Das Blog über Erlebnisse, das Reisen und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Bad Reichenhall

Auf den Spuren des bayerischen Urmeers: Familienurlaub „dahoam“: Wandern und Wellness in den Salz-Alpen

Erlebnisurlaub vor der Haustür: In Bad Reichenhall verbringt die ganze Familie Ferien am "Meer der Urzeit". Foto: djd/RupertusTherme/thx

Erlebnisurlaub vor der Haustür: In Bad Reichenhall verbringt die ganze Familie Ferien am „Meer der Urzeit“.
Foto: djd/RupertusTherme/thx

(djd). Salzwasser tut Körper und Seele gut. Wer im Urlaub nicht auf die wohltuende Wirkung des weißen Goldes verzichten möchte, muss sich jedoch nicht an überfüllte Strände legen. Denn das Meer der Urzeit hat auch im südöstlichen Oberbayern einen heilkräftigen Schatz hinterlassen. In Bad Reichenhall etwa, das über eine jahrtausendealte Salztradition verfügt, lässt sich ein aktiv-erholsamer Natururlaub quasi vor der eigenen Haustür verbringen. Vor der Kulisse der Berchtesgadener Alpen können kleine und große Abenteurer über historische Soleleitungen balancieren und anschließend im unterirdischen Soleschwebebecken tiefenentspannen.

Im Berchtesgadener Land warten viele Naturerlebnisse wie der Wald-Idyll-Pfad oder die alte Salzbergwerk-Trasse. Foto: djd/Bad Reichenhall/Predigtstuhlbahn

Im Berchtesgadener Land warten viele Naturerlebnisse wie der Wald-Idyll-Pfad oder die alte Salzbergwerk-Trasse.
Foto: djd/Bad Reichenhall/Predigtstuhlbahn

Feenthron und Waldhängematte

Abwechslung in der Natur bietet zum Beispiel der Wald-Idyll-Pfad am Maisweg. Auf dem auch für Laufradfahrer und Kinderwagenschieber geeigneten Weg in Bayrisch Gmain kann man auf Feenthronen Platz nehmen, durch ausgehöhlte Baumstämme krabbeln und in einer Waldhängematte relaxen. Auch die Trasse der historischen Soleleitung vom Salzbergwerk in Berchtesgaden nach Bad Reichenhall, die in diesem Jahr ihr 200-jähriges Jubiläum feiert, lässt sich über einen Themenweg erwandern. Ein nostalgisches Erlebnis verspricht die Fahrt mit der ältesten original erhaltenen Großkabinenseilbahn der Welt auf den 1.614 Meter hohen Predigtstuhl. An der Bergstation beginnt die familienfreundliche Panoramarunde, die ihrem Namen alle Ehre macht. Über www.hotelpauschalen.com lassen sich Übernachtungen und alle Zusatzleistungen bequem als Komplettpauschalen buchen.

Für die Kleinen so schön wie ein Urlaub am Strand - Salzwasser inklusive. Foto: djd/RupertusTherme/Getty

Für die Kleinen so schön wie ein Urlaub am Strand – Salzwasser inklusive.
Foto: djd/RupertusTherme/Getty

Schwebebecken und Reifenrutsche

Nach einem erlebnisreichen Familientag geht es zur Erfrischung in die RupertusTherme: Deren Reichenhaller Alpensole enthält heilkräftige Mineralien. Das Salzwasser in den Dampfbädern, den Aktiv- und Liegebecken pflegt trockene Haut, lockert die Muskeln und kann Erkältungen vorbeugen. Während die Eltern im unterirdischen Soleschwebebecken mit zwölfprozentigem Salzgehalt schweben oder vom Whirlpool im Außenbereich aus die Aussicht auf die umliegenden Berge genießen, toben sich die Kinder auf der Reifenrutsche im Familienbad aus.

