CSI: MIAMI | 9.22 – Notfall

Anzeige

Originaltitel: Mayday (1)

Inhalt

(c) CBS
(c) CBS

Frank Tripp und Horatio Caine sind mit Flugzeug unterwegs zurück nach Miami. Der letzte der Straftäter, die im Oktober zuvor aus dem Gefängnis geflohen sind (in Episode 9.04: „Memento Marisol“), Jack Toller, wurde in Arizona festgenommen. Beim Landeanflug auf Miami kommt es zu einem Zwischenfall: Der Pilot will den Kurs ändern. Caine fällt das auf, doch da ist es zu spät – ein weiteres Mitglied der Crew zieht eine Waffe. Ein Tumult bricht aus, das Flugzeug muss notgelandet werden. Toller kann entkommen. Alles, was die Ermittler wissen, ist dass Toller eigentlich wollte, dass das Flugzeug in den Everglades landet. Nun macht er sich auf dem Boden auf den Weg. Dazu überfällt und tötet er eine Autofahrerin und nimmt ihren Wagen. Walter berechnet, wie weit das Flugzeug noch hätte fliegen können. Tatsächlich findet sich in den Everglades in dem Bereich ein Flughafen, doch der ist nur für kleine Flugzeuge. Dafür entdeckt ein Polizist das gestohlene Fahrzeug, das gerade auf einem Schrottplatz entsorgt werden soll. Diese Entdeckung setzt eine Kette weiterer Ereignisse in Gang, an deren Ende Natalia im Kofferraum eines Wagens landet, der im Hafenbecken versenkt wird…

Zitat

„Auf keinen Fall! Dazu bin ich viel zu angepisst!“
Frank Tripp will nach der Notlandung nicht ins Krankenhaus

Anzeige

Hinter der Geschichte

Wieder eine Staffel, die mit einem Cliffhanger endet. In dieser Folge wird nochmal alles aufgefahren, ein flüchtiger Sträfling, andere Behörden, die sich einmischen und ein Familiendrama. Leider tritt dabei die wissenschaftliche Forensik etwas in den Hintergrund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.