Märchenhafte Maiausflüge: Am „Tag des Wanderns“ unterwegs auf der Romantischen Straße

Anzeige
Deutschlands beliebteste Ferienstraße bietet 500 Kilometer Wanderweg für ausgiebige Spaziergänge. Bild: bfs / Romantische Straße

Deutschlands beliebteste Ferienstraße bietet 500 Kilometer Wanderweg für ausgiebige Spaziergänge. Bild: bfs / Romantische Straße

Deutschlands beliebteste Ferienstraße bietet mit ihren 500 Kilometern Wanderweg und beeindruckenden Naturerlebnissen sowie mittelalterlichen Bauten die perfekte Hintergrundkulisse für ausgiebige Spaziergänge im Wandermonat Mai.

Der Mai ist wohl einer der wichtigsten Monate für Naturfreunde: Während in der Walpurgisnacht auf den Monatsersten der Frühling begrüßt wird, erwachen auf den Wiesen die Maiglöckchen, der Mohn und die Pfingstrosen aus ihrem Winterschlaf. Anlässe, die Natur in ihrer Blütezeit aus der Nähe zu beobachten, gibt es viele: Neben der traditionellen „Mai-Wanderung“ am 1.5. dürfen sich Wanderfreunde auch den 14.5. im Kalender vormerken. Dann nämlich ist der offizielle „Tag des Wanderns“, ausgerufen vom Deutschen Wanderverband zu dessen Gründung. Einige besonders schöne Fleckchen, die sich für ausgiebige Spaziergänge eignen, finden sich im Süden Deutschlands, entlang der Romantischen Straße. Denn die beliebteste Ferienstraße der Bundesrepublik hat nicht nur zahlreiche Touristenattraktionen wie das weltberühmte Märchenschloss Neuschwanstein zu bieten, sondern auch 500 Kilometer ausgeschilderten Wanderweg.

Von Wiesen, Tälern und Schlössern
Die Straße verläuft vom Maintal bis vor die Füße der Alpen. Je nachdem, welche Region man bereist, ergibt sich ein völlig neues Landschaftsbild: Während die Umgebung im nördlichen Abschnitt um Würzburg herum durch ihre Weinberge geprägt ist, lockt Rothenburg ob der Tauber mit saftig-grünen Wiesenlandschaften und malerischen Tälern, durch die der namensgebende Fluss fließt. Dazu kommen die weit gestreuten Altstädte, in denen zu großen Teilen noch immer ein einzigartiges Mittelalter-Flair vorherrscht. Zahlreiche Bauten aus längst vergangenen Jahrhunderten sind nach wie vor intakt und dienen heute auch zur Erhaltung von Traditionen und der örtlichen Gastronomie. Noch weiter südlich erhascht man kurz vor der Grenze zur fränkischen und schwäbischen Alb einen eindrucksvollen Ausblick auf das „Ries“, Deutschlands größten Einschlagkrater durch einen Himmelskörper, der sich nahe der Stadt Nördlingen befindet. Im Süden sind es schließlich die Auenländereien und Gebirge, die zu einer Erkundungstour einladen. Fast kommt man sich aufgrund der um Füssen herrschenden Schlossdichte dann wie im Märchenwald vor – denn hier steht nicht nur eine der größten Touristenattraktionen Deutschlands, das Schloss Neuschwanstein, sondern zahlreiche weitere, nicht minder beeindruckende Bauten wie Hohenschwangau und das Hohe Schloss in Füssen auf engstem Raum beieinander.

Erkundungstouren nach Karte
Bei 500 Kilometern sollte selbst hinter einer eintägigen Wanderung durchaus Planung stecken – denn die Wahl, welchen Abschnitt der Romantischen Straße man sich am liebsten einmal aus der Nähe ansehen möchte, kann schwer fallen. Und ist man erst einmal angekommen, kann der Blick leicht mal abschweifen. Denkanstöße zwecks Sightseeing sowie Kartenmaterial finden sich auf der Homepage www.romantischestrasse.de, wo man sich auch Tipps für Übernachtungsmöglichkeiten und weitere Aktivitäten auf der Ferienstraße einholen kann. Und: Wieso die alljährliche Maiwanderung nicht ein klein wenig ausdehnen? Rund vier Wochen kann die Durchquerung der Landschaft zu Fuß in Anspruch nehmen – Gründe für eine kurze oder auch längere Rast gibt es mehr als genug.

Wanderabschnitte:

Vom Main zur Tauber
Würzburg – Wertheim – Tauberbischofsheim

Das Taubertal
Tauberbischofsheim – Lauda-Königshofen – Bad Mergentheim –
Weikersheim – Röttingen – Creglingen – Rothenburg ob der Tauber

Frankenhöhe
Rothenburg ob der Tauber – Schillingsfürst – Feuchtwangen –
Dinkelsbühl – Wallerstein

Vom Ries zur Donau
Wallerstein – Nördlingen – Harburg – Donauwörth

Das Lechtal
Donauwörth – Rain – Augsburg – Friedberg – Landsberg am Lech –
Hohenfurch – Schongau – Peiting

Vom Alpenvorland an den Alpenrand
Peiting – Rottenbuch – Wildsteig – Steingaden –
Halblech – Schwangau – Füssen

 

Kontaktinformationen:
Romantische Straße
Touristik Arbeitsgemeinschaft GbR
Segringer Straße 19
91550 Dinkelsbühl
Tel +49 (0) 9851 551387
Fax +49 (0) 9851 551388
Internet: www.romantischestrasse.de
E-Mail: info@romantischestrasse.de

Anzeige

 

Quelle: bfs / Romantische Straße

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.