Das Blog über Erlebnisse, das Reisen und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Allgäu (Seite 2 von 2)

Lukrative Einnahmequelle: Ferienimmobilien kurzfristig vermieten

Ob an der Ost- oder Nordsee, im Allgäu oder auf Mallorca: Viele Bundesbürger investieren in eine Ferienimmobilie und genießen ihren ganz private Rückzugsmöglichkeit an ihrem Wunschort. Mit der eigenen Ferienimmobilie lässt sich aber auch Geld verdienen (im Bild: Objekt 790041 auf fewo-direkt.de). Foto: djd/FeWo-direkt

Ob an der Ost- oder Nordsee, im Allgäu oder auf Mallorca: Viele Bundesbürger investieren in eine Ferienimmobilie und genießen ihren ganz private Rückzugsmöglichkeit an ihrem Wunschort. Mit der eigenen Ferienimmobilie lässt sich aber auch Geld verdienen (im Bild: Objekt 790041 auf fewo-direkt.de). Foto: djd/FeWo-direkt

Ein Ferienhaus im Allgäu, eine Zweitwohnung an der Nordsee oder auf Mallorca: Viele Bundesbürger investieren in eine Ferienimmobilie und genießen ihre ganz private Rückzugsmöglichkeit an ihrem Wunschort. Ein eigenes Feriendomizil hat viele Vorteile: Alles ist ganz nach dem eigenen Geschmack eingerichtet, der Hund oder andere Haustiere können problemlos mitreisen, man kennt sich aus und weiß, wo die besten Restaurants oder die schönsten Ausflugsziele zu finden sind. Vor allem Best Ager, die frei über ihre Zeit frei verfügen können, gönnen sich den Luxus und verbringen häufig viele Monate in ihrem Ferienhaus. Mit der eigenen Ferienimmobilie lässt sich aber auch Geld verdienen.

Kostenlos inserieren

Eigentümer, die nicht das ganze Jahr an Urlaubsgäste vermieten, können etwa bei FeWo-direkt.de, Deutschlands größtem Ferienhausportal, ihre Ferienwohnung oder ihr Ferienhaus auch kurzfristig anbieten und damit nebenbei ihre Haushaltskasse aufbessern. Private Vermieter können ein kostenloses Inserat mit Fotos und detaillierter Beschreibung aufgeben. Nur bei tatsächlichem Buchungserfolg fällt eine Provision von zehn Prozent an. Damit entfallen die Gebühren, die normalerweise für ein ganzjähriges Inserat fällig werden. Das ist vor allem für Vermieter interessant, die weniger als fünf Wochen im Jahr eine Unterkunft offerieren oder den Vermietungserfolg erst einmal testen möchten. An Weihnachten oder Silvester etwa werden häufig schöne Ferienunterkünfte gesucht.

Ferienimmobilie als Vermögensanlage und Altersvorsorge

Wer hingegen über einen längeren Zeitraum vermieten möchte, kann zum Beispiel das Angebot eines Jahresinserats nutzen. Inzwischen gelten Ferienimmobilien wegen der Chance auf Rendite und Wertsteigerung als interessante Anlageform. Der umfassende kostenlose Ratgeber-Bereich des Portals bietet viele hilfreiche Tipps rund um Kauf und Vermietung.

Quelle: djd/FeWo-direkt

Der Sommer steht vor der Tür – Wandern Sie im Allgäu/Pfronten mit dem einzigartigen Wander-Butler des Hotels Berghof in Pfronten

Im Dreiklang mit der Natur – als Himmelstürmer auf Himmelstürmerrouten, als Wasserläufer auf Wasserläuferrouten und als Wiesengänger auf Wiesengängerrouten erleben Sie die abwechslungsreiche Gebirgslandschaft des Allgäu und können Ihre Freude am Wandern und Spaß in der Natur voll entfalten.

Der Wander-Butler, Herr Peter Babel, Inhaber des Hotel Berghof in Pfronten im Allgäu, weiht Sie in die Geheimnisse der Gipfel ein, führt Sie zu versteckten Bergseen und flüsternden Bächen, zu sanft wiegenden Sommerblumen-Wiesen und zeigt Ihnen, wie herrlich das Wandern im Allgäu sein kann.

