Das Blog über Erlebnisse, das Reisen und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Bayerisch Gmain

Die Bergluft genießen: Wandern in den Salzalpen um Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain

Durchatmen im Alpenklima

Das milde Alpenklima in Bad Reichenhall befreit die Atemwege und entspannt.
Foto: djd/Bad Reichenhall

(mpt). Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain bieten hervorragende Ausgangspunkte für Wanderungen in der Bergluft und der schönen Landschaft der Salzalpen. Die Region im Südosten Bayerns ist so vielseitig, dass Genusswanderer genau wie Naturliebhaber und besonders aktive Urlauber die Strecke auswählen können, die genau zu ihren Bedürfnissen und ihrer persönlichen Fitness passt. Wanderer können Körper und Seele in der mild-würzigen, besonders reinen Bergluft Gutes tun – zum Beispiel mit speziellen Atemübungen zur Entspannung.

Atemübungen zur Entspannung in der milden Bergluft

Das neue Buch „Atem-Gesundheits-Wanderführer“ hält über 60 Touren für bewusste Wanderer parat. Der Band enthält Anleitungen für Atemübungen zur Entspannung auf Schusters Rappen und eine GPS-Karte extra für die Wandertouren. Darüber hinaus gibt es Tipps für interessante und gut durchdachte Exkursionen für Menschen mit Asthma, Bronchitis und COPD. So lernt man nicht nur viel über die Atmung und den eigenen Körper, sondern weiß nach der Lektüre auch, wo es die herrlichen Atemwanderwege gibt, auf denen man die Bergluft besonders gut genießen kann. Das Buch gibt es ab April 2013 im Buchhandel.

Themenwanderung: Naturgenuss auf dem Wald-Idyll-Pfad Maisweg

Ein Beispiel für eine erholsame Auszeit in der Natur ist die Themenwanderung „Wald-Idyll-Pfad Maisweg“. Auf dieser Strecke kann man innehalten, die Natur ganz intensiv erleben und findet dort an der Bergluft immer wieder interessante Stellen für Atemübungen. Der Weg beginnt am Wanderzentrum Bergkurgarten Bayerisch Gmain. Er ist barrierefrei und damit auch für Familien mit Kleinkindern und Kinderwagen gut geeignet. Auf der neu gestalteten Strecke genießen Urlauber Ruhe und Erholung und gelangen an romantische Plätze mit Informationsinseln und Naturerlebnissen. Die Broschüre zu dieser Tour (www.bad-reichenhall.com/de/themenwandern/wald-idyll-pfad-maisweg) steht auch im Internet zum Download bereit.

Hochstaufen: Bergluft auf dem Gipfel genießen

Reisende mit sportlichem Anspruch haben oft das alpine Wandern im Blick. Von Bad Reichenhall aus bietet sich beispielsweise ein Ausflug auf den Hochstaufen an. Von der Padinger Alm aus geht es über die Bartlmahd durch die felsige Gebirgslandschaft zum Gipfel in 1.771 Metern Höhe. Der Ausblick über die Landschaft und den Ort ist beeindruckend. Wer den Weg schon kennt, kann alternativ die Route über die Steineren Jäger einschlagen. Zur Belohnung winkt eine zünftige Brotzeit auf der Padinger Alm mit einem herrlichen Blick auf Bad Reichenhall.

Erst die Bergluft, dann die Therme

Nach einer ausgiebigen Tour durch Berg und Tal kann man den aktiven Genuss der Bergluft mit wohltuender AlpenSole in der RupertusTherme (www.rupertustherme.de) verbinden. Dort stehen in den separaten Bereichen „Therme & Wellness“ oder „Sport & Familie“ die wertvollen regionalen Naturschätze Alpensalz und Alpensole, Latschenkiefer und Laist des Bayerischen Staatsbads Bad Reichenhall bereit, um Groß und Klein mit Wellness, Ruhe, Bewegung und Spaß zu verwöhnen.

