„Ich geh nach Disneyland!“ – Frühbucheraktion für das Disneyland® Paris

Anzeige
Die Hotels von Disneyland Paris. Bild: (c) Disney
Die Hotels von Disneyland Paris. Bild: (c) Disney

„Und was kommt als nächstes?“ – „Ich geh nach Disneyland!“ war und ist eine Werbekampagne, die unter der Ägide von Disney-Chef Michael Eisner entstand. In Europa hatte man es allerdings bis 1992 schwer, der optimistischen Aufforderung Folge zu leisten: Um nach Disneyland zu gehen, musste man ersmal in die USA reisen. Doch am 12. April 1992 war es endlich so weit: Disneyland Paris öffnete seine Pforten für die Besucher. Und wer dem Ruf bisher noch nicht Folge leisten konnte, für den gibt es nun ein besonderes Frühbucher-Angebot.

Seit 2002 bietet Disneyland Paris sogar zwei unterschiedliche Themenparks: Der Disneyland® Park ist eine europäische Variante des „klassischen“ Disney Themenparks wie er vor über 50 Jahren in Kalifornien, USA. entstanden ist. Im benachbarten Walt Disney Studios® Park blicken die Gäste hinter die Kulissen von Kino-, Trick- und TV-Filmen.

Frühbucher-Aktion für 2016

Das Frühbucher-Paket kann ab sofort gebucht werden. Buchen Sie bis zum 8. Februar für Anreisen vom 24. März bis 31. Oktober 2016 und abhängig von Ihrer Aufenthaltsdauer und Ihrem ausgewählten Hotel erhalten Sie bis zu 25% Ermäßigung auf Ihre Pauschale sowie gratis Halbpension (Mittag- oder Abendessen) für die Dauer Ihres Aufenthalts. Außerdem ist der FASTPASS® enthalten (mehr dazu weiter unten) und Hotelgäste dürfen früher in den Park als Tagesgäste.

Bei einem Aufenthalt ab 2 Nächten/3 Tagen in Disney‘s Davy Crockett Ranch, Disneyland Hotel, Disney‘s Hotel New York, Disney‘s Newport Bay Club oder Disney‘s Sequoia Lodge sparen Sie bis zu 25% und erhalten die Halbpension inklusive.

Bei einem Aufenthalt von 2 Nächten/3 Tagen in Disney‘s Hotel Cheyenne oder Disney‘s Hotel Santa Fe sparen Sie bis zu -15% und erhalten die Halbpension inklusive. Bei einem Aufenthalt ab 3 Nächten/4 Tagen sparen Sie in diesen Hotels ebenfalls bis zu 25% und erhalten die Halbpension inklusive. Das Angebot kann direkt hier gebucht werden.*

Bitte beachten Sie, dass die Kontingente begrenzt sind und es sein kann, dass einzelne Termine bereits ausgebucht sind. Die genauen Bedingungen für die Frühbucher-Pauschale finden Sie auf der Webseite von Disneyland Paris*.

Disneyland Paris – Das erwartet den Gast

Nicht nur, dass Gäste der Disney Hotels eine ganz besondere Atmosphäre genießen, sie erhalten mit den Zauberhaften Extrastunden auch noch bis zu zwei Stunden extra Zeit in den Parks vor den offiziellen Öffnungszeiten. Gäste, die dies nutzen möchten, zeigen einfach am Parkeingang ihre gültige Eintrittskarte und den Disney Hotel Easy Pass, den sie beim Einchecken ins Hotel erhalten. Wie aber vom Hotel zu den Parks kommen? Der Weg von den Hotels zu den Disney Parks ist einfach, denn der kostenlose Pendelbus von Disneyland Paris fährt Montag bis Sonntag zwischen 6.30 Uhr und 23 Uhr im 12-Minuten-Takt. Hotelgäste, die sich für ein Pauschalangebot mit Halbpension entschieden haben, können dieses flexibel in Restaurants in beiden Parks, im Disney Village® und in den Hotels nutzen. Und das hier sind die Parks:

Disneyland Park

Der Disneyland Park - Bild (c) Disney
Der Disneyland Park – Bild (c) Disney

Auf einer Fläche von rund 51 Hektar erstreckt sich der Disneyland Park, der am 12. April 1992 seine Tore öffnete. Er ist der älteste Teil und das Kernstück des Disneyland Paris. Unterteilt ist er in fünf fantasievoll gestaltete Themenländer, die sich um das Dornröschenschloss gruppieren, das dem Park als Wahrzeichen dient. Unzählige Attraktionen, eine Vielzahl an Shops und Restaurants sowie verschiedene Live-Vorstellungen erwarten die Besucher.

