Die Welt im Blick: Wandkarten von Weltkarten.de

Disclaimer: Für diese Rezension habe ich ein Exemplar einer Wandkarte von Weltkarten.de zu einem vergünstigten Preis bekommen. Mir wurde keine Bedingung gestellt, wie die Rezension auszufallen hat. Der Text gibt voll und ganz meine eigene Meinung wieder.

Die Weltkarte auf Holz von Weltkarten.de.
Die Weltkarte auf Holz von Weltkarten.de.

Die Webseite Weltkarten.de wurde 2016 von der niederländischen Fotocadeau-Gruppe ins Leben gerufen. Fotocadeau hatte bis dahin Webseiten im Portfolio, bei denen die Kunden zum einen ihre eigenen Bilder auf hochwertige Materialien drucken lassen konnten (lieblingsfoto.de), zum anderen auch Wandbilder mit vorgegebenen Motiven aus dem Tierreich bestellen konnten (AnimalPrintShop.de). Auf der Weltkarten-Webseite gibt es genau das, was der Name verspricht: Karten unseres Planeten in den unterschiedlichsten Formen, Aufmachungen und auf den unterschiedlichsten Materialien. Daneben werden auch noch andere Dinge passend zum Thema angeboten, aber zu denen kommen wir gleich.

Als ich gebeten wurde, mir den Shop doch einmal anzusehen und eine der Karten kritisch unter die Lupe zu nehmen, musste ich mich erst einmal entscheiden. Zu den Zeitpunkt hatte ich noch keine Ahnung, dass die Karte zentrale Zierde eines neuen Wohnzimmers werden sollte, das ich im Moment gerade noch einrichte. Aber der Reihe nach: Wenn man die Webseite aufruft, findet man auf der Startseite erst einmal die verschiedenen Varianten. Es gibt Weltkarten auf Holz gedruckt, auf Aluminium, auf Leinwand, auf Acrylglas, als Poster, als Pinnwand oder als Tapete. Mein Favorit war von vornherein eine farbige Karte, also fielen die Pinnwände schon einmal heraus. Diese sind aus Kork und einfarbig bedruckt. Allerdings gehört zu dieser Kollektion auch ein richtiger Globus aus Kork, der es mir auch schon irgendwie angetan hat. Vielleicht werde ich mir diesen auch noch zulegen. Mittlerweile, möchte ich hinzufügen, gibt es auch Stadtkarten von Städten aus den Niederlanden, Deutschland und Österreich. Da Fotocadeau eine niederländische Firma ist, gibt es die meisten Stadtkarten von den Niederlanden, von Deutschland und Österreich sind es jeweils zwei (Berlin und Köln, beziehungsweise Wien und Innsbruck). Möglicherweise kommt da mal noch was nach.

Ein zweites Kriterium, nach dem ich mir die Karte aussuchte, war der Umstand, dass man Fähnchen in die Oberfläche stecken konnte, um verschiedene Ziele zu markieren. Damit fiel das Poster, die Tapete und die Aluminiumkarte auch raus. Also musste es Holz sein. Von den Holzkarten gibt es zwei Versionen, die eine ist eher rustikal, aus drei Holzbohlen bestehend, die andere aus einem glatten Brett. Es gibt Kartenvariationen, zu denen die rustikale Version sehr gut passt, etwa die historischen Karten. Ich jedoch wollte eine aktuelle Karte und wie gesagt die Möglichkeit haben, Punkte mit Fähnchen zu markieren.

Bleibt noch die Variation zu wählen. Die historischen Karten habe ich schon erwähnt, daneben gibt es verschiedene künstlerische Variaten oder Karten, die kindgerecht aufbereitet sind. Wer etwas ganz spezielles sucht, findet auch Karten, bei denen nur ein Farbton vorherrscht. Mein Wahl fiel schließlich auf eine akutelle politische Karte mit Ländergrenzen unter der Kategorie „Weltkarten mit Pins“.

Nachdem man sich die Karte ausgewählt hat, geht es darum, genau festzulegen, was man möchte. Zunächst bestätigt man das Material nochmals -in meinem Fall Holz, aber es wurde im Dropdown-Menü auch keine andere Option angezeigt -, dann kommt die Frage nach der Art: Planken oder Platte. Ich habe die Platte gewählt. Als nächstes wählt man das Format. Es beginnt bei 30 x 40 und endet bei 200 x 150. Ich habe mich für das Mittelmaß entschieden, 60 x 80. Im nächsten Schritt wird man gefragt, ob man das Aufhängesystem haben möchte. Wenn man nicht vorhat, die Karte direkt an die Wand zu schrauben, sollte man es mitbestellen.