In Bad Reichenhall können Eltern und Kinder einfach mal abtauchen. Foto: djd/RupertusTherme/Getty

In Bad Reichenhall können Eltern und Kinder einfach mal abtauchen.
Foto: djd/RupertusTherme/Getty

Ausflugstipps für jedes Wetter

Auch wenn die Sonne mal nicht scheint, sorgen die Salz-Hotspots rund um Bad Reichenhall für Abwechslung bei Groß und Klein:

– Eine Führung durch die Alte Saline, die an eine Kirche erinnert, bringt die Besucher zu den unterirdischen Salzwasserquellen, deren heilkräftige Sole mithilfe von zwei riesigen Wasserrädern zutage gefördert wird.
– Im Salzbergwerk Berchtesgaden, das 2017 sein 500-jähriges Bestehen feiert, geht es rutschend hinab in die Steinsalzgrotte und die Salzkathedrale.
– Die Rupertus Therme bietet bei jedem Wetter Spaß und Erholung im Zeichen des Salzes. Mehr Informationen gibt es unter www.rupertustherme.de. Wer Hotel, Therme und Ausflugsziel kombinieren möchte, kann sich auf der Buchungsplattform www.hotelpauschalen.com informieren und anschließend buchen.

 

Die Schätze des Urmeers entdecken – Bad Reichenhall: Eine salzige Alternative zum Strand-Urlaub

Die Reichenhaller Alpensole mit ihrem hohen Salzgehalt verwöhnt die Haut und hilft den Alltag loszulassen. Foto: djd/RupertusTherme

Die Reichenhaller Alpensole mit ihrem hohen Salzgehalt verwöhnt die Haut und hilft den Alltag loszulassen.
Foto: djd/RupertusTherme

Samtweiche Haut, schöne Haare und das Gefühl von Schwerelosigkeit – jeder, der schon einmal im Meer gebadet hat, schätzt die positiven Wirkungen von Salzwasser. Das weiße Gold ist jedoch auch in den Alpen zu finden, fernab überfüllter Strände. Alpine Kurorte wie das oberbayerische Bad Reichenhall verfügen mit den heilkräftigen Naturschätzen Salz, Sole und Laist über eine naheliegende Urlaubsalternative zu Südsee oder Mittelmeer, die nur einen rund dreiprozentigen Salzgehalt zu bieten haben. Mit der mineral- und spurenelementhaltigen Reichenhaller Alpensole und ihrem Salzgehalt von 26 Prozent können sie nicht mithalten. Ob spontaner Wellnessaufenthalt oder intensiver Erholungsurlaub – im zertifizierten Alpensole-Heilbad nahe Salzburg bietet die Natur vielseitige Möglichkeiten zum Aktivsein und Durchatmen.

Direkter Draht zum Urmeer

Die Sole als Relikt des Urmeeres wird in der Alten Saline, dem Wahrzeichen der oberbayerischen Salzstadt, aus der Tiefe zutage gefördert und von dort direkt zu Kureinrichtungen wie dem Gradierhaus im Kurpark geleitet. Dort rieselt die Sole über hohe Wände aus Schwarzdornzweigen und wird so zu einem salzhaltigen Nebel zerstäubt, der die Atemwege befeuchtet. Eine weitere direkte Leitung führt von der Saline in die Aktiv- und Liegebecken sowie die Dampfbäder der Rupertus Therme mit ihren insgesamt 707 Quadratmetern Wasserfläche. Im unterirdischen Soleschwebebecken unterstützt der Auftrieb des zwölfprozentigen Salzwassers beim Loslassen und Tiefenentspannen. Im Whirlpool auf der Galerie oder in einem der Außenbecken relaxed man mit Blick auf das imposante Bergpanorama. Die Außenpoolbar sorgt für Strandfeeling und kühle Getränke. Auf der Buchungsplattform www.hotelpauschalen.com lässt sich ein Wohlfühlaufenthalt vorab nach den individuellen Wünschen zusammenstellen.

Abwechslungsreich aktiv

Die vielseitige Natur des Berchtesgadener Landes lädt jedoch auch zum aktiven Draußensein ein. Mit E-Bikes, die an den Movelo-Verleihstationen bereit stehen, sind auch weitere Radstrecken ein Genuss. Wer lieber zu Fuß auf Entdeckungstour geht, findet auf dem großen Wanderwegenetz garantiert die passende Tour. Auf den Spuren des weißen Goldes führt beispielsweise der Themenweg entlang der historischen Soleleitung, die in diesem Jahr ihr 200-jähriges Jubiläum feiert. Auch auf dem Predigtstuhl, den man mit eigener Kraft oder mit der nostalgischen Bahn erreicht, warten vielseitige Wandermöglichkeiten und weite Ausblicke. Spartipp: Verschiedene Kombi-Tickets, erhältlich unter www.kombiticket24.com, schonen die Urlaubskasse beim Besuch von Thermen, Salzbergwerk, Museen und der Benutzung von Bergbahnen.