Die Main Street, U.S.A. ist die bekannte Flaniermeile in Disneyland Paris, die an eine amerikanische Kleinstadt Anfang des 20. Jahrhunderts erinnert. Sie beginnt nach dem Eingangsbereich des Disneyland Parks und reicht bis zum märchenhaften Dornröschenschloss. Es gibt nicht nur unzählige Geschäfte, Boutiquen und Restaurant, sondern die Besucher gelangen von dort aus auch zu sämtliche Attraktionen des Parks. Außerdem findet auf dieser Hauptstraße die Disney Magic on Parade® statt.

Den Wilden Westen erleben Groß und Klein im Frontierland. Die Kulissen und Attraktionen versetzen die Besucher zurück in die Zeit der Goldgräber und Cowboys. Die beliebte Big Thunder Mountain-Bahn sorgt hier unter anderem für grenzenlosen Spaß.

Im Adventureland können große und kleine Abenteurer auf Entdeckungstour gehen. Dabei erkunden sie die afrikanische Wüste, durchwandern einen dichten asiatischen Dschungel, begeben sich in ein von den Pirates of the Caribbean belagertes Dorf oder an eine Ausgrabungsstätte von Indiana Jones and the Temple of Peril.

Das Fantasyland ist besonders auf jüngere Besucher ausgerichtet. Die Attraktionen sind rund um bekannte, von Disney adaptierte Märchen gestaltet. Hier können Familien unter anderem in Peter Pan’s Flight über die Dächer von London hinweg ins Nimmerland fliegen, den richtigen Weg in Alice’s Curious Labyrinth suchen oder in A small world eine Reise um die Welt machen.

Das Discoveryland steht ganz im Zeichen der Zukunft und Visionen. Mittelpunkt bildet die Indoor-Achterbahn Space Mountain: Mission 2. In diesem Bereich des Parks kommen auch Star Wars-Fans auf ihre Kosten und können im Flugsimulator von Star Tours durch ferne Galaxien jagen.

Walt Disney Studios® Park

Bild (c) Disney
Bild (c) Disney

Der Walt Disney Studios Park eröffnete am 16. März 2002 direkt neben dem Disneyland® Park. Besucher erhalten hier einen unvergesslichen Blick hinter die Kulissen bekannter Filme. Die vier sogenannten Produktionszonen des Parks – Front Lot, Backlot, Toon Studios und Production Courtyard – bieten neben den 18 spannende Attraktionen jede Menge Unterhaltung rund um Disneys zauberhafte Film- und Fernsehwelt.

Filmbegeisterte besuchen in der Studio Tram Tour®: Behind the Magic Filmsets in Echtgröße, erleben in Moteurs…Action! Stunt Show Spectacular eine sensationelle Stuntshow oder können in Arts of Disney Animation® selbst aktiv werden und einen Zeichentrickfilm produzieren. Doch auch Achterbahn-Fans kommen im Walt Disney Studios Park voll auf ihre Kosten. Ein besonderes Erlebnis ist der freie Fall in The Twilight Zone Tower of Terror oder die atemberaubende und musikalische Fahrt auf dem Rock’n’Roller Coaster starring Aerosmith.

Zu den Highlights zählt außerdem die im Herbst 2014 eröffnete Attraktion Ratatouille: Das Abenteuer. Auf Rattengröße geschrumpft bewegen sich die Besucher in schienenlosen Fahrzeugen durch eine überdimensional große Welt und erleben die Abenteuer der kleinen Ratte Rémy aus dem Kinohit Ratatouille. Gleiche Atmosphäre bietet auch das Restaurant Bistrot Chez Rémy. Denn auch hier erleben die Gäste dank des einzigartigen Designs ihren Besuch aus der Sicht des kleinen Rémy. Die Attraktion und das dazugehörige Restaurant sind in einem Ratatouille Mini-Land, dem Place de Rémy, eingebettet, dessen Kulisse der Stadt Paris nachempfunden ist.

