Ruhe und Erholung für mehr Gesundheit: Mit einem Kurzurlaub zwei Wünsche auf einmal erfüllen

Auch ein kurzer Urlaub ist immer ein Plus für die eigene Gesundheit. Foto: djd/www.kurzurlaub.de/nd3000 - Fotolia
Auch ein kurzer Urlaub ist immer ein Plus für die eigene Gesundheit.
Foto: djd/www.kurzurlaub.de/nd3000 – Fotolia

(djd). Mehr Gesundheit und mehr Entspannung – das sind laut Stada Gesundheitsreport 2016 die zweit- und vierthäufigsten Wünsche der Bundesbürger. Erfüllen lassen sich beide schon mit ein paar freien Tagen. „Regelmäßige Auszeiten sind ein wichtiger Gegenpol zum Alltag und können sogar helfen, das Herzinfarktrisiko zu senken“, betont Beate Fuchs, Reiseexpertin vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Das habe eine amerikanische Langzeitstudie, die Framingham Heart Study, ergeben. Viele Menschen nutzen bereits den kurzen Urlaub übers Wochenende oder die Feiertage, um gezielt etwas für die Gesundheit zu tun.

Magie der Natur spüren

Zahlreiche Orte zwischen Amrum und Zugspitze bieten ihren Gästen spezielle Bewegungs-, Wohlfühl- und Gesundheitsprogramme, bei denen auch die landschaftlichen Besonderheiten und die Heilmittel der jeweiligen Region eine große Rolle spielen. Mecklenburg-Vorpommern lockt mit rund 2.000 Seen und einer 1.700 Kilometer langen Küstenlinie zum aktiven Erholen. Zudem verfügt es über ganz unterschiedliche natürliche Schätze wie Meerwasser, Kreide und Moor, die man in Wellnesshotels und Gesundheitseinrichtungen hautnah kennenlernen kann. Das „schwarze Gold“, in diesem Fall heilsames Schwefelmoor, kommt auch im Lippischen Staatsbad Meinberg zum Einsatz. Dort, am Rande des Teutoburger Waldes, lässt sich die Magie der Natur aber nicht nur bei wohltuenden Anwendungen erspüren, sondern auch bei Wanderungen zu den spektakulären Felsformationen der Externsteine. Reiseportale wie www.kurzurlaub.de bieten eine Bandbreite an Übernachtungsangeboten mit unterschiedlichen Zusatzleistungen in allen Gesundheitsregionen Deutschlands.

Natürliche Schätze der Berge

Auch im südöstlichen Bayern, wo in Urzeiten ein Meer wogte, hält die Natur ein großes Spektrum an heilkräftigen Schätzen wie Alpensole und Laist bereit. In den zahlreichen Thermalbädern zwischen Bad Aibling und Bad Reichenhall werden neben heilkräftigem warmen Wasser auch wohltuende Körperpackungen und Massagen mit alpinen Produkten wie etwa Enzianwurzelextrakt und Latschenkiefernöl angeboten. Bei Kräuterwanderungen über die oberbayerischen Almwiesen können Urlauber weitere natürliche „Gesundmacher“ kennenlernen.

Fünf gesunde Tipps für Kurzurlauber

Je kürzer der Urlaub, desto besser sollte man die Zeit zum Erholen nutzen. Damit das gelingt, sollten Kurzurlauber folgende Tipps beachten:

1. Bei der Planung auf die eigenen Bedürfnisse hören.
2. Nahe Ziele wählen und am besten mit dem Zug anreisen.
3. Das Smartphone ausschalten.
4. Die Arbeit zuhause lassen.
5. Nach dem Urlaub eine kurze Arbeitswoche einplanen.

Wer zudem Ratlosigkeit und Stress beim Buchen vermeiden möchte, konsultiert am besten Onlineportale wie etwa www.kurzurlaub.de, die für jeden Urlaubsgeschmack das passende Arrangement bieten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.