Winterschöne Zeit am Meer: Die dunkle Jahreszeit an der Ostsee Schleswig-Holstein entdecken

Anzeige
Pünktlich zur kalten Jahreszeit verwandeln sich die Seebäder der Lübecker Bucht in romantische Winterdörfer mit leuchtendem Budenzauber auf den Promenaden. Foto: djd/Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, Scharbeutz
Pünktlich zur kalten Jahreszeit verwandeln sich die Seebäder der Lübecker Bucht in romantische Winterdörfer mit leuchtendem Budenzauber auf den Promenaden.
Foto: djd/Tourismus-Agentur Lübecker Bucht, Scharbeutz

Wer an einem frostklaren Wintertag einen langen Strandspaziergang unternimmt und sich anschließend mit einem heißen Getränk an einem knisternden Kaminfeuer wieder aufgewärmt hat, der weiß, warum Winterurlaub an der Ostsee so erholsam ist. Viele Events und Winter-Arrangements werden beispielsweise in der Broschüre „Winterschön an der Ostsee“ vorgestellt, sie steht unter www.winterschön.de zum Download bereit und kann beim Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. unter der Telefonnummer 04503-888525 bestellt werden.

Feuer, Eis und maritime Momente

Pünktlich zur kalten Jahreszeit verwandeln sich die Seebäder der Lübecker Bucht in romantische Winterdörfer mit leuchtendem Budenzauber auf den Promenaden, die für jeden etwas zu bieten haben:

– So kommt zum Beispiel in Rettin, Pelzerhaken, Sierksdorf und Haffkrug bei Feuershows, Fackelwanderungen und feurigen Festen direkt am Meer Winterstimmung auf, während sich die Dünenmeile on Ice von Scharbeutz am Samstagabend in eine märchenhafte, magische Winterwelt mit Flammentanz, Artistik und Comedy auf dem Eis verwandelt.

– Freunde kulinarischer Gaumenfreuden sind bei den „Gröurmetwochen“ in Grömitz richtig, die mit Kochworkshops, Musik und viel Kultur durch die Wintermonate führen.

– Für die maritimen Momente hat sich auch die Altstadt von Travemünde besonders herausgeputzt. Hier, an der frischen Luft am Fischereihafen, lässt man sich die Fischbrötchen schmecken, wirft einen Blick auf die Viermastbark „Passat“ oder schaut sehnsüchtig den großen Pötten nach.

– Sollte es einmal „Schietwetter“ geben, verzieht man sich am besten ins „Ostsee Resort Damp“, wo sich die Großen bei abwechslungsreichen Wellnessangeboten entspannen und die Kids im Fun & Sport Center vergnügen können.

– Dass sich der Ferien- und Freizeitpark Weissenhäuser Strand in der dunklen Jahreszeit zu einer Festival-Location gemausert hat, wissen übrigens die wenigsten Ostseeurlauber. Ob Rock, Heavy Metal oder Schlager – ein Blick in den Veranstaltungskalender lohnt in jedem Fall.

– Einen Katzensprung von den Stränden der Lübecker Bucht entfernt liegt die Holsteinische Schweiz, die mit dem 168 Meter hohen Bungsberg in Schönwalde sogar ein Skigebiet zu bieten hat. Liegt kein Schnee, lädt die sanfte Hügellandschaft rund um den heilklimatischen Kurort Bad Malente mit dichten Wäldern und über 200 Seen zum Winterwandern, Nordic Walking oder Schlittschuhlaufen auf einer der umliegenden Eisbahnen ein.

In richtig kalten Wintern verwandelt sich die Küste in eine frostige Schneelandschaft. Foto: djd/www.ostsee-schleswig-holstein.de
In richtig kalten Wintern verwandelt sich die Küste in eine frostige Schneelandschaft.
Foto: djd/www.ostsee-schleswig-holstein.de
Anzeige

Lichtermeer an der Ostsee

(djd). Für viele gilt er als die wertvollste Zeit des Jahres. Denn in den Wintermonaten werden die Strände noch weiter, die Wanderwege an den Steilküsten noch stiller, die Restaurants und Cafés an den Promenaden noch gemütlicher. Den farbenfrohen leuchtenden Auftakt dazu bildet das Lichtermeer vom 28. bis 30. Oktober 2016. Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter www.winterschön.de.

Quelle: djd/www.ostsee-schleswig-holstein.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.