Disney Village®

Das rund 15 Hektar große Disney Village lockt mit einem bunten Unterhaltungsprogramm für jedes Alter. Dieses Vergnügungsviertel ist gewissermaßen das Bindeglied zwischen dem Hotelareal des Disneyland® Paris und den beiden Freizeitparks. Dort befinden sich zahlreiche Shops, Themen-Restau­rants, Bars und Attraktionen, die bis in die späten Abendstunden und auch nach Schließung der beiden Parks geöffnet haben. Das Disney Village wird längst nicht nur von den Gästen des Disneyland Paris, sondern auch von den Bewohnern der umliegenden Orte besucht wird.

Anzeige

FASTPASS-System

Um Zeit zu sparen und lange Warteschlangen an den beliebtesten Attraktionen zu vermeiden, hat Disneyland Paris das computergestützte FASTPASS®-Ticketsystem eingeführt. Jeder Besucher kann es nutzen und zwar kostenlos. Das vermeidet, selbst zu Spitzenzeiten, Schlangestehen vor Attraktionen wie Peter Pan’s Flight und Buzz Lightyear Laser Blast im Disneyland® Park oder Flying Carpets over Agrabah im Walt Disney Studios® Park. Das Prinzip ist einfach: Am Eingang verschiedener Attraktionen stehen FASTPASS-Automaten. Diese ähneln Parkscheinautomaten und werfen nach Einstecken des Eintrittstickets einen FASTPASS aus. Auf diesem stehen der Name der Attraktion und ein Zeitfenster. Während der angegebenen Zeit kann der Gast die Attraktion über einen besonderen Eingang, den FASTPASS-Eingang betreten ohne anstehen zu müssen, denn er hat seinen Platz sozusagen elektronisch vorgebucht.

Gäste des Disneyland Hotel erhalten einen FASTPASS® pro Tag und Person und mit ihm schnelleren Zutritt zu den teilnehmenden Attraktionen zu jedem beliebigen Zeitpunkt.

Die Anreise

Stellt sich nur noch eine Frage: Wie kommt man hin? Da gibt es mehrere Möglichkeiten.

Anreise mit dem Zug:

Mit dem ICE, TGV, Thalys oder DB Nachtzug gelangen Besucher ganz bequem von Deutschland aus nach Paris. Mit der S-Bahn RER Linie A erreichen Besucher von dort aus den Bahnhof Marne-la-Vallée/Chessy, der sich direkt an den Eingängen der Disney Parks und nur wenige Minuten von den Disney Hotels entfernt befindet. Mit dem Hochgeschwindigkeitszug Thalys ist es auch möglich von Köln und Aachen über Brüssel-Midi nach Marne-la-Vallée zu reisen. Mit dem Ticket „Paris Visite“ ist die Nutzung aller öffentlicher Verkehrsmittel in Paris und Umgebung möglich. Das Ticket empfiehlt sich vor allem, wenn noch ein Abstecher nach Paris geplant ist.

Anreise mit dem Flugzeug:

Air France, Lufthansa, Easyjet, German Wings, TUI FLY und Air Berlin bieten eine Vielzahl täglicher Verbindungen von Deutschland nach Paris an. Die Flugzeit von den meisten deutschen Flughäfen beträgt ca. 1,5 Flugstunden. Von den Pariser Flughäfen ist Disneyland Paris leicht mit dem VEA Shuttlebus oder mit einem Mietwagen von Hertz zu erreichen.

Anreise mit dem Auto:

Disneyland Paris ist von Deutschland aus einfach mit dem eigenen Auto zu erreichen: Es befindet sich nur 32 Kilometer vor den Toren von Paris, direkt an der Autobahn. Eine Durchfahrt durch Paris ist nicht nötig.

Und was kommt als nächstes?

Wenn die Buchung der Pauschale abgeschlossen ist, gibt es eigentlich nur noch eins: Nach Disneyland gehen!

 

Quelle: Disneyland Paris

_____________________________________________________

* Sponsored Link – Was bedeutet das?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.