C.S.I. 10.23 | Doktor Jekyll unter Freunden – Teil 2

Originaltitel: Meat Jekyll (2)

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Nate Haskell, der Serienmörder, mit dem Raymond Langston an der Universität zu tun hatte, wird in einem Sicherheitstransporter auf das Polizeirevier Las Vegas gebracht. Er hat Raymond Langston angerufen und behauptet, er wisse, wer Doktor Jekyll sei. Als Beweis nennt Haskell den Ermittlern einen Gegenstand, den sie damals bei ihm beschlagnahmt haben. Dieser Gegenstand zeigt die gleiche Schleife wie die, die Jekyll aus einer Darmschlinge gemacht hat. Haskell erzählt, dass er den Serienmörder persönlich kennengelernt hat. Damals war er noch Koch in einem Restaurant. Mehr will Haskell nur gegen gewisse Vorzüge preisgeben. Die Ermittler versuchen, aus den wenigen Hinweisen etwas herauszuziehen und finden tatsächlich das Restaurant. Das Problem ist nur: Es ist geschlossen und alle Besitzer sind tot. Die Liste an ehemaligen Angestellten ist sehr lang und Haskell möchte noch mehr für sich herausschlagen.

Dann wird ein Päckchen an Langston geliefert. Es enthält den Dienstausweis, den Jekyll ihm gestohlen hat, sowie Fleischstücke, auf die verschiedene Bilder gemalt wurden. Eines der Bilder ist ein Hinweis auf eine unbekannte Leiche, die schon seit Monaten im Leichenschauhaus liegt. An dieser hat Jekyll allem Anschein nach erste Experimente vorgenommen.

Trotzdem scheint Jekyll immer einen Schritt voraus zu sein. Dann spitzen sich die Ereignisse zu…

Zitat

„Haskell sagt die Wahrheit.“
„Er weiß, wer Jekyll ist.“
Greg Sanders und Nick Stokes

Hinter der Geschichte

Die Episode beendet die Staffel mit einem Cliffhanger, der sich zwar irgendwie ankündigt, letztlich aber doch überraschend wirkt.

Ein Gedanke zu „C.S.I. 10.23 | Doktor Jekyll unter Freunden – Teil 2

  1. Pingback: CSI 11.15 | Der Verlust von Leben und Moral | EP-Blog – Die ErlebnisPostille

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.