C.S.I. 8.10: Noch mehr Ungeziefer

Anzeige

Originaltitel: Lying Down with Dogs

Inhalt

(c) CBS
(c) CBS

Warrick muss sich der Innenrevision stellen, sein Privatleben ist mit einer Ermittlung über Kreuz gekommen. Er hat bei Privatuntersuchungen eine Tänzerin kennengelernt. Nach einer wilden Nacht wird sie tot in seinem Wagen gefunden. Und der Stripclubbesitzer, den Warrick in der letzten Folge als Hintermann des Mordes gesehen hat, tut alles mögliche, um Warrick schlecht aussehen zu lassen. Dann taucht auf einmal ein Hinweis auf, der alles zu ändern scheint…

Greg und Nick sind auf einem illegalen Müllplatz, wo eine Frauenleiche gefunden wurde. Sie ist mit Tierbissen übersät und um sie herum liegen tote Hunde. Doktor Robbins erkennt die Tote wieder, sie war auf einer Veranstaltung, wo er mit seiner Band aufgetreten ist. Das war bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung, doch wie sich herausstellt, war die Tote nicht so wohltätig: Sie hat illegale Hundekämpfe durchführen lassen…

Zitat

„Tierkadaverentsorgung ist illegal. Wer die Leiche hier abgelegt hat, hat wohl auch schon Hunde entsorgt.“
„Ja. Und steht am Ende der Nahrungskette.“
Greg Sanders und Nick Stokes

Medien

„CSI: Staffel 8“ kann man in folgenden Formaten bei folgenden Versandhäusern bestellen:



Standard 468x60

Anzeige

Hinter der Geschichte

Robert David Hall, der Darsteller von Doktor Robbins, singt in dieser Episode – und er singt auch außerhalb seiner Schauspieltätigkeit. 2010 hat er das Album Things they don’t teach you in school herausgebracht.

In dieser Folge sehen wir einen Hundekampf. Dieser ist allerdings (natürlich) gestellt, die Hunde spielen in Wirklichkeit miteinander. Den Rest haben der Schnitt und die Tontechnik erledigt, der vermeintliche „Kampf“ ist so schnell geschnitten und mit Knurren und Kläffen von Hunden unterlegt, so dass es wirkt wie echt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.