CSI: MIAMI | 10.18 – Einer gegen alle (1)

Anzeige

Originaltitel: Law and Disorder (1)

Inhalt

(c) CBS
(c) CBS

Ein Autofahrer überfährt eine junge Frau. Schnell stellt Doktor Loman fest, dass sie nicht durch den Unfall gestorben ist, sondern schon auf der Straße lag, weil sie mit einem Nervengift vergiftet wurde. Da sie aus einem Club gekommen ist, lassen die Ermittler diesen abriegeln und durchsuchen ihn. Calleigh findet die Handtasche des Opfers mit ihrem Ausweis, ihr Name war Denise Baines. Außerdem stellt Eric fest, dass jemand ihre Augentropfen mit einem chemischen Kampfstoff versehen hat. Bei Zeugenbefragungen kommt heraus, dass es noch eine zweite Frau gab, die Symptome einer Vergiftung zeigte, diese stieg allerdings in ein Taxi und fuhr davon. Walter findet die Adresse heraus, Samantha und Tripp fahren hin. Fast kann ihnen die Frau entkommen, sie ist eine Profikillerin, die für den Mord an Denise Baines viel Geld bekommen hat. Eric und Natalia fahren zur Wohnung des Opfers und finden heraus, dass sie Journalistin war. Durch eine DNS-Spur wird ein sexueller Kontakt mit dem Stadtrat Randall Stafford nachgewiesen. Horatio konfrontiert den Stadtrat bei einer Pressekonferenz mit den Beweisen. Darauf schaltet der seinen Anwalt ein, und der ist kein Unbekannter: Es handelt sich um Vogel, mit dem Horatio in Los Angeles schon mal zu tun hatte. Vogel tut alles, um alle gefundenen Beweise für nicht verwertbar erklären zu lassen…

Zitat

„Na ja, ich wünsch Ihnen einen schönen Tag… und Sie sind mir egal!“
Rechtsanwalt Vogel. Der erste Teil des Satzes ging an Horatio Caine, der zweite Teil an Eric Delko. Vogel liefert hier eine exzellente Begründung für das berühmte Shakespeare-Zitat, nach dem man als erstes alle Anwälte zu töten habe.

Anzeige

Hinter der Geschichte

Denise Baines wurde mit Sarin vergiftet, dabei handelt es sich um einen so genannten Acetylcholinesterase-Hemmer. Seinen Namen bekam der Stoff von seinen Entdeckern von der IG Farben, die es als Insektenvernichtungsmittel verwenden wollten: Schrader, Ambros, Ritter und von der Linde. Die korrekte Bezeichnung der Substanz lautet Methylfluorphosphonsäureisopropylester. Allerdings wurde es sofort nach seiner Entdeckung als Kampfstoff verwendet.

Rechtsanwalt Vogel hatte seinen ersten Auftritt in der 16. Folge von Staffel 8, „Schatten einer Schuld“. Er wurde und wird dargestellt von Malcolm McDowell.

Der deutsche Titel dieser und der nächsten (letzten) Episode ist eine Anspielung auf den Spruch „Einer für Alle, alle für einen!“, dem Wahlspruch der drei Musketiere.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.