Die nächste Auswahlmöglichkeit gibt es nur bei der „Weltkarte mit Pins“: Man wird gefragt, ob man 100 Steckflaggen in unterschiedlichen Farben mitbestellen möchte. Auch das habe ich bejaht, denn das war ja der Grund, warum ich diese Karte gewählt habe. Dann ab in den Warenkorb damit.

Als Zahlungsmöglichkeit bietet Weltkarten.de giropay, SofortÜberweisung, PayPal oder Bezahlung per normaler Überweisung an. Lieferung auf Rechnung ist nicht möglich. Die Bezahlung per Überweisung hat den Nachteil, dass die Bestellung erst nach dem Zahlungseingang auf dem Empfängerkonto bearbeitet wird, die anderen funktionieren schneller. Als Lieferfrist werden circa 6 Werktage nach Zahlungseinang angegeben.

Das Paket.
Das Paket.

Die Lieferfrist wurde in meinem Fall auch eingehalten. Die Karte kam gut verpackt und gesichert in einem Paket an. Obwohl man auch auf dem Bild sieht, dass der Karton während des Transports deutlich gelitten hat, blieb der Inhalt unversehrt.

Die Karte ausgepackt.
Die Karte ausgepackt.

Der erste Eindruck nach dem Auspacken war sehr gut. Die Karte ist auf eine stabile Holzplatte gedruckt, die Farben kommen sehr gut heraus, die Linien und Schriftzüge sind sauber und klar abgegrenzt. Bei den Steckfähnchen handelt es sich um die üblichen kleinen Fähnchen aus Plastik auf einer Metallnadel in verschiedenen Farben. Die Farben sind dabei vermutlich zufällig bunt durchmischt, da nicht alle Farben in der gleichen Anzahl vorhanden waren.

Das Aufhängesystem.
Das Aufhängesystem.

Was das Aufhängesystem betrifft, da braucht es etwas Geschick: Es handelt sich um eine Metallklammer, die mit zwei Schrauben in der Karte befestigt wird. Es gibt keine Markierungen auf der Rückseite der Karte, das heißt, man muss die Stelle, an die der Aufhänger gehört, ausmessen und selbst markieren. Das geht allerdings sehr gut und wie man auf dem Bild sieht, verzeiht der Aufhänger auch kleine Abweichungen, da er mehrere Kerben hat. Sollte die Karte schief hängen, kann man sie etwas verschieben und den Schwerpunkt so ausgleichen. Und natürlich handelt es sich bei diesem Aufhängesystem um eins, das speziell für diese Art von Karte gemacht ist. Andere Karten werden anders aufgehängt.

Weltkarten.de wendet sich an Menschen mit einem Sinn für die Schönheit unseres Planeten, an Reisende und Entdecker. Das merkt man auch daran, dass neben den Karten, die man die Wand hängen kann, auch verschiedene andere Gadgets angeboten werden, die mit Weltkaren verziert sind. Es gibt Bürobedarf wie Stiftmäppchen und ähnliches, aber auch Powerbanks, Taschen, Koffer oder Spiele. Man findet dabei auch viele Geschenkideen für Reisende, aber wer sich nicht sicher ist, was genau er verschenken möchte, für den gibt es Geschenkgutscheine, die man mit 20, 50 oder 100 Euro aufladen kann.

Wer auf der Suche nach einer Wandverzierung ist, die seine Reiselust wiedergibt oder auf der man besuchte Orte oder Orte, an denen liebe Menschen wohnen, markieren kann, der ist bei Weltkarten.de richtig. Oder auch jemand, der für eine solche Person ein passendes Geschenk sucht. Mir gefällt die Karte sehr und sie wird nun einen neuen, passenden Ort im neuen Hauptquartier der ErlebnisPostille bekommen. Im Moment bin ich allerdings noch nicht so weit, da ich noch zwischen zwei Orten hänge und die neue Wohnung noch nicht richtig eingerichtet ist. Aber das kommt noch. Wenn es so weit ist – was hoffentlich bald sein wird -, reiche ich ein entsprechendes Bild nach.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.