C.S.I. 8.16: Wer ist der Star im Schlangennest?

Anzeige

Originaltitel: Two and a Half Deaths

Inhalt

(c) CBS
(c) CBS

Annabelle Fundt, Star der Sitcom „Annabelle“, liegt tot in ihrem Hotelzimmer in Las Vegas. Sie hat eine Kopfwunde und ein Gummihuhn (allerdings ohne Karabinerhaken) in ihrem Mund. Das Team ihrer Sitcom war in Vegas, um dort eine Episode zu drehen. Annabelle war eine arrogante Zicke, die ihr ganzes Umfeld terrorisiert hat. Keiner – außer ihrem frisch angetrauten Ehemann – scheint wirklich unglücklich über ihren Tod zu sein. Ein Schuhabdruck im Blut widerspricht der Aussage von Annabelles Kameradouble Natasha Steele, sie habe sie am Abend nicht mehr gesehen. Doch dann stirbt auch Natasha – das Auto, in dem sie eine Szene für Annabelle nachstellen, wurde manipuliert und sie landet an einem Laternenpfosten. Hodges entdeckt ein Video von Annabelles Hochzeit mit ihrem Freund und stellt fest, dass die Frau nicht Annabelle ist, sondern Natasha. Die Hochzeit ist eine Fälschung. Damit rückt der Freund wieder in den Fokus der Ermittlungen. Die Wahrheit ist aber noch eine Spur komplizierter…

Zitat

„Kommen Sie, das schreit doch nach einem Spruch! ‚Eine mörderische Viecherei’… ‚Ein geflügelter Mord’… irgendwas!“
„Es ist leichter zu sterben, als komisch zu sein.“
David Philips und Gil Grissom, nachdem David das Gummihuhn aus dem Mund der Toten geholt hat

Medien

„CSI: Staffel 8“ kann man in folgenden Formaten bei folgenden Versandhäusern bestellen:



Standard 468x60

Anzeige

Hinter der Geschichte

Die Episode wurde von Chuck Lorre und Lee Aronsohn geschrieben. Chuck Lorre hat auch die Comedyserie „Two and a Half Men“ (auf Deutsch am Anfang als „Mein cooler Onkel Charlie“ bekannt) entworfen, darauf bezieht sich auch die Anspielung im englischen Titel dieser Folge. Charlie Sheen, Jon Cryer und Angus T. Jones, die drei Hauptdarsteller von „Two and a Half Men“, sind zu sehen, als Grissom und Brass über das Studiogelände fahren. Sie stehen vor einem Wohnwagen und rauchen Zigarren.

Das Trümmerfeld mit dem abgestürzten Flugzeug in dem Wohnviertel, das Brass und Grissom auf dem Studiogelände ebenfalls durchqueren, stammt aus dem Film „Krieg der Welten“ von 2005.

Der Titel „Annabelle“ und die Figur der Annabelle Fundt sind eine Anspielung auf die Comedyserie „Roseanne“ und deren Hauptdarstellerin Roseanne Barr. Chuck Lorre war auch hier Produzent, bevor er entlassen wurde. Unter diesen Vorzeichen gesehen drückt diese Folge eine Menge aus. Selbst der Titelschriftzug für „Annabelle“ ist dem Schriftzug von „Roseanne“ nachempfunden.

Die Darstellerin der Annabelle, Katey Sagal, ist bekannt durch ihre Rolle der Peggy in „Eine schrecklich nette Familie„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.