Hunde willkommen: Philippsreut im Bayerischen Wald lädt zum Wanderurlaub mit Haustier ein

Der Bayerische Wald mit seiner ursprünglichen und weitläufigen Natur ist ein ideales Ziel für einen Wanderurlaub mit Hund. Foto: djd/Gemeinde Philippsreut

Der Bayerische Wald mit seiner ursprünglichen und weitläufigen Natur ist ein ideales Ziel für einen Wanderurlaub mit Hund.
Foto: djd/Gemeinde Philippsreut

Wanderungen in weitläufiger Landschaft, durch grüne Wälder und über blühende Wiesen – das gefällt Zwei- und Vierbeinern gleichermaßen. Gegenden wie der Bayerische Wald, in denen die Natur die Hauptrolle spielt, sind daher ideale Ziele für einen Wanderurlaub mit Hund. Eingebettet in das größte zusammenhängende Waldgebiet Mitteleuropas, gebildet von dem ältesten Nationalpark Deutschlands und dem tschechischen Nationalpark Sumava, liegt Philippsreut. Die Grenzgemeinde im Landkreis Freyung-Grafenau dürfte zu den hundefreundlichsten Kommunen im Bayerischen Wald zählen.

Füße und Pfoten im Speichersee erfrischen

Zu den speziellen Angeboten für Mensch und Tier gehören zum einen abwechslungsreiche Möglichkeiten des gemeinsamen Auslaufs, beispielsweise geführte Wanderungen mit Hund. Dazu kommen zahlreiche hundefreundliche Gastgeber, Trainingsangebote in der Hundeschule und sogar Wellness-Angebote für die Vierbeiner. Unter www.philippsreut.de gibt es weitere Informationen zur Region und zahlreiche Wandertipps. Zu den genussvollen Grenzerfahrungen für Herrchen oder Frauchen gehört beispielsweise der Rundblick vom Aussichtsfelsen des 1.139 Meter hohen Almbergs über die ursprüngliche Mittelgebirgslandschaft bis ins benachbarte Tschechien. Beim Rückweg über die bequeme Forststraße kann man Füße und Pfoten im großen Speichersee erfrischen.

Attraktive Wanderrouten

Durch die Gemeinde Philippsreut führen der Goldsteig, der längste Wanderweg Deutschlands, der europäische Fernwanderweg E6 sowie der Pilgerweg Via Nova. Wer beim Wandern gerne Natur- und Kulturgenuss verbindet, begibt sich am besten auf den Themenwanderweg „Von Kapelle zu Kapelle“. Ein Muss ist dabei ein Besuch der Tusset-Kapelle im tschechischen Stozec. Den Weg dorthin kann man verkürzen mit den sogenannten Igel- und Linienbussen, deren Benutzung mit dem Gästeservice-Umwelt-Ticket kostenlos ist. Praktisch für alle, die es bei einer kleinen Gassirunde belassen wollen: Eine originalgetreue Kopie der Wallfahrtskapelle steht seit 1985 in Philippsreut.

Checkliste Wandern mit Hund

Damit Wanderungen mit Hund ein ungetrübter Genuss für Zwei- und Vierbeiner werden, sollten Hundehalter einiges beachten:

– Vorab sollte man eine Hunde-Haftpflichtversicherung abschließen
– In den Rucksack gehören Kotbeutel, Erste-Hilfe-Set inklusive Pinzette, Verband- und Desinfektionsmittel sowie ausreichend Wasser.
– Um den Hundehals gehören Leine, Floh- und Zeckenhalsband.
– Bei der Tourenplanung empfiehlt es sich, die Fitness des Hundes berücksichtigen und keine zu schmalen und zu steilen Wege zu wählen.

Über hundefreundliche Wanderungen und Unterkünfte im Bayerischen Wald informiert etwa die Tourist-Info Philippsreut, Telefon: 08550-9219525, E-Mail: tourismus@philippsreut.de.

Quelle: djd/Gemeinde Philippsreut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.