klare Luft laden zu einem Wellnessaufenthalt der besonderen Art ein. Die verschneiten Landschaften und Flusstäler laden zu Schneewanderungen, romantischen Pferdeschlittenfahrten oder rasanten Rodelpartien ein. Erleben Sie den Winterspass bei Eisstockschießen und Schlittschuhlaufen gleich benachbart zu Ihrem Wellnesshotel. Wer dem Alltag entfliehen und sich ein paar Tage erholen möchte, der ist im niederösterreichischen Mostviertel zu jeder Jahreszeit an der richtigen Adresse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.