Das Blog über Erlebnisse, das Reisen und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: La Gruyere

Achtung ansteckend! Die Westschweiz einmal anders erleben

Les Paccots, Schneeschuhwandern. Bild © creationphoto.ch

Les Paccots, Schneeschuhwandern. Bild © creationphoto.ch

Er kennt die Berge und so ziemlich jede ihrer Geschichten. Und zum Glück kennt er auch den Dorfkäser von Charmey. Doch der Reihe nach: Auf Winter-Tour mit Wanderleiter Cyrille Cantin.

„C’est dans mon coeur!“ Cyrille Cantin weiß sofort, warum er mit seinen Gästen am liebsten vor seiner Gartentür wandert, obwohl er auch alle anderen Wege der Westschweiz kennt wie seine Westentasche. Die Freiburger Voralpen sind seine Heimat. Wer mit Cyrille vor seinem Haus in Charmey sitzt, umgeben von einem prächtigen Alpenpanorama, für den gibt es kein Entrinnen: Die Heimatliebe des Wanderleiters ist ansteckend.

Von Wipfeln und Gipfeln

Dass es die Voralpenregion gut meint mit ihren Bewohnern, wird schnell klar: Cyrilles Garten ist Schauplatz einer farbenfrohen Parade von nicht weniger als 128 verschiedenen Pflanzen. Und so geht es weiter bis hoch auf die Gipfel: „La verte Gruyère“ wird die Region mitunter genannt. Wobei sich das „Grün“ nicht auf die ursprüngliche Flora und Fauna beschränkt, sondern den ganzen Alltag einschließt, der geprägt ist von Ruhe, Echtheit und gelebten Traditionen.

 

Über dem weißen Kleid

Und im Winter? „Keine Sorge!“ Wer eine eintönig weiße Winter-Tour befürchtet, wird an der Seite von Cyrille Cantin schnell eines Besseren belehrt: „Jeder Felsen, jeder Hof, ja sogar jeder Baum hat seine Geschichte. Ich werde Sie nicht langweilen.“ Sagt es und führt seinen Gast auf Schneeschuhen hinaus in die Pracht, entlang von Hirschspuren, vorbei an zwei in der Ferne stehenden Rehen und immer weiter. Bei Cyrille genießt die Rücksichtnahme auf die Natur dieselbe Priorität wie das Bedürfnis, den Gast mit einem unvergesslichen Erlebnis zu verwöhnen.

 

Fribourg „à discrétion“

Der Gast ist es auch, der mit seinen Wünschen Dauer, Art und Inhalt der Tour vorgibt. Und so landen wir schließlich beim Dorfkäser und lassen uns unter freiem Himmel ein Freiburger Fondue schmecken – „moitié-moitié“ nach Freiburger Art, versteht sich