Wanderungen rund um Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain

In der frischen Bergluft kann man in Tallage, Mittellage und Hochlage auf den folgenden Strecken neue Energien tanken:

  • Wald-Idyll-Pfad Maisweg
  • Reichenhaller Burgenweg
  • Tour von Bad Reichenhall zum Hochstaufen
  • Wander- und Spazierwege auf dem Predigtstuhl
  • Rund um Thumsee, Saalachsee und Listsee

Als „Alpine Pearl“ setzt Bad Reichenhall auf sanfte Mobilität. So kann man mit der Staatsbad Gastkarte (gratis) mit Bus und Bahn zu den acht Wanderzentren fahren und seine Wanderung starten.

Weitere Informationen und Tourentipps gibt es unter www.bad-reichenhall.de nachzulesen.

Quelle: djd/Bad Reichenhall

Natur im festlichen Gewand: Goldener Herbst für Körper und Seele

Im Herbst zeigt sich die Natur in besonderer Pracht, beispielsweise am idyllischen Thumsee. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

Im Herbst zeigt sich die Natur in besonderer Pracht, beispielsweise am idyllischen Thumsee. Foto: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain

(djd/pt). Wenn die Gelb-, Orange- und Rottöne des Herbstlaubs die Natur in festliches Gewand geben, dann beginnt für die meisten Naturliebhaber die schönste Zeit des Jahres. Es duftet in allen Winkeln nach Herbst. Im Wald riecht der feuchte Boden nach Pilzen, die saftigen Äpfel und süssen Zwetschgen an den Bäumen warten darauf, gepflückt zu werden und die Kinder lassen im lauen Herbstwind ihre Drachen steigen. Die letzten warmen Sonnenstrahlen des Altweibersommers wärmen die Wanderer, die sich für ihre Touren eine der attraktivsten deutschen Wanderregionen ausgesucht haben: Das idyllische Berchtesgadener Land, in dem gastfreundliche Orte wie Bad Reichenhall und Bayerisch Gmain Ausgangspunkte aussichtsreicher Wanderungen sind.

Durchatmen im herbstlich-milden AlpenKlima

Beim Wandern sorgt vor allem die Bewegung an der frischen Luft für Entspannung. Dazu gesellt sich das gute Gefühl, die persönliche Fitness aktiv zu steigern. Und während die Urlauber ihrem Körper Gutes tun, sorgt die Natur ganz automatisch für die seelische Balance. Das milde Bad Reichenhaller AlpenKlima stärkt zudem die Abwehrkräfte – gerade zur Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit empfehlenswert – und sorgt für erholsamen Schlaf.

Wandern auf dem Predigtstuhl

Auf www.bad-reichenhall.com findet man viele Tipps für schöne und genussreiche Touren in der Region. Ein eindrucksvolles Ziel ist der Predigtstuhl, der als Hausberg auch bei Familien sehr beliebt ist. Verlockend ist eine Fahrt mit der Großkabinenseilbahn. Sie ist die älteste ihrer Art, noch im Originalzustand erhalten und bringt die Fahrgäste in nur 8,5 Minuten zum 1.613 Meter hohen Gipfel. Von dort schweift der Blick weit hinein ins Salzburger Land, zum Wilden Kaiser und sogar zum Chiemsee. Wer jetzt noch eine Viertelstunde durch die herbstliche Natur wandert, kann in der Almhütte Schlegelmulde gemütlich verweilen. Um den Berg noch besser kennenzulernen, sollte man sich für den Rundwanderweg entscheiden und noch eine Weile in die goldene Herbstwelt der Berchtesgadener Alpen eintauchen.

Wanderziele rund um Bad Reichenhall

NEU: Der Wald-Idyll-Erlebnispfad Maisrundweg ist eine erfahrungsreiche Wanderattraktion in Bayerisch Gmain. Der neu gestaltete Weg, der große und kleine Wanderfreunde zu aussichtsreichen Punkten und idyllischen Plätzen führt, wartet mit Informationsinseln und Erfahrungsmöglichkeiten für die Sinne auf. So kann man am Wegesrand auf Feenthronen und Baumbänken rasten, mehr über die Geschichte der „Gmain“ erfahren und Geologie, Wasser, Vegetation und Salz erkunden. Ausgangspunkt ist das Wanderzentrum Bayerisch Gmain.
Infos: www.bad-reichenhall.com.

Quelle: djd/Bad Reichenhall/Bay. Gmain