Urmeer und Bergwelt

Intensive Wohlfühlerlebnisse mit den heimischen Naturschätzen Salz, Sole, Laist, Latschenkiefer und Enzian bietet die Rupertus Therme in Bad Reichenhall. Ein „Alpensalz Verwöhntag“ etwa kombiniert die gesundheitsfördernden, pflegenden und stimulierenden Wirkstoffe aus Urmeer und Bergwelt. Inkludierte Leistungen sind:

  • Tagesaufenthalt in der AlpenSole Thermenlandschaft, inklusive Nutzung der Saunalandschaft und des Familienbades
  • 30-minütige Ganzkörpermassage mit AlpenSalz und Latschenkiefernöl auf dem warmen Steinblock
  • Handtuch- und Bademantelservice
  • alkoholfreies Getränk im WellnessCenter

Unter www.thermenpauschalen.com gibt es Informationen zu weiteren Wellnessangeboten und Kombipaketen.

Quelle: djd/RupertusTherme

Werbung

[amazon_link asins=’3897021455,3940141062,3850848167,3940141720,3940141933,3899204468′ template=’ProductGrid‘ store=’ep-blog-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’45d66cad-4614-11e7-97b9-6516b5a5850c‘]

 

Durchatmen im Urlaub: Erholung finden in Bad Reichenhall

Das Spa & Familien Resort RupertusTherme bietet gestressten Seelen viel Raum für eine Pause vom Alltag. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Das Spa & Familien Resort RupertusTherme bietet gestressten Seelen viel Raum für eine Pause vom Alltag. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Das Leben ist mittlerweile fast nur noch von Hektik und Stress geprägt. Umso mehr sehnen sich die meisten Menschen dem Urlaub entgegen, um eine Auszeit vom Alltag zu nehmen. In den Kurort Bad Reichenhall reisen Urlauber, um sich inmitten der ruhigen Bergwelt zu erholen und einmal tief durchzuatmen. Die Alpenstadt liegt im reizvollen Berchtesgadener Land und bietet den Erholungssuchenden eine große Vielfalt an Wohlfühlfaktoren.

Entspannung mit Wellness und Spa

Die RupertusTherme in Bad Reichenhall bietet dem Urlauber alles, um eine Pause von Alltag und Stress zu nehmen. Ein Genuss sind hier die natürlichen Heilmittel: Alpensalz und Alpensole sowie der Mineralsoleschlick sind in einem entspannenden Bad oder während einer Massage wohltuend und angenehm. Der Kurort Bad Reichenhall (bad-reichenhall.com) ist ohnehin für die natürliche Alpensole bekannt, die für Bäder und Inhalationen verwendet wird, zur Befeuchtung der Atemwege sowie zur Erholung bei Stress und Erschöpfung. Seit mehreren Jahrhunderten reisen die Menschen bereits in den Kurort, damit sie neue Kraft tanken, beispielsweise im Alpensole-Freiluftinhalatorium am Gradierhaus im Königlichen Kurgarten.

Erholung für die Stimme

Das 160 Meter lange Sole-Gradierhaus umfasst etwa 100.000 Bündel Schwarzdorn, an denen aus 13 Metern Höhe verdünnte Sole herabfließt. Täglich sind das etwa 400.000 Liter, welche die Luft befeuchten und sie mit feinsten Solepartikeln anreichern. Die Folge sind ein leichteres Atmen sowie ein gutes und erfrischtes Gefühl. Im Anschluss lädt die einmalige Natur zum tiefen Durchatmen ein: Würzige Waldluft, angenehme Ruhe, Wanderungen und der Blick auf die Alpen sind Zutaten für den Urlaub.

Kunst und Kultur

Auch Kunst- und Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten. Nahezu täglich können Besucher im Bayerischen Staatsbad Melodien erleben. 350 Kurmusikkonzerte mit der Philharmonie von Bad Reichenhall sowie anderen facettenreichen Ensembles begeistern in Open-Air-Aufführungen oder der historischen Konzertrotunde. Die Kunstakademie ist Treffpunkt für kreative und künstlerisch veranlagte Menschen.

