Zur neuen Attraktion 2007 ist der Vorhang um ein weiteres kleines Stück gelüftet worden: es sieht nun doch ganz so aus, als würde diese in Griechenland entstehen, denn der Park hat eine Pressemeldung über die Halloween-Saison herausgegeben, in der es unter anderem heißt:

„Auf die Mutigsten warten weit unter Skandinavien die Grusel-Katakomben. In diesem Gefängnis des Grauens führen dunkle Gänge zu den Verließen der Vergessenen. Hier warten hinter jeder dunklen Ecke unheimliche Gefängnisinsassen auf ihre „Opfer“…“

Die Grusel-Katakomben waren bisher immer in der Halle unter dem Griechischen Themenbereich untergebracht. Dass sie nun umziehen, deutet darauf hin, dass diese Halle die neue Attraktion beherbergen soll, denn würden dort die Grusel-Katakomben eingerichtet, könnte man erst ab dem 6. November die Arbeiten beginnen. Natürlich gibt es noch keine offizielle Bestätigung, dass das so ist, aber die wird früh genug kommen. Auch welcher Art die Attraktion nun sein wird und um welches Thema sie geht, obwohl „Atlantis“ nun natürlich wieder mehr in den Fokus der Spekulation geraten ist.

Und noch ein Nachtrag zur CD „Dreams of Music Vol. 3“. Ich habe in meiner Rezension geschrieben, dass das Titelbild nicht die Attraktionen zeigt, aus denen letztlich die Musiken stammen. Jetzt habe ich entdeckt, woran das liegt: Es handelt sich dabei um ein offizielles Photo, das der Park unter anderem auch Zeitungen und Zeitschriften zur Verfügung stellt. Damit soll also nicht explizit der Inhalt der CD wiedergegeben werden, sondern es soll vielmehr einen Querschnitt durch den Park zeigen.