Das Blog über Erlebnisse, das Reisen und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Kategorie: Marokko

Die beliebtesten Surfcamps Europas: 677 Surfcamps im Vergleich!

Wellenreiten ist einer der am stärksten wachsenden Trendsportarten in Deutschland. In 2020 gaben bereits 2.5 Millionen Deutsche an im Urlaub ab und zu surfen. Das ist ein Anstieg von 13 % gegenüber Vorjahr.[1]

Surfcamps haben den Trend erkannt und bieten neben Surfkurse eine Kombination aus Erholung, Verpflegung und weiteren spannenden Urlaubsaktivitäten an. Doch alleine in Europa werben über 677 Surfcamp-Anbieter um die Gunst der Touristen. Welche Surfcamps erfreuen sich der größten Beliebtheit?

BeyondSurfing hat 677 Surfcamp-Anbieter anhand ihrer Instagram-Follower analysiert und ausgewertet. Entdecken Sie die Top 10 der beliebtesten Surfcamps Europas und warum gerade diese so beliebt auf Instagram sind.

Das Ergebnis der Auswertung?

  • Im Durchschnitt haben Surfcamps 2.700 Follower. Das ist fast doppelt so viel (93 %) als noch in 2018.
  • Nur 0,5 % der untersuchten Surfcamps verfügen über keinen Instagram-Auftritt.
  • Portugal ist der beliebteste Surfcamp Standort.
  • Die beliebtesten 10 Surfcamps begeistern bis zu 30 Mal mehr Menschen auf Instagram als ihre Mitbewerber. Warum diese Anbieter so viel erfolgreicher sind, zeigt die nachfolgende Auswertung.

Die Top 10 der beliebtesten Surfcamp Europas im Überblick

Rang

Surfcamp

Follower

Standort

1

Dreamsea Surf Camp

83.898

10 Surfcamps in 6 Ländern

2

Lapoint Surfcamps

71.055

9 Surfcamps in 7 Länder

3

Puresurfcamps

47.988

58 Surfcamps in 14 Länder

4

Planet Surfcamp

44.918

18 Surfcamps in 10 Länder

5

Star Surf Camps

42.080

8 Surfcamps in 6 Länder

6

Women and Waves

34.118

11 Surfcamps in 7 Länder

7

WAVETOURS

21.331

31 Surfcamps in 9 Länder

8

Carcavelos Surf School

18.575

Portugal

9

Artsurfcamp

17.030

Spanien

10

Rapture Surfcamp

16.599

7 Surfcamps in 4 Länder

Tabelle: Top 10 der beliebtesten Surfcamps Europas im Überblick (Stand 28.05.2021). Die vollständige Auswertung aller 677 Surfcamps finden Sie hier: https://www.beyondsurfing.com/surfcamps/.
Photo by Filipp Nekhaev on Unsplash

Diese Top 10 Surfcamps sind bis zu 3.000 % beliebter als andere Anbieter

Sommer, Sonne, Strand und Surfen klingt nach einem spannenden Urlaub für Groß und Klein. Doch mit diesem Versprechen allein hebt sich heutzutage kein Surfcamp mehr unter den vielen Anbietern ab. Was zeichnet die Top 10 der beliebtesten Surfcamps auf Instagram aus?

Platz 1: Dreamsea Surf Camp (83.898 Follower); 10 Surfcamps in 6 Ländern

Webseite: https://dreamseasurfcamp.com/  Instagram: https://www.instagram.com/dreamseasurf/

Dreamsea Surf überzeugt durch hochprofessionelle Bilder. Kein Motiv ist dem Zufall überlassen. Es wird viel Wert darauf gelegt menschenarme Küstenabschnitte und die liebevoll eingerichteten Unterkünfte gekonnt in Szene zu setzen. Die Kombination aus Ruhe und Stil regt zum Träumen an und weckt den Wunsch auf einen entspannten Strand- und Surfurlaub.

Platz 2: Lapoint Surfcamps (71.055 Follower); 9 Surfcamps in 7 Ländern

Webseite: https://www.lapointcamps.com/  Instagram: https://www.instagram.com/lapointcamps/

Lapoint Surfcamps versprechen mit ihrem Instagram Auftritt den niemals endenden Sommer. Beeindruckende Wellen und lachende Menschen stehen im Vordergrund. Das kommt auf Instagram gut an und verspricht Lust auf Meer.