Quelle: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Bad Reichenhall: Entspannung und Entschleunigung stehen im Mittelpunkt

Einfach mal durchatmen im Urlaub

Laist und Alpensalz sorgen in der RupertusTherme für nachhaltiges Wohlbefinden. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Laist und Alpensalz sorgen in der RupertusTherme für nachhaltiges Wohlbefinden. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Urlauber reisen nach Bad Reichenhall, um sich vom Alltag zu erholen und tief durchzuatmen. Die Alpenstadt liegt im landschaftlich reizvollen Berchtesgadener Land und verwöhnt Erholungssuchende mit angenehmer Wohlfühl-Vielfalt. Hier kann man entspannen, Ruhe und Bergwelt genießen.

RupertusTherme – ein guter Platz zum Entschleunigen

Das Spa & Familien Resort RupertusTherme bietet gestressten Seelen viel Raum für eine Pause vom Alltag. Die natürlichen Heilmittel aus den Salzalpen sind ein zusätzlicher Genuss: Der Mineralsoleschlick Laist, Alpensole und Alpensalz sind in einem entspannenden Bad und während einer ausgiebigen Massage genauso wohltuend und angenehm wie ein Ganzkörper-Peeling und eine Laist-Packung.

Inhalieren mit Alpensole

Bad Reichenhall ist bekannt für die natürliche Alpensole aus der Tiefe der Bad Reichenhaller Bergwelt, die hier für Inhalationen und Bäder eingesetzt wird. Schon seit mehreren Jahrhunderten reist man in den Kurort, um neue Kräfte zu tanken: am Gradierhaus beispielsweise, einem Alpensole-Freiluftinhalatorium, das im Königlichen Kurgarten zu finden ist. In aller Ruhe wandeln die Kurgäste dort durch die Anlagen und atmen bei frischer, solehaltiger Luft tief durch.

Balsam für die Stimme

Das Sole-Gradierhaus ist 160 Meter lang und beherbergt rund 100.000 Bündel Schwarzdorn. An diesen Bündeln fließt aus einer Höhe von 13 Metern verdünnte Sole herab. Insgesamt sind das täglich etwa 400.000 Liter. Sie befeuchten die Luft und reichern sie mit allerfeinsten Solepartikeln an. Das trägt zur positiven Wirkung des Aufenthalts und der Kur in Bad Reichenhall bei. Freiere Atemwege, leichteres Atmen und das gute Gefühl, sich leicht und erfrischt zu fühlen, kennzeichnen die Kur in Bad Reichenhall.

Durchatmen in der Natur

In der Naturlandschaft rund um Bad Reichenhall erleben Urlauber die Berge mit all ihren Sinnen. Man riecht würzige Waldluft, spürt die angenehme Ruhe, blickt entspannt auf die Berge und atmet tief durch. Wanderungen auf gepflegten Wegen wie dem Wald-Idyll-Pfad Bayerisch Gmain unterstützen diesen Effekt. Rund um Bad Reichenhall warten insgesamt etwa 60 Touren auf große und kleine Wanderer (bad-reichenhall.de).

Kunst und Kultur

Nach der Entspannung in der Natur lockt eine musikalische Pause zum Entschleunigen. Bei den 350 Kurmusik-Konzerten mit der Bad Reichenhaller Philharmonie und facettenreichen Ensembles kann man im Bayerischen Staatsbad nahezu täglich wundervolle Melodien in einer Open-Air Aufführung oder in der historischen Konzertrotunde erleben.
Und die Bad Reichenhaller Kunstakademie ist eine wahre Quelle der Inspiration. Sie ist Treffpunkt für Kreative, Hort der Kunst, Tauschbörse guter Gedanken und Einfälle – schlichtweg ein Schöpfbecken für farbenfrohe und formbegeisterte Menschen.
Hier ist jeder, der das Kreative in sich spürt, herzlich willkommen.

