C.S.I. 10.15: Nimmerland

Anzeige

Originaltitel: Neverland

Inhalt

(c) CBS
(c) CBS

Ein anonymer Anrufer meldet einen Leichenfund. Am beschriebenen Ort liegt ein vierzehnjähriger Junge mit eingeschlagenem Schädel. Aufgrund der Sachen, die er bei sich trägt, lässt sich seine Adresse ermitteln. Wie sich herausstellt, wusste seine Mutter gar nicht, dass er die Nacht nicht zu Hause war. Sie kam gegen drei Uhr früh von der Arbeit und hat nicht in sein Zimmer gesehen. Diesen Morgen wollte sie ihn ausschlafen lassen. Das Nichtvorhandensein von Einbruchspuren am Haus der Mutter lässt nur einen Schluss zu: Will – so ist sein Name – ist in der Nacht aus eigener Motivation aufgebrochen. Er wurde auch nicht überrascht, er hat verschiedene Sachen (unter anderem einen Kompass und ein Taschenmesser) mitgenommen. Bei der Befragung von Wills besten Freunden kommt heraus, dass diese ihre Interessen auf Mädchen und „erwachsenere Dinge“ verlagert haben, während Will noch spielen wollte. Greg Sanders findet auf dem Computer des Jungen einen Artikel über afrikanische Initiationsriten, bei denen eine weite und gefahrvolle Reise gemacht werden muss, damit man sich unter den älteren des Stammes als Erwachsener erweist. Und Archie kann einen Chat rekonstruieren, in dem ein anderer Will zu einer Exkursion zu einer alten Mine einlädt. Doch wie sich herausstellt, ist dieser andere ein 40jähriger Mann. Hat er etwas mit dem Mord zu tun – und war er auch derjenige, der die Leiche gemeldet hat?

Dann gibt es eine dramatische Wende: Unter den Fingernägeln des Jungen wird Blut gefunden. Dieses Blut wird identifiziert als das eines Mörders, der derzeit im Gefängnis sitzt. Sarah hat damals den Fall bearbeitet…

Zitat

„Und was wollten Sie werden, als Sie 14 waren?“
„Bestimmt das selbe, das er auch werden wollte – 15.“
Doktor Robbins und Nick Stokes denken über das mögliche Alter des Mordopfers nach

Anzeige

Hinter der Geschichte – Rezension

Das ist mal wieder eine sehr clevere Episode. Die Geschichte enthält nicht vorhersehbare Wendungen und ist sehr gute geschrieben. Zwar waren die anderen Episoden dieser Staffel bisher nicht schlecht, aber diese stellt den bisherigen Höhepunkt dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.