Gesundheit und Wohlgefühl aus „starker Quelle“: Neue Kuren und Therapien im Grand Hotel Imperial Levico Terme

Die Schönheit Norditaliens. Bild: Thorsten Reimnitz

Die Schönheit Norditaliens. Bild: Thorsten Reimnitz

Ein knappes Jahr nach der Neueröffnung des Grand Hotel Imperial im Trentiner Ferienort Levico Terme, empfängt ab Mitte März 2017 auch die neu eröffnete Thermalabteilung des traditionsreichen Hauses ihre Bade- und Kurgäste wieder mit wohltuenden Anwendungen und Therapien. Als einziges Hotel in Levico Terme hat das Grand Hotel Imperial direkten Zugang zum wertvollen „Aqua Forte“ von Levico Terme – eine Quelle mit hoher Mineralienkonzentration, deren vielseitige gesundheitsfördernde Wirkung seit Jahrhunderten anerkannt ist. Am Ufer des Levico Sees gelegen und umgeben vom weitläufigen, grünen Idyll des historischen Kurparks, transportiert das prachtvolle Vier-Sterne-Hotel die Kur- und Bäder-Tradition seiner Gründungszeit nun stil- und wirkungsvoll ins Hier und Jetzt: mit modernen Anlagen, deren lichtdurchfluteten Räume noch immer die Grandezza der Jahrhundertwende ausstrahlen, sowie ärztlich begleitete, zeitgemäße Kuren und Anwendungen – von der Balneotherapie über Inhalationen und Fango bis hin zu mehrtägigen Gesundheitsaufenthalten mit maßgeschneidertem Therapieplan.

Der beliebte Ferienort Levico Terme, mit seiner imposanten Bergkulisse und dem klaren Levico See, ist am höchsten Punkt des norditalienischen Valsugana-Tals in den Trentiner Dolomiten gelegen. Hier entspringt auf rund 1600m Höhe das wertvolle Thermalwasser von Levico, das im Grand Hotel Imperial für Therapien und Wellness-Anwendungen genutzt wird. Das starke Wasser zeichnet sich durch eine hohe Mineralkonzentration aus. Es hat einen sauren pH-Wert und enthält Sulfat, Eisen, Arsen und weitere Metalle wie Kupfer oder Zink. Seine regenerative Kraft kommt Gästen und Patienten mit dermatologischen Problemen und gynäkologischen Leiden sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Atemwege seit Jahrhunderten zugute.

Eine Quelle, vielseitige Anwendung: Balneotherapie, Inhalation und Fango

Mit der Wiedereröffnung des Thermalbereichs bietet das Grand Hotel Imperial Levico Terme seinen Gästen ab Mitte März 2017 auch neu aufgelegte Therapien und Kuren an, die oftmals von gesetzlichen und privaten Krankenkassen bezuschusst werden und auf den drei Säulen Balneotherapie, Inhalation und Fango fußen. Die Balneotherapie setzt auf medizinische Voll-, Sitz- oder Teilbäder sowie auf Schlammbäder, die die Durchblutung fördern, den Kreislauf anregen und entzündungshemmend wirken. Sie kommen bei rheumatischen, dermatologischen und neurologischen Krankheiten, aber auch gegen Stress, Burnout und Ängste zum Einsatz. Das Thermalwasser von Levico Terme ist auch die Grundlage für die Durchführung von Inhalationstherapien in der wohltuenden Umgebung des ehrwürdigen Grand Hotels. Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege werden so unter ärztlicher Aufsicht behandelt, wovon Asthma-Patienten und Allergiker ebenso profitieren, wie Patienten mit verschiedenen Lungenerkrankungen. Unterstützend werden physiotherapeutische Atemübungen sowie Bäder und Massagen durchgeführt. Die dritte Säule, der italienische Fango, setzt sich aus Thermalwasser, Lehm, Algen und Mikroorganismen zusammen. Die gereifte, homogene Mischung wird erwärmt und als Fango-Packung auf erkrankte Partien des Körpers aufgetragen. Diese Therapieform kommt zum Beispiel bei Neurodystrophie und psychosomatischen rheumatischen Erkrankungen, bei Arthrose und zur Behandlung nach Knochenbrüchen zur Anwendung. Fango-Packungen wirken entzündungshemmend und entspannend, sie lindern Schmerzen und fördern die Beweglichkeit.

Auch für Gesundheitsaufenthalte, die nicht von der Krankenkasse als Kur bezahlt oder bezuschusst werden, hat das Grand Hotel Imperial besondere Angebote im Programm. So beinhaltet zum Beispiel das Gesundheitspaket Balneotherapie für 1239,50 Euro pro Person, neben sieben Übernachtungen mit Halbpension und leichtem Mittagessen, eine medizinische Voruntersuchung, sechs therapeutische Heilwasser- oder Schlammbäder und drei Thermalmassagen. Das Paket gibt es auch in Verbindung mit der wohltuenden Fangotherapie: Für 766,50 Euro pro Person beinhaltet es sieben Nächte inklusive Halbpension, je eine medizinische Vor- und Nachuntersuchung, drei Schlamm- und Badetherapien sowie drei Thermalmassagen. Der Zugang zum hauseigenen Wellnessbereich mit Schwimmbad, Sauna und Whirlpool ist bei allen Angeboten inbegriffen.

Das Grand Hotel Imperial

Das im Jahr 1900 eingeweihte Grand Hotel Imperial Levico Terme war einst eine geschätzte Sommerresidenz des österreichischen Kaiserhauses und zog viele illustre Gäste aus Adels- und Finanzkreisen an. Bis heute hat sich das geschichtsträchtige Vier-Sterne-Haus, das seit Frühjahr 2016 von Fidelity Hotels und Resorts gemanagt wird, seinen schlossartigen Charme bewahrt. Die 81 geräumigen Zimmer und Suiten sind charmant-verspielt und stilgerecht eingerichtet. Besonders in der märchenhaften Sissi-Suite wird die Faszination vergangener Zeiten erlebbar. Auch im modernen Tagungsbereich mit acht unterschiedlich großen Sälen wurde das außergewöhnlich stilvolle Ambiente bewahrt. So bieten die Räumlichkeiten einen idealen Rahmen für geschäftliche Anlässe und private Feierlichkeiten. Als besonderes Highlight laden der große Garten und das Amphitheater zu vergnüglichen Stunden im Freien ein und bieten die perfekte Kulisse für Empfänge und Events unter freiem Himmel. Als einziges Hotel in Levico Terme verfügt das Haus über eine direkte Zuleitung des wertvollen Thermalwassers von Levico und Vetriolo. In der hauseigenen Thermalabteilung und dem klassischem Spa können Gäste aus Kur- und Medical-Wellness-Anwendungen sowie einem umfassenden Massage- und Beauty-Programm wählen. Eine Sauna, ein Whirlpool, ein Hallenbad und ein großzügiger Außenpool mit Liegewiese runden den Wohlfühlbereich des Grand Hotels ab. Das gehobene Restaurant im prachtvollen historischen Speisesaal zieht neben Urlaubern auch Gäste aus Levico Terme und der Region an. In entspannter Atmosphäre werden hier feine italienische Köstlichkeiten serviert. Auch die reizvolle Umgebung des Trentino macht das historische Haus zu jeder Jahreszeit zu einem lohnenswerten Ziel. Inmitten des weitläufigen, einst nach englischem Vorbild angelegten Kurparks gelegen, ist es ein idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen in freier Natur, an den idyllischen Levico See oder für Exkursionen in die nahegelegenen Städte Trient und Rovereto.

Quelle: Cognito Public Relations

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.