Quelle: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Die Bergluft genießen: Wandern in den Salzalpen um Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain

Durchatmen im Alpenklima

Das milde Alpenklima in Bad Reichenhall befreit die Atemwege und entspannt.
Foto: djd/Bad Reichenhall

(mpt). Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain bieten hervorragende Ausgangspunkte für Wanderungen in der Bergluft und der schönen Landschaft der Salzalpen. Die Region im Südosten Bayerns ist so vielseitig, dass Genusswanderer genau wie Naturliebhaber und besonders aktive Urlauber die Strecke auswählen können, die genau zu ihren Bedürfnissen und ihrer persönlichen Fitness passt. Wanderer können Körper und Seele in der mild-würzigen, besonders reinen Bergluft Gutes tun – zum Beispiel mit speziellen Atemübungen zur Entspannung.

Atemübungen zur Entspannung in der milden Bergluft

Das neue Buch „Atem-Gesundheits-Wanderführer“ hält über 60 Touren für bewusste Wanderer parat. Der Band enthält Anleitungen für Atemübungen zur Entspannung auf Schusters Rappen und eine GPS-Karte extra für die Wandertouren. Darüber hinaus gibt es Tipps für interessante und gut durchdachte Exkursionen für Menschen mit Asthma, Bronchitis und COPD. So lernt man nicht nur viel über die Atmung und den eigenen Körper, sondern weiß nach der Lektüre auch, wo es die herrlichen Atemwanderwege gibt, auf denen man die Bergluft besonders gut genießen kann. Das Buch gibt es ab April 2013 im Buchhandel.

Themenwanderung: Naturgenuss auf dem Wald-Idyll-Pfad Maisweg

Ein Beispiel für eine erholsame Auszeit in der Natur ist die Themenwanderung „Wald-Idyll-Pfad Maisweg“. Auf dieser Strecke kann man innehalten, die Natur ganz intensiv erleben und findet dort an der Bergluft immer wieder interessante Stellen für Atemübungen. Der Weg beginnt am Wanderzentrum Bergkurgarten Bayerisch Gmain. Er ist barrierefrei und damit auch für Familien mit Kleinkindern und Kinderwagen gut geeignet. Auf der neu gestalteten Strecke genießen Urlauber Ruhe und Erholung und gelangen an romantische Plätze mit Informationsinseln und Naturerlebnissen. Die Broschüre zu dieser Tour (www.bad-reichenhall.com/de/themenwandern/wald-idyll-pfad-maisweg) steht auch im Internet zum Download bereit.

Hochstaufen: Bergluft auf dem Gipfel genießen

Reisende mit sportlichem Anspruch haben oft das alpine Wandern im Blick. Von Bad Reichenhall aus bietet sich beispielsweise ein Ausflug auf den Hochstaufen an. Von der Padinger Alm aus geht es über die Bartlmahd durch die felsige Gebirgslandschaft zum Gipfel in 1.771 Metern Höhe. Der Ausblick über die Landschaft und den Ort ist beeindruckend. Wer den Weg schon kennt, kann alternativ die Route über die Steineren Jäger einschlagen. Zur Belohnung winkt eine zünftige Brotzeit auf der Padinger Alm mit einem herrlichen Blick auf Bad Reichenhall.

Erst die Bergluft, dann die Therme

Nach einer ausgiebigen Tour durch Berg und Tal kann man den aktiven Genuss der Bergluft mit wohltuender AlpenSole in der RupertusTherme (www.rupertustherme.de) verbinden. Dort stehen in den separaten Bereichen „Therme & Wellness“ oder „Sport & Familie“ die wertvollen regionalen Naturschätze Alpensalz und Alpensole, Latschenkiefer und Laist des Bayerischen Staatsbads Bad Reichenhall bereit, um Groß und Klein mit Wellness, Ruhe, Bewegung und Spaß zu verwöhnen.

Wanderungen rund um Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain

In der frischen Bergluft kann man in Tallage, Mittellage und Hochlage auf den folgenden Strecken neue Energien tanken:

  • Wald-Idyll-Pfad Maisweg
  • Reichenhaller Burgenweg
  • Tour von Bad Reichenhall zum Hochstaufen
  • Wander- und Spazierwege auf dem Predigtstuhl
  • Rund um Thumsee, Saalachsee und Listsee

Als „Alpine Pearl“ setzt Bad Reichenhall auf sanfte Mobilität. So kann man mit der Staatsbad Gastkarte (gratis) mit Bus und Bahn zu den acht Wanderzentren fahren und seine Wanderung starten.

Weitere Informationen und Tourentipps gibt es unter www.bad-reichenhall.de nachzulesen.

