CSI 12.07 | Hirnlos in Las Vegas

Anzeige

Originaltitel: Brain Doe

Inhalt

(c) CBS
(c) CBS

Bei einem Drive-In wird eine Bestellung aufgegeben, als der Mitarbeiter dem Kunden sein Essen überreichen will, rollt das Auto führerlos am Ausgabefenster vorbei auf die Straße, rammt einen Jeep und wird von einem LKW erfasst. In dem Auto liegt ein Toter. Der Fahrer des Jeeps war nicht angeschnallt, er wird aus dem Fahrzeug geschleudert und bleibt mit gespaltenem Schädel liegen. Auch der Fahrer des LKW erliegt seinen Verletzungen. D.B. und Nick untersuchen den Unfall, dabei entdeckt D.B. ein Gehirn auf der Straße, das keinem der Unfallopfer gehört. Die weiteren Untersuchungen ergeben, dass der Unfallverursacher das Gehirn in einer Kühlbox auf dem Beifahrersitz dabei gehabt hatte. Doktor Robbins stellt fest, dass das Organ nicht in Formalin eingelegt war, sondern innerhalb der letzten 24 Stunden entommen worden sein muss, und zwar von einem Profi. Der Fahrer des Wagens scheint nicht dieser Profi zu sein, er hat Einbruchswerkzeug und Drogen bei sich, auch sein Körper macht den Eindruck eines schwer Abhängigen. Robbins vermutet hier die Todesursache. Nick und Sarah finden indessen im Kofferraum des Autos einen Football, auf den die Nummer 17 geschrieben wurde. Und 17 ist auch die Nummer des Menüs, das der Mann am Drive-In-Schalter bestellt hat…

Catherine wird währendessen von der verantwortlichen Sheriff angesprochen: In Washington soll die Funktion eines wissenschaftlichen Beraters für forensische Medizin eingerichtet werden – und Willows wurde vorgeschlagen, um diesen Posten zu übernehmen. Sie erbittet sich Gedenkzeit und wird kurz darauf zu einem Einsatz gerufen: Jemand ist in die Leichenhalle eines Friedhofs eingebrochen, hat dort einer Leiche den Kopf geöffnet und das Gehirn gestohlen…

 

Das wird ja lustig.
– D. B. Russell

Manchmal muss man weggehen, um voran zu kommen.
– Die verantwortliche Sheriff zu Catherine Willows

 

Werbung

Anzeige

Hinter der Geschichte

Der Originaltitel der Episode ist ein Wortspiel mit der Bezeichnung „Jane Doe“ für eine unbekannte weibliche Leiche und dem Wort „Brain“ („Gehirn“), das sich auf „Jane“ reimt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.