Wandern und Geschichte erleben

Und nicht nur das: Im Allgäu gab es einmal einen König, der einen ganzen Schlosspark prägte (Schloss Neuschwanstein). Und es gibt riesige Natur-Schatzkammern. Waren Sie schon Mal in einer Natur-Schatzkammer? Oder in einem Wasserreich, in dem das Element Wasser im Überfluss fließt? Das Wasser hat wahre Landschaftsträume mit schroffen Klammen und Wasserfällen, herrlichen Wanderrouten und Wegen, Plattformen und Gärten geformt.

Wandern und Natur erleben

Der Wanderbutler begleitet Sie in die Gipfelwelten und Panoramalogen rund um das Hotel Berghof in Pfronten und zeigt Ihnen viele weitere fantastische Routen in den Alpengärten und Urkrafttälern des Allgäu.

Besuchen Sie das Allgäu, wandern Sie auf geheimen und bekannten Pfaden. Der Wander-Butler, der einzige im Allgäu, steht Ihnen immer gerne zur Verfügung.

Informationen und Buchung:
http://www.berghof-pfronten.de/…
Ansprechpartner: Herr Peter Babel
Hotel Berghof Pfronten
Falkensteinweg 13
87459 Pfronten
Tel. 0 83 63 – 91 13 – 0

 

Quelle: Unternehmermanufaktur für Hoteliers und Gastronomen GmbH

Der Fußball-WM ganz nah in Oberstdorf

WM-Fieber auch im Urlaub: Public Viewing und 2.000 Fußbälle

Die Fußball-Weltmeisterschaft steht vor der Tür und allerorts freuen sich Fans darauf, wieder gemeinsam hoffen und feiern zu können. Für fußballbegeisterte Gäste, die auch während ihres Urlaubes mit ihrem Team mitfiebern möchten, hat sich Oberstdorf etwas Besonderes ausgedacht: Der Allgäuer Ferienort lädt vom 12. Juni bis 13. Juli 2014 zum gemeinschaftlichen Jubeln ein und überträgt alle Spiele auf einer Großbildleinwand im Oberstdorfer Kurpark live. Wer von so viel Sportlichkeit zum Selberkicken animiert wird, hat auch dazu Gelegenheit: Oberstdorf verschenkt während der WM 2.000 Fußbälle an Urlauber.

Dank des Public Viewing verpassen Gäste auch während ihres Sommerurlaubes kein WM-Spiel und genießen nach Ausflügen in die Allgäuer Bergwelt abends die WM-Stimmung im Oberstdorfer Kurpark. Anfeuern und gemeinsam jubeln heißt es für die Zuschauer dann hoffentlich, wenn Jogis Jungs gegen Portugal, die USA & Co. versuchen, ihren Traum vom Titel wahr werden zu lassen. Auf 600 Sitzplätzen können Urlauber alle Spiele live bis 23 Uhr auf einer LED-Großbildleinwand verfolgen und werden in der „Gastro-Fanmeile“ mit Bier, Würstchen, WM-Burgern, Cocktails und Eis kulinarisch bestens versorgt. Bei schlechtem Wetter findet das Public Viewing im Oberstdorf-Haus statt. Der Eintritt ist frei.

Als besonderes Schmankerl für alle Fußballfans verschenkt Oberstdorf an Übernachtungsgäste, die eine Gästekarte besitzen, jede WM-Woche insgesamt 500 Oberstdorf-Fußbälle. So können Urlauber die spielfreie Zeit gleich nutzen, um sich nicht nur am Berg, sondern auch im Tal sportlich zu betätigen und mit der Familie oder Freunden selbst gegen das runde Leder zu treten. Insgesamt bringt Oberstdorf während der WM 2.000 Fußbälle unter die sportlich-aktiven Gäste, weitere Bälle können bei Verlosungen gewonnen werden. Die Fußbälle werden nach dem „First-come, first-serve“-Prinzip verschenkt: Sind alle 500 vergeben, gibt es erst wieder in der folgenden Woche Bälle zu verschenken.

Nähere Informationen zu Oberstdorf Tourismus und dem Public Viewing während der WM gibt es unter www.oberstdorf.de.