Quelle: djd/Bad Reichenhall

Natur im festlichen Gewand: Goldener Herbst für Körper und Seele

Im Herbst zeigt sich die Natur in besonderer Pracht, beispielsweise am idyllischen Thumsee. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Im Herbst zeigt sich die Natur in besonderer Pracht, beispielsweise am idyllischen Thumsee. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

(djd/pt). Wenn die Gelb-, Orange- und Rottöne des Herbstlaubs die Natur in festliches Gewand geben, dann beginnt für die meisten Naturliebhaber die schönste Zeit des Jahres. Es duftet in allen Winkeln nach Herbst. Im Wald riecht der feuchte Boden nach Pilzen, die saftigen Äpfel und süssen Zwetschgen an den Bäumen warten darauf, gepflückt zu werden und die Kinder lassen im lauen Herbstwind ihre Drachen steigen. Die letzten warmen Sonnenstrahlen des Altweibersommers wärmen die Wanderer, die sich für ihre Touren eine der attraktivsten deutschen Wanderregionen ausgesucht haben: Das idyllische Berchtesgadener Land, in dem gastfreundliche Orte wie Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain Ausgangspunkte aussichtsreicher Wanderungen sind.

Durchatmen im herbstlich-milden AlpenKlima

Beim Wandern sorgt vor allem die Bewegung an der frischen Luft für Entspannung. Dazu gesellt sich das gute Gefühl, die persönliche Fitness aktiv zu steigern. Und während die Urlauber ihrem Körper Gutes tun, sorgt die Natur ganz automatisch für die seelische Balance. Das milde Bad Reichenhaller AlpenKlima stärkt zudem die Abwehrkräfte – gerade zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit empfehlenswert – und sorgt für erholsamen Schlaf.

Wandern auf dem Predigtstuhl

Auf www.bad-reichenhall.com findet man viele Tipps für schöne und genussreiche Touren in der Region. Ein eindrucksvolles Ziel ist der Predigtstuhl, der als Hausberg auch bei Familien sehr beliebt ist. Verlockend ist eine Fahrt mit der Großkabinenseilbahn. Sie ist die älteste ihrer Art, noch im Originalzustand erhalten und bringt die Fahrgäste in nur 8,5 Minuten zum 1.613 Meter hohen Gipfel. Von dort schweift der Blick weit hinein ins Salzburger Land, zum Wilden Kaiser und sogar zum Chiemsee. Wer jetzt noch eine Viertelstunde durch die herbstliche Natur wandert, kann in der Almhütte Schlegelmulde gemütlich verweilen. Um den Berg noch besser kennenzulernen, sollte man sich für den Rundwanderweg entscheiden und noch eine Weile in die goldene Herbstwelt der Berchtesgadener Alpen eintauchen.

Wanderziele rund um Bad Reichenhall

NEU: Der Wald-Idyll-Erlebnispfad Maisrundweg ist eine erfahrungsreiche Wanderattraktion in Bayerisch Gmain. Der neu gestaltete Weg, der große und kleine Wanderfreunde zu aussichtsreichen Punkten und idyllischen Plätzen führt, wartet mit Informationsinseln und Erfahrungsmöglichkeiten für die Sinne auf. So kann man am Wegesrand auf Feenthronen und Baumbänken rasten, mehr über die Geschichte der „Gmain“ erfahren und Geologie, Wasser, Vegetation und Salz erkunden. Ausgangspunkt ist das Wanderzentrum Bayerisch Gmain.
Infos: www.bad-reichenhall.com.

Quelle: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Die Kräfte der Alpen spüren in Bad Reichenhall

Die alpine Landschaft tut der Seele gut. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Die alpine Landschaft tut der Seele gut. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Bad Reichenhall – hier vertreiben Freundinnen die Frühjahrsmüdigkeit gemeinsam

(djd/pt). „Danach ist die Haut samtweich“, verspricht der sportliche Herr mit dem hölzernen Salzeimer und löffelt den Badegästen das Salz in die halb geöffneten Hände. Jetzt heißt es, die Haut mit dem weißen Gold gründlich einzureiben. Dann wird zehn Minuten im Dampfbad geschwitzt. „Das öffnet nach dem Salzabrieb die Poren“, lautet der Tipp des Saunameisters, bevor er sich zurückzieht. Wer seiner Haut – und seiner Seele – Gutes tun möchte, findet beispielsweise in der AlpenSole-Thermen- und SaunaLandschaft der Bad Reichenhaller RupertusTherme ein Refugium, das Frauen besonders gern mit ihrer besten Freundin teilen. Gemeinsam entspannen, Kraft tanken und die Frühjahrsmüdigkeit vertreiben, das macht fit für den Sommer und obendrein jede Menge Spaß.

