CSI: Miami | 9.07: Am Haken

Anzeige

Originaltitel: On the Hook

Inhalt

(c) CBS
(c) CBS

Ein Angler beobachtet einen Mann, der über ein Brückengeländer steigt, offenbar um zu springen. Er alarmiert die Polizei, als er plötzlich beschossen wird. Er kann sich ins Wasser retten und bleibt unverletzt. Polizeitaucher finden im Wasser Spezialhülsen, die dafür benutzt werden, kleinere Munition in einer Waffe mit größerem Kaliber abzufeuern. Aufgrund des erweiterten Radius kommt Walter darauf, dass der Täter auf einem Hochhaus gewesen sein muss. Dort findet er die Tatwaffe, ein Präzisonsscharfschützengewehr. Calleigh stellt fest, dass der Täter ein Anfänger gewesen sein muss, er hat sein Auge an das Zielfernrohr gedrückt und dabei DNS hinterlassen. Der Schütze ist Mitglied einer Gang und tatsächlich Anfänger. Ansonsten ist aus ihm nichts herauszukriegen. Da erinnert sich der Zeuge, der auf der Brücke stand, dass der Angler ein Telefonat geführt hat – er ist ein illegaler Buchmacher. Als Horatio ihn damit konfrontiert, wird das Revier beschossen…

Zitat

„Okay, Lee Harvey Oswald, Du dachtest, Du könntest das hier vor Walter verstecken?“
Walter führt Selbstgespräche

Medien

„CSI: Miami“ – Staffel 9 kann man hier bestellen:

Anzeige

Hinter der Geschichte

Lee Harvey Oswald, den Walter bei seinem Selbstgespräch erwähnt, ist der mutmaßliche Mörder des US-Präsidenten John Fitzgerald Kennedy.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.