Archiv für den Tag: 11. März 2017

Die Grand Tour of Switzerland – die weltweit erste Ferienstraße für Elektrofahrzeuge

Ladestation bei St. Moritz für die Grand Tour of Switzerland. Copyright: Switzerland Tourism / Daniel Martine

Ladestation bei St. Moritz für die Grand Tour of Switzerland. Copyright: Switzerland Tourism / Daniel Martinek

Die Erfolgsgeschichte der neuen Ferienstraße „Grand Tour of Switzerland“ wird weitergeschrieben: Ab April 2017 können Tourenfahrer die malerische Schweiz auch mit umweltschonenden Elektroautos erkunden. Entlang der Strecke gibt es flächendeckend Ladestationen. Die Route führt über fünf Alpenpässe, an 22 Seen und zwölf UNESCO Welterbe-Stätten vorbei und verbindet die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte der Schweiz. Im Juni findet auf der Strecke die weltweit führende E-Mobil-Rallye WAVE statt.

Pünktlich zum Beginn der Sommersaison 2017 können Gäste die Grand Tour of Switzerland auch mit Elektrofahrzeugen entdecken. Ein dichtes Netz mit rund 200 Ladestationen in Hotels, Restaurants und bei touristischen Leistungsträgern entlang der Strecke garantiert auf über 1600 Kilometern ein ebenso bequemes wie sauberes Fahrvergnügen. Die E-Grand Tour ist damit ab Ende April 2017 die erste ausgeschilderte und für Elektroautos ausgerüstete Ferienstraße der Welt. www.MySwitzerland.com/e-grandtour

Zu den Höhepunkten der Strecke gehören die fünf Alpenpässe Flüela, Julier, San Bernadino, Gotthard und Furka. Wer sich entlang der Strecke eine Pause gönnen und ins kühle Nass springen möchte, hat dazu reichlich Gelegenheit: 22 Seen laden zum Badevergnügen ein, darunter der Thunersee, der Murtensee und der Vierwaldstättersee. Kulturelle Highlights an der Route sind insgesamt zwölf UNESCO-Welterbestätten wie die Altstadt von Bern, die Burgen von Bellinzona oder der Stiftsbezirk St.Gallen. Naturliebhaber kommen in der UNESCO-Biosphäre Entlebuch oder in der Tektonikarena Sardona auf ihre Kosten. www.MySwitzerland.com/grandtour

Im Juni 2017 steht die Feuertaufe der E-Grand Tour an: Dann wird dort die WAVE (World Advanced Vehicle Expedition) ausgetragen, die bedeutendste rollende E-Mobil-Veranstaltung der Welt und die weltweit führende und größte Rallye für Elektrofahrzeuge. Jede WAVE ist einzigartig und führt jedes Jahr über eine neue Route. 2017 wird sie bereits zum siebten Mal durchgeführt und findet vom 9. bis 17. Juni exklusiv auf der Grand Tour of Switzerland statt. www.wavetrophy.com

Weitere Informationen zum Urlaub in der Schweiz gibt es im Internet unter MySwitzerland.com, der E-Mail-Adresse info@MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.

Quelle: Schweiz Tourismus

Werbung

Gemeinsam auf Entdeckungsreise: Speziell für Gruppenreisen gibt es am Stettiner Haff eine Vielzahl an Angeboten

Für Gruppen werden in Ueckermünde historische Stadtführungen organisiert. Foto: djd / Seebad Stadt Ueckermünde - Uta Sommer

Für Gruppen werden in Ueckermünde historische Stadtführungen organisiert.
Foto: djd / Seebad Stadt Ueckermünde – Uta Sommer

Egal ob mit der Großfamilie, dem Verein, mit guten Freunden oder einer Jugendfreizeit – für größere Gruppen ist es oft gar nicht so einfach, Unterkünfte und Freizeitprogramm zu organisieren. Am Stettiner Haff wird einem die Planung gerne abgenommen.

Viel zu entdecken

Die Region im Nordosten Mecklenburg-Vorpommerns liegt zwar ganz nah an den Tourismuszentren Rügen und Usedom, dennoch haben sich Orte wie Mönkebude, Pasewalk, Ueckermünde und Torgelow ihren beschaulichen Sommerfrische-Charme bewahrt. Zwischen Küste und Hinterland gibt es viel zu entdecken: unberührte Natur, weite Wälder, verschwiegene Flüsse und Seen, spannende Freilichtmuseen, botanische Gärten, kleine Fischerdörfer und die weißen Strände in geschützten Buchten. Speziell für Gruppen haben die Haffgemeinden gleich zehn unterschiedliche Tagestouren zusammengestellt, darunter Exotisches wie „Über Afrika ans Stettiner Haff“ mit dem Besuch einer Straußenfarm, einem Rundgang durch einen der schönsten botanischen Gärten des Nordens und mit kulinarischen Stopps. Mehr zu „Gruppenreisen ans Stettiner Haff“ findet man unter www.penkun.de.

Spannend wird es bei einem Mittelaltertag in den Freilichtmuseen „Ukranenland“, „Castrum Turglowe“ und auf der historischen Pommernkogge „Ucra“. Das imposante Schiff ist ein originalgetreuer Nachbau, mit dem Besucher auf den Spuren der Hanse in See stechen können. Auch barrierefreie Touren sind buchbar, außerdem werden individuelle Ausflüge – auch auf dem Wasser -, Unterkünfte und Verpflegung organisiert. Weitere Informationen gibt es unter www.urlaub-am-stettiner-haff.de, die Broschüre zu den Gruppenreisen ist zudem bestellbar unter Telefon 03973-213995.

Klassenfahrt ans Stettiner Haff

Für Kinder und Jugendliche bietet das Stettiner Haff Bildungsreisen an, die jeweils unter einem bestimmten Motto stehen. Besonders beliebt sind Klassenfahrten zum Thema Mittelalter in Zusammenarbeit mit dem „Ukranenland“. Um Naturerfahrung und Abenteuer geht es im Zentrum für Erlebnispädagogik und Umweltbildung. Übernachtet wird in der Jugendherberge, im Zeltlager oder – besonders spannend – im Schlafwagen des ehemaligen Regierungszuges der DDR im Eisenbahnerlebniszentrum „Lokschuppen“ in Pasewalk. Der Lokschuppen mit seinen Modellbahnen und historischen Zügen ist bei jedem Wetter ein lohnenswertes Ziel. Im Sommer ist das Areal Veranstaltungsort der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, mehr Informationen dazu gibt es unter www.festspiele-mv.de.

Veranstaltungshighlights am Haff

Vor der Reise ans Stettiner Haff sollte man einen Blick in die Veranstaltungskalender der Ferienorte werfen. Zu den Highlights 2017 gehört unter anderem die Ueckermünder Haff-Sail mit Drachenbootfestival, Begleitfahrten zu den Segelregatten und buntem Hafenprogramm vom 9. bis zum 11. Juni 2017. Informationen gibt es unter www.haff-sail.de. Am Pfingstsonntag, 4. Juni, wird im Freilichtmuseum Castrum Turglowe das Mittelalter beim Ritterturnier lebendig, mehr erfährt man unter www.ukranenland.de. Weitere Informationen zu besonderen Events am Haff gibt es unter www.moenkebude.de und unter www.pasewalk.de.

Quelle: djd/Seebad Stadt Ueckermünde