Salz und Sole

Mit der alpinen Sole, die in Bad Reichenhall aus der 450 Meter tief liegenden Quelle Gruttenstein gefördert und mit Quellwasser auf einen Solegehalt von vier bis zwölf Prozent reduziert wird, wird die Auszeit für Körper und Geist zu einem besonders wohltuenden Erlebnis: Die Sole enthält Mineralien und Spurenelemente, die pflegend und entgiftend wirken. Wer diese Wohltat genießen möchte, fühlt sich in den Entspannungs-, Relax- und Bewegungsbecken der Therme rundum wohl.

Badekur mit der besten Freundin

Eine Pauschale, die Frauen gern genießen, ist die „AlpenSole Badekur“. Neben der wohltuenden Wirkung der warmen Sole gehören drei Übernachtungen mit Frühstück, die Kurtaxe, zwei Tagesaufenthalte in der RupertusTherme und eine Thermentasche zu diesem Wellnessangebot dazu. Im Hotel der Komfortklasse ist diese Badekur schon ab 179 Euro zu haben. Auf www.hotelpauschalen.com gibt es weitere Informationen zu Hotelpauschalen in Bad Reichenhall. Auf www.thermenpauschalen.com erfahren Erholungsuchende mit wenig Zeit, welche Themenpauschalen ihnen helfen, schwungvoll durch das Frühjahr zu kommen. Zeit für einen Salzabrieb und eine Laisteinreibung sollte auf jeden Fall eingeplant werden. Wer danach aus dem Dampfbad kommt, stellt spätestens beim Abduschen fest, dass die Haut tatsächlich viel weicher wirkt.

Zeit für die Sauna

Die entschlackende Wirkung der wärmenden Sauna und der erfrischende Effekt der Abkühlung bringen nach einem langen Winter den Kreislauf in Schwung. Sie regen außerdem den Stoffwechsel an und sorgen so dafür, dass die Frühjahrsmüdigkeit den Frühling nicht mehr verderben kann. In der „Quelle des Feuers“, wie die alpine Saunalandschaft in der RupertusTherme heißt, warten fünf Saunen auf die Besucher. Mit Salzaufgüssen und Alpenkräutern wird hier der Winter endgültig vertrieben. Auch Latschenkiefer und Honig entfalten ihre anregende oder ausgleichende Wirkung.

Quelle: RupertusTherme / Redaktion djd/pt

RupertusTherme Bad Reichenhall – Quelle der Entspannung

Salz - mit dem weißen Gold wird die Haut gründlich eingerieben. Foto: djd/RupertusTherme

Salz - mit dem weißen Gold wird die Haut gründlich eingerieben. Foto: djd/RupertusTherme

Die RupertusTherme verwöhnt Genießer mit vielfältigen Pauschalen

(djd). Rot, grün, blau – in der Solegrotte verbreitet das farbige Licht unter der Wasseroberfläche seinen stimmungsvollen Schein, während das leise Gemurmel des Wassers und sanfte Klänge aus weiter Ferne an das Ohr zu dringen scheinen. Und weil das 36 Grad Celsius warme Wasser zwölf Prozent Sole enthält, schwebt der Körper in dieser ruhigen Atmosphäre ohne jede Anstrengung auf dem Wasser. In der AlpenSole-Thermen- und SaunaLandschaft des Bad Reichenhaller Spa & Fitness Resorts RupertusTherme genießen die Besucher der Solegrotte Entspannung pur.

