CSI: MIAMI | 10.11 – Kinderstars

Anzeige

Originaltitel: Crowned

Inhalt

(c) CBS
(c) CBS

Ehrgeizige Eltern messen ihre minderjährigen Mädchen in Miami bei einem Laufstegwettbewerb, bei dem einige der Kinder sich bereits Marotten wie erwachsene Models angewöhnt haben. Als ein Mitarbeiter etwas später Melrose, eine der jungen Kandidatinnen, abholen will, findet er deren Mutter tot im Badezimmer vor. Jemand hat ihr eine Tiara ins Gesicht gerammt, deren Spitze drang ins Gehirn ein und verursachte eine tödliche Blutung. Damit kommen die Eltern sämtlicher Konkurrentinnen als Täter in Frage, aber auch die Familie der Frau, ihr Mann und die ältere Tochter. Eric findet am Tatort eine Perle, die zum Kleid eines anderen Mädchens gehört.

Melrose wird von einer Spezialistin für Kinder befragt, die offenbar nicht erfasst hat, was ihrer Mutter passiert ist. Bei der Befragung gibt sie an, dass der Vater ihrer Mutter „weh getan“ habe. Während Tripp den Vater sucht, sichten Calleigh und Ryan das Videomaterial, das auf der Veranstaltung aufgenommen wurde. Dabei stellen sie fest, dass das schon mal jemand anderes getan hat. Sie stellen fest, dass es jemand auf die Mädchen abgesehen hat…

Zitat

„Heute gibt es keinen Gewinner, Tom.“
Horatio Caine

Anzeige

Hinter der Geschichte

Wenn in Amerika ein Kind entführt wird, hört man immer wieder vom so genannten „AMBER Alert“. „AMBER“ steht für „America’s Missing: Broadcast Emergency Response“, dabei werden verschiedenen Maßnahmen eingeleitet, um die Öffentlichkeit aufmerksam zu machen. Unter anderem werden auf Displays an öffentlichen Straßen Meldungen eingeblendet.

ACHTUNG, SPOILER! Der Cartoon, der am Ende der Episode in dem Kino läuft, ist „Mighty Mouse„. Der Cartoon wurde verwendet, da CBS (die Produktionsfirma der „CSI“-Serien) die Rechte an den alten Episoden hält.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.