Seemannsweihnacht in Wismar

Anzeige

Letzte Ausfahrt der Fischer am 11. Dezember

Seemannsweihnacht in Wismar, Foto: Volster
Seemannsweihnacht in Wismar, Foto: Volster

Die letzte Ausfahrt der Wismarer Fischer, eine Art Erntedank auf See, bei der sie sich für den Jahresfang bedanken, ist längst zur Tradition und zu einem Spektakel für Schaulustige geworden. Etwa 6.000 Besucher werden erwartet, wenn mit Lichterketten geschmückte Traditionsschiffe, Fischereifahrzeuge, Barkassen und Schiffe der Adler-Reederei in See stechen. Bereits ab 13.00 Uhr gibt es am Alten Hafen einen Weihnachtsmarkt mit Liedern vom Shantychor „Blänke“, Glühwein, Kuchen und Kartoffelpuffern. Gegen 14.50 Uhr findet eine maritime Andacht durch den Pastor der Kirchgemeinde St. Nikolai auf der Poeler Kogge „Wissemara“ statt. Anschließend werden alle anderen teilnehmenden Traditions- und Fahrgastschiffe sowie Kutter gesegnet und machen sich ab 16.00 Uhr zur letzten Ausfahrt auf. Gäste können Mitfahrten buchen oder die Ausfahrt von Land aus beobachten.

Tipp: In der St.-Georgen-Kirche in Wismar, neben St. Marien und St. Nikolai eine der drei monumentalen gotischen Sakralbauten der Altstadt, wird vom 9. bis 11. Dezember der 21. Kunstmarkt veranstaltet. Ausstellende sind unter anderem die Hochschule Wismar mit der Fakultät Gestaltung, der Verein „Gemeinschaft der Wismarer Künstler und Kunstfreude“ sowie weitere Künstler und Kunsthandwerker aus der Region.

Weitere Informationen zur Seemannsweihnacht gibt es beim Veranstalter, dem Förderverein „Poeler Kogge“, unter der Rufnummer 03841 304310. Unterkünfte vermittelt die Touristinformation unter www.wismar.de.

Quelle: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.