Salz erleben mit Thermenpauschalen

Die verschiedenen Entspannungs-, Relax- und Bewegungsbecken sind Labsal für Körper, Geist und Seele. Im Licht- und Klangbecken gehen die Gedanken auf Reisen, auch im Whirlpool spürt man die Kraft des Alpensalzes, das seit mehr als 250 Millionen Jahren im Inneren der Bayerischen Alpen verborgen ist. Im Rahmen von Thermenpauschalen wie „AlpenLaist“, „Einfach schön“ oder „Fitness-Kick“ können die Besucher der Therme ihr ganz persönliches Fitness-, Wellness- oder Beauty-Programm auswählen. Von der Laist-Öl-Ganzkörpermassage auf dem warmen Steinblock, die zur Pauschale „AlpenLaist“ gehört, bis hin zur intensiven Gesichtsbehandlung oder einem individuellen Cardio- und Gerätetraining findet jeder auf www.thermenpauschalen.com die Wohltaten, die ihm Entspannung und eine Pause vom Alltag versprechen. Der Tagesaufenthalt in der RupertusTherme ist in jedem Fall inklusive.

Urlaubsfreude den ganzen Tag

Weil Bad Reichenhall und die traumhafte Landschaft der Region zu jeder Jahreszeit besondere Attraktionen bieten, die auch die Besucher der RupertusTherme begeistern, gibt es mit den Kombitickets besondere Freizeitangebote, die von den Gästen gerne angenommen werden. Ein vierstündiger Aufenthalt in der Therme kann auf diese Weise mit dem Angebot eines Partnerunternehmens kombiniert werden. Dazu gehören die Hochschwarzeckbahn, die Jennerbahn, das Erlebnisbergwerk, der Salzheilstollen, die Königsseeschifffahrt und die Loferer Almbahnen. Familien, Singles und Paare genießen auf diese Weise einen entspannten Tag und müssen sich über die Auswahl der Freizeitangebote keine Gedanken mehr machen, sondern können ihre freie Zeit intensiv nutzen.

Auch wer länger in Bad Reichenhall bleiben möchte, muss sich über die Organisation seines Urlaubs keine Gedanken mehr machen. Auf www.hotelpauschalen.com wird ihm eine wirklich umfassende Auswahl an Kombinationen von Übernachtungsmöglichkeiten in Partnerhotels mit Gesundheits-, Aktiv- und Wellnessreisen angeboten. Zu den jeweiligen Reisethemen wählt der Gast unter den Hotels seinen Favoriten.

Praktische Onlinebuchung

Unter www.rupertustherme.de können alle Thermenpauschalen, Kombitickets und Hotelpauschalen online gebucht werden, auch die individuelle Terminvereinbarung ist im Internet möglich. Und wer eine Pauschale verschenken möchte, erhält im Web auch Gutscheine. Termine für einzelne Behandlungen können direkt online reserviert werden: Gesichtsbehandlungen, Massagen, Körperbehandlungen, Bäder und die professionelle Pflege von Händen und Füßen stehen zur Wahl. Außerdem können Wertgutscheine zum Verschenken sowie Eintrittskarten für die AlpenSole-Thermen- und SaunaLandschaft erworben werden. Von der Zusammenstellung des individuellen Wohlfühlprogramms über die Bezahlung bis hin zur Terminvereinbarung sind so alle organisatorischen Punkte schon lange vor dem Thermen-Besuch geklärt. Und in der RupertusTherme steht dann nur noch der pure Genuss auf dem Freizeitprogramm.

Neuer Sport- und Familienbereich

Mit der Eröffnung des Spa & Fitness Resort RupertusTherme im Jahr 2005 haben der Freistaat Bayern, die Stadt Bad Reichenhall und die Gemeinde Bayerisch Gmain eine Wohlfühloase geschaffen, die ein großer Anziehungspunkt für die Wellnessliebhaber aus nah und fern ist. Ab Herbst 2011 sollen die Erweiterungen der RupertusTherme mit zusätzlichen Liege- und Ruhebereichen, mit der Errichtung einer exklusiven Gastronomie sowie dem Neubau eines Sport- und Familienbereiches im direkten Anschluss zur Therme noch mehr Wünsche erfüllen. Zusätzlich wird es ein neues Laistzentrum geben, das vom jetzigen Saunabereich aus zugänglich sein wird. So wird allen Gästen nach dem Umbau noch ein wenig mehr Verwöhnkultur geboten.

Noch mehr über die besonderen Angebote der RupertusTherme Bad Reichenhall gibt es in einem weiteren Artikel, der übermorgen an dieser Stelle erscheinen wird.

Quelle: RupertusTherme / djd Redaktion