C.S.I. 9.09: Rückkehr eines Killers? (Teil 1)

Anzeige

Originaltitel: 19 Down (1)

Inhalt

(c) CBS
(c) CBS

Grissom verteilt die Aufträge für die Nacht. Anschließend erklärt er dem Team, dass er seine Arbeitsstelle aufgeben wird. Catherine soll an seiner Stelle Supervisor werden und Eckli sucht nach einem Neuling, der quasi von unten her die freie Stelle auffüllen soll. Dann wird er selbst zu einem Tatort gerufen, Wanderer haben einen Müllsack mit menschlichen Überresten gefunden. Aufgrund der Spuren und einer Kette mit einem Davidstern findet Grissom tatsächlich einen Eintrag in der Datenbank für Vermisste: Joel Steiner. Er wird seit 1997 vermisst und als mögliches Opfer des so genannten „Dick&Jane-Killers“ Nathan Haskell angesehen. Haskell hat stets Paare ermordet, allerdings hat man die Frauen nie gefunden, nur die Männer. Außerdem deuten die Spuren daraufhin, dass es ein „Paar Nr. 1“ gegeben haben könnte, bei dem aber weder der Mann, noch die Frau gefunden wurden. Tatsächlich finden sich bei dem Toten Haare von Nathan Haskell. Doch dann gibt es eine Überraschung: Der Tote ist nicht Joel Steiner, sondern ein Krimineller und Polizeiinformant namens Gerald Tolliver. Und da wird es merkwürdig: Tolliver ist erst seit sechs Monaten verschwunden, Haskell sitzt aber seit 10 Jahren ein. Wie kommen Haskells Haare an die Leiche von Tolliver? Zudem wurde der Davidstern eindeutig als Eigentum von Steiner identifiziert – wo hat Tolliver den her?

Schließlich stellt Greg eine Verbindung zu einem ermordeten Mann von vor fünf Wochen her (in der Episode 9.05: „Der große und kleine Tod„), dessen Tod zum Muster des „Dick&Jane-Killers“ passen würde. Gibt es einen Nachahmungstäter? Grissom erfährt, dass Nathan Haskell im Rahmen eines Studienprojekts an der Universität über Videokonferenz befragt werden kann. Gil nimmt an der Fragestunde teil. Dabei beeindruckt ihn der verantwortliche Referent, ein gewisser Doktor Raymond Langston…

Zitat

„Sehen Sie’s positiv, Doc. Bald haben Sie einen Neuen, der Ihre alten Witze noch nicht kennt.“
„Der alte Kerl war mir auch recht.“
Gil Grissom und Doktor Robbins

Medien

„CSI“ – Staffel 9 kann man hier bestellen:



Generic Beach DE_468x60

Anzeige

Hinter der Geschichte

In dieser Folge verkündet Grissom seinen Abschied vom Dienst beim CSI und er trifft auf den Mann, der zwar nicht ihn ersetzen, aber doch zumindest die Stelle besetzen soll, die er offenlässt: Doktor Raymond Langston. Dargestellt wird er von Laurence Fishburn, der vor allem durch seine Rolle als Morpheus in der Filmtrilogie „Matrix“ bekannt sein dürfte.

Als Nick Stokes mit der Polizei in das Haus eines Verdächtigen geht, passiert etwas Unlogisches: Die Ermittler dringen ins Haus vor und finden eine bereits im Stadium der Verwesung befindliche Leiche. In dem Moment, wo das Licht der Taschenlampen auf den Toten fällt, halten sich die Ermittler die Hände vor den Mund wegen des Verwesungsgestanks. Angesichts des Zustandes des Toten hätten sie diesen aber schon viel früher wahrnehmen müssen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.