Platz 3: Pure Surfcamps (47.988 Follower); 58 Surfcamps in 14 Ländern

Webseite: https://www.puresurfcamps.com/  Instagram: https://www.instagram.com/puresurfcamps/

Mit Platz 3 schafft es Pure Surfcamps als erster deutscher Anbieter ins Ranking. Die meisten Beiträge bestehen aus einer Bilder-Galerie oder kurzen Image-Videos. Dabei wird stets eine Kombination aus leckerem Essen, Surfen, Yoga und weiteren spannenden Aktivitäten gezeigt.

Platz 4: Planet Surfcamp (44.918 Follower); 18 Surfcamps in 10 Ländern

Webseite: https://planetsurfcamps.com/  Instagram: https://www.instagram.com/planetsurfcamps/

Bei Planet Surfcamps steht die Lust am Surfen klar im Vordergrund. Die meisten Motive zeigen Surfer auf beeindruckenden Wellen oder Anfänger und ihre ersten Surf-Erfolge. Diese klare Ausrichtung der Motive kommt auf Instagram sehr gut an.

Platz 5: Star Surf Camps (42.080 Follower); 8 Surfcamps in 6 Ländern

Webseite: https://www.starsurfcamps.com/  Instagram: https://www.instagram.com/starsurfcamps/

Star Surf Camps schafft es eindrucksvoll die lockere Atmosphäre ihrer Surfcamps zu vermitteln. Surf-Motive machen dabei nur einen geringen Teil der Beiträge aus. Im Mittelpunkt ihres Feeds steht der entspannte Strand Lifestyle.

Platz 6: Women and Waves (34.118 Follower); 11 Surfcamps in 7 Ländern

Webseite: https://womenandwavessociety.com/  Instagram: https://www.instagram.com/womenandwaves/

Die Woman and Waves Society hat ihr Angebot speziell auf Frauen ausgerichtet. DerInstagram Feed spiegelt das Motto: natürlich, weiblich, sportlich, ohne dabei mit knappen Bikinis und zu viel Haut überzeugen zu müssen. Das spricht viele Frauen auf Instagram an.

Platz 7: WAVETOURS (21.331 Follower); 31 Surfcamps in 9 Ländern

Webseite: https://www.wavetours.com/  Instagram: https://www.instagram.com/wavetours/

Wavetours ist der zweite deutsche Anbieter im Ranking. Auf Instagram präsentieren sie sich sehr familiär und zeigen ihre jungen Teilnehmer bei spannenden Aktivitäten im und außerhalb des Wassers. Gemeinsam Spaß haben lautet das Motto. Das vermittelt eine ausgelassene Atmosphäre und kommt bei ihrer jungen Zielgruppe sehr gut an.

Platz 8: Carcavelos Surf School (18.575 Follower); Portgual

Webseite: https://www.carcavelossurfschool.com/  Instagram: https://www.instagram.com/carcavelossurfschool/

Die Carcavelos Surfschool und Camp ist der erste Anbieter im Ranking mit nur einem Standort. Umso beeindruckender ist es, dass er sich mit Platz 8 im Ranking behaupten kann. Anstatt eindrucksvollen Landschaften oder bahnbrechende Wellen stehen hier die Teilnehmer und ihre Erfolge im Wasser im Fokus. Das schafft Nähe und vermittelt einen sehr guten ersten Eindruck vom Spaß am Strand.

Platz 9: Artsurfcamp (17.030 Follower); Spanien

Webseite: https://www.artsurfcamp.com/  Instagram: https://www.instagram.com/artsurfcamp/

Art Surf bietet ebenfalls nur einen Standort an. Besonders auffällig sind die schönen Luftaufnahmen vom Strand und guten Wellen auf ihrem Instagram Profil. Doch auch hier tauchen immer wieder lachende Teilnehmer bei Ihren ersten Versuchen auf dem Surfbrett auf. Dieser Mix schafft Vertrautheit und Lust auf einen Besuch vor Ort.  

Platz 10:  Rapture Surfcamp (16.599 Follower); 7 Surfcamps in 4 Ländern

Webseite: https://www.rapturecamps.com/  Instagram: https://www.instagram.com/rapturecamps/

Rapture Camps überzeugen durch ihre sehr abwechslungsreichen Motive rund um das Surfcamp-Leben. Wer von einem Leben am Strand und guten Wellen träumt, kommt an den Bildern von Rapture Camps kaum vorbei. Ihr Instagram Auftritt vermittelt ästhetische Einblicke in den Surfer-Lifestyle vor Ort.

Was kommt auf Instagram am besten an?

Im Gegensatz zum Durchschnitt schaffen es die Top 10 Anbieter ihre Umgebung und Aktivitäten rund um die Surfcamps besonders gut in Szene zu setzen. Ihre Fotos vermitteln stets ein positives Lebensgefühl von Sommer, Sonne und Salzwasser. Auch der Komfort und die entspannte Atmosphäre der Surfcamps selbst werden verführerisch in Szene gesetzt. So weckt ein Besuch dieser Instagram Profile definitiv Lust auf Meer!

Tiere erhöhen die Interaktionsrate auf Instagram:

Wer noch mehr Aufmerksamkeit erregen möchte, der sorgt am besten für tierische Unterstützung. Surfcamps mit Hunden oder Katzen generieren auf Instagram häufig mehr Likes, als ein idyllischer Sonnenuntergang oder lustige Gruppenfotos” verrät Tim Lehmann, Wassersport-Experte von BeyondSurfing.

Über BeyondSurfing

Diese Auswertung wurde von BeyondSurfing durchgeführt. BeyondSurfing ist ein unabhängiges Outdoor- und Wassersport-Magazin, dass die Interessen seiner Leser in den Mittelpunkt stellt. Entdecken Sie mit BeyondSurfing Ihre Liebe zum Wasser und lassen Sie sich inspirieren von einzigartigen Wassersport-Tutorials, interessanter Materialkunde und Informationen zu spannenden Wassersport-Aktivitäten aus aller Welt.

[1] Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/171153/umfrage/haeufigkeit-von-surfen-in-der-freizeit/

Slow down in Marokko: Individuelle Rundreisen, entspannte Trekkings oder Qigong in der Sahara – weitab vom Touristentrubel!

Sahara - die geheimnisvolle Wüste

Sahara – die geheimnisvolle Wüste

Wer sie erlebt, weiß: Die Wüste kann zaubern. Ihre Stille führt weit weg von allem, was wir kennen. Und schafft dabei gleichzeitig Nähe zu Orten in uns, die in der Hektik des Alltags für die meisten unerreichbar sind. Reisen dorthin sind wirkliche Abenteuer – und die Spezialität von Marokko To Go.

Organisiert werden die individuellen 1- bis 8-tägigen Entdeckungs-Touren von dem marokkanischen Wüstenkenner Aissam Mamado, gebürtig aus Zagora (Südmarokko). Der erfahrene Touristen-Guide plant er jede Tour nach individuellen Wünschen der Urlauber und mit viel Liebe zum Detail, lässt aber ganz bewusst Raum für Unerwartetes.
Marokko To Go steht für echte Begegnungen und für unvergessliche Momente in einer aufregenden, ganz anderen Welt. In Kleingruppen von 2 bis max. 8 Personen erleben Reisende dieses besondere Land vollkommen entspannt, jenseits der ausgetretenen Pfade: Prachtvolle Riads, orientalische Souks, quirrlig-bunte Kasbahs, grüne Oasen, atemberaubende Gebirgsformationen. Und dann: die Wüste!
Start und – geografisches – Ziel jeder Reise von Marokko To Go ist Marrakesch, die faszinierende Königsstadt im Süden Marokkos. Neu im Angebot sind 2017 individuelle Sahara-Touren speziell für deutsche Urlauber (z.B. 3-Tage Rundreise Hoher Atlas und Sahara im Geländewagen, p.P. 295,00 EUR all inclusive). Weitere Angebote unter www.marokkotogo.com

Qigong in der Wüste – Moroccan Energy

Im September (15.-22.9.2017) begleitet die Qigong-Lehrerin Sabine Harms-Karla die Teilnehmer der Reise „Moroccan Energy“. Die Hamburgerin freut sich darauf, ihre entspannenden und Energie stärkenden Übungen mit einer kleinen Gruppe unter dem endlos blauen Himmel der Sahara zu geniessen. Dabei richtet sie sich ganz nach den Wünschen und Bedürfnissen der Gruppe: Anfänger und Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen.

Von Marrakesch geht es im Jeep zunächst über den Hohen Atlas und den Anti-Atlas bis nach M’Hamid. Dort, am Rand der Sahara, wartet die Karawane. Kamele tragen das Gepäck, die Zelte, Matratzen und alle Vorräte. Die aufmerksame, wüstenerfahrene Crew, inklusive Koch, übernimmt alles weitere. Die Reisenden müssen sich um nichts kümmern, außer um sich selbst!

Quelle: Marokko To Go – Preisangaben ohne Gewähr auf Schreib- oder Übermittlungsfehler

Werbung

[amazon_link asins=’3829728344,3831723524,3831724202,3829723490,3770196341,3834214019,376548783X,3770178351,3956891929′ template=’ProductAd‘ store=’ep-blog-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’23913f39-36f8-11e7-81aa-e10d8eed7cdc‘]