CSI: NY 7.18 – Abgezockt

Anzeige

Originaltitel: Identity Crisis

Inhalt

csi_ny07Ein alter Mann wird in der New Yorker U-Bahn überfallen und niedergeschossen. Die Ermittler stellen fest, dass es sich bei dem Opfer weder um eine alte Person, noch um einen Mann handelt: Eine Frau hat sich aufwändig verkleidet. Und auch das mit dem Schuss könnte ein Fehlschluss sein, denn die Wunde weist keine Schmauchspuren auf. Sid stellt fest, dass sich in der Wunde kein Projektil befindet. Außerdem sind die Wundränder und das umgebende Gewebe gefroren. Der Täter hat am Tatort Fingerabdrücke und DNS in Form eines Blutstropfen hinterlassen. In einer Zigarrenkiste finden sich Bündel mit Papier, die so zurecht gemacht wurden, dass sie wie Geld wirken.

Über das Handy der Toten kann ihr Ehemann ausfindig gemacht werden. Und damit wird es noch komplizierter: Ihre Identität ist falsch. Es stellt sich heraus, dass sie die Tochter eines berühmten Trickbetrügers ist, die Offenbar seine Masche durchzieht. Es gibt bereits eine Menge Betrogene – und damit eine Menge potentielle Tatverdächtige…

Unter den Passagieren in der U-Bahn war auch Jo Danvilles Adoptivtochter Ellie. Sie hat die Schule geschwänzt und wollte ihre leibliche Mutter besuchen…

Zitat

„He, Du bist mit ihr verheiratet!“
Lindsay Messer zu Danny, nachdem ihr Bild mit dem Alterungsprogramm geändert wurde und sie aussieht wie eine 80jährige

Medien

Die komplette Staffel 7 von „CSI: NY“ gibt es unter anderem hier:



. Aktion 468x60

Anzeige

Hinter der Geschichte

Lindsay erwähnt einem Opfer der Trickbetrügerin gegenüber den Film „Der Clou“ (Original: „The Sting“). Dabei handelt es sich um einen Film über zwei Trickbetrüger in den 1930er Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.