Archiv für den Tag: 21. April 2017

CSI: CYBER 2.11 | #Mayday #Flugzeugraub

Originaltitel: 404 – Flight not found

Inhalt

(c) CBS

(c) CBS

Im Flugkontrollzentrum Leesburg kommt es zu einem Zwischenfall, den die Fluglotsen nicht erklären können: Flug 272 von Tempa nach Rode Island macht Probleme. Erst gibt es Schwierigkeiten, mit dem Flugzeug zu kommunizieren, dann erscheint es mehrfach auf dem Radarschirm, nur um kurz darauf völlig zu verschwinden. Die ITder Flugsicherung entdeckt einen Hackerangriff und schaltet die Cyber-Abteilung des FBI ein. Krumitz überlegt, dass das Flugzeug direkt gehackt sein muss: Nur der Sender in der Maschine kann die vielen falschen Positionsangaben geschickt haben. Er extrapoliert, welches der Echos die echte Maschine war und stellt fest, dass ihre letzte Positionsangabe 300 Fuß über dem Boden ist (rund 100 Meter) – sie muss also abgestürzt sein! Doch an der Position findet sich kein Flugzeugwrack, dafür die Überreste einer raffinierten Antenne, die jemand genutzt hat, um Signale zu schicken.

Das Flugzeug bleibt indessen verschwunden. Da jemand die Bordsysteme außer Gefecht gesetzt hat, schätzt Krumitz, dass sich der Täter oder ein Helfer an Bord der Maschine befinden muss. Das lässt für Avery Ryan nur einen Schluss zu: Es handelt sich um eine sehr raffinierte Entführung. Plötzlich taucht ein alter Bekannter auf: Artie, mit dem Elijah Mundo schon zu tun hatte. Er hat eine Idee, wie das Flugzeug von Innen gestört werden kann, allerdings ist das Gerät dazu ziemlich groß. Während die Aufzeichnungen der Personenkontrollen kontrolliert werden, läuft die Zeit davon: Das Flugzeug hat nur noch für knapp eine Stunde Sprit und der Pilot weiß immer noch nicht, dass er auf einer falschen Route fliegt…

Zitat

„Deine Chefin hat’s echt drauf!“
„Ja, sie hasst unangekündigten Besuch.“
Artie und Elijah Mundo

Werbung

Produkte von Amazon.de

Hinter der Geschichte

Der Fluglotse am Anfang spricht von einem „ADS-B“, das eine Fehlfunktion haben müsse. Das Automatic Dependent Surveillance – Broadcast ist das System, mit dem die Radarbildschirme die Position der verschiedenen Flugzeuge in einem Gebiet erkennen. Grob gesagt bestimmt das Flugzeug selbst seine Position anhand von Satelitten und sendet diese zusammen mit anderen Angaben (Flugnummer, Geschwindigkeit, Höhe und mehr) an den zuständigen Tower. Auf dem Bildschirm des Lotsen wird die Position mit einem Punkt dargestellt, zusammen mit den anderen Angaben.

Der Promi, den Brody Nelson auf der Straße erkennt, ist der Football-Spieler Emmitt Smith.

Als die Ermittler die verschiedenen Leute an Bord der Maschine durchgehen, um den Hacker zu finden, überprüfen sie auch den Kapitän der Maschine. Dabei erwähnt Brody den Absturz des Germanwings-Flug 9525. Entgegen seiner Behauptung flog zum Zeitpunkt des Absturzes der Germanwings-Maschine allerdings nicht der Pilot, sondern der Kopilot.

In dieser Folge bekommt ein Diabetiker eine Notfallspritze intramuskulär verabreicht, da er in einen Unterzucker geraten ist. Diese Notfallspritze enthält Glucagon, das dazu führt, dass in der Leber gespeicherter Zucker (in Form von Glycogen) ausgeschüttet wird. Eine solche Spritze enthält keinen Zucker, da man diesen nicht intramuskulär verabreichen kann (es würde zu schweren Nekrosen kommen). Zucker kann nur intravenös gespritzt werden.

Eindrucksvolle Panoramaaussicht im Eggental

Foto: Eggental/akz-o

Foto: Eggental/akz-o

(akz-o) Das Südtiroler Eggental liegt auf der Sonnenseite der Alpen und bietet seinen Besuchern imposante Ausblicke und Aktivitätsgarantie.

Highlight in den Dolomiten

Am Oberholzlift in Obereggen eröffnete im November ein neues Bergrestaurant mit einer herrlichen Panoramaaussicht und einer sonnigen Panoramaterrasse, welches sich perfekt in die Naturlandschaft eingliedert. Die neue Berghütte bietet einen Blick auf Weiß- und Schwarzhorn, den Zanggen und Berge des Alpenhauptkamms. An einer schönen Bar werden Wanderern ganztägig Getränke und Imbiss angeboten. Ein idealer Ort in gemütlichem Ambiente welcher zum Einkehren und Entspannen einlädt und außerdem ein architektonisches Highlight in den Dolomiten darstellt.

Gourmet – Event

Seit Januar 2017 werden immer freitags in dem neuen Bergrestaurant Eggentaler Käsespezialitäten mit Weinverkostung angeboten. Bei Sonnenuntergang mit Blick auf den Rosengarten die sprichwörtliche Südtiroler Gastlichkeit und die einheimische Spezialitäten genießen runden den Tag perfekt ab.

In der Region Eggental ist immer etwas los, viele weitere Informationen finden sich unter www.obereggen.com.

Quelle: Eggental/akz-o

Werbung