 

Quelle: Tourismus Oberstdorf

Alpsee Camping****: Mit der ganzen Familie ein gelungenes Ferienfinale im Allgäu planen

Der kalte Winter ist endgültig vorbei, wenn im Wonnemonat Mai die Natur erwacht und mit bunten Farben und frischen Düften nach Kräutern, Blumen und Wiesen lockt. Die Kühe wieder auf den Weiden gefunden werden. Viele Kletterer sich im nahegelegenen Kletterpark erproben. Rund genug für einen Camping Urlaub im Allgäu am Alpsee, um die einzigartige Natur zu Fuß, per eBike oder per Fahrrad zu entdecken. Familie können wieder Ihre Gemeinsamkeiten entdecken und unter dem Motto „Familien-Camping am Lagerfeuer“ mit Geschichten vertiefen.

Vom Campingplatz aus sind alle Alpsee-Bergwelt Highlights schnell und leicht zu erreichen. Nicht nur die zentrale Lage und das komfortable Übernachtungsangebot sprechen für den Aufenthalt im 4-Sterne-Alpsee Camping in Immenstadt im Allgäu.

Mit der ganzen Familie ein gelungenes Ferienfinale buchen

Im Zeitraum vom 30. August bis zum 07. September 2014 kann ein Aufenthalt von 7 Nächten, für 2 Erwachsene, 2 Kinder (bis 14 Jahren) zum Preis von 199 € inclusive Stellplatz gebucht werden. Ebenso inklusive ist ein kostenloses WLAN auf dem gesamten Gelände sowie die Freizeitkarte „Allgäu-Walser-Card „1 x zahlen und dann viele Attraktionen im Allgäu und Kleinwalsertal gratis nutzen.“ Ganz selbstverständlich ist der erfrischend natürliche Service des Alpsee-Teams, welches zudem zahlreiche Ausflugstipps bereit hält.

Gründe für einen naturnahen Aufenthalt im Allgäu gibt es nämlich genug. Besondere Naturerlebnisse bieten sich hier im Allgäu am Alpenbereich ganzjährig an.

Geboten werden hier packende Animationsprogramme für Kinder, Ausflugsfahrten, Musikveranstaltungen, Fitnessprogramme und Sportmeisterschaften, aber auch ursprüngliche Bauernhoferlebnisse und Naturerlebnis, sodass es viel Raum zum Kennenlernen aber auch für Ruhe und Erholung gibt.

4-Sterne-Alpsee Camping

Die malerische Lage am Großen Alpsee verbunden mit luxuriösem Komfort eines 4- Sterne-Urlaubs bietet den Gästen des Alpsee Campingplatzes sowie ihren vierbeinigen Lieblingen ungezwungene Momente ohne Zeitplan.

Im Urlaub darf der beste Freund des Menschen natürlich nicht fehlen. Immerhin sind Hunde meist jahrelange, treue Weggefährten, beim Alpsee Camping sind diese Vierbeiner deshalb gern gesehen. Wo sonst die Lieblinge draußen bleiben müssen, sind diese Lieblinge beim Alpsee Camping inmitten der herrlichen Natur herzlich willkommen. Besonders viel Spaß erleben Hundehalterinnen und Halter gemeinsam mit ihren tierischen Begleitern beim Sport und den zahlreichen Ausflügen.

Kontaktdaten: Alpsee Camping Seestraße 25, 87509 Immenstadt/Bühl, T +49 (0)8323 7726, Fax +49 (0)8323 2956, mail[at]alpsee-camping.de, www.alpsee-camping.de

 

Quelle: Alpsee Camping GmbH & Co. KG

Nur für Erlebnishungrige – Canyoning in den Bergen

Direkter Link zum Video: http://youtu.be/uxhcycKWW9g

Canyoning hat einen schweren Stand. Nicht nur, weil es dem Kanufahren (Canoeing) ähnelt, sondern vor allem, weil es als Nischensport bisher kaum in der Öffentlichkeit präsent ist. Und das ist durchaus nachvollziehbar. Denn Canyonauten halten sich meistens in den tiefen und einsamen Schluchten der Berge auf und sind für andere Touristen wenig visibel. Christian Lemke von BergWasser hat auf unserem Hauptblog dazu ein paar Zeilen verfasst, die Lust auf mehr machen sollen. Und mit dem obigen Video wollen wir Lust auf diesen Artikel machen, denn die Canyoning-Saison hat gerade erst angefangen.

Lesen Sie hier weiter: Klick!

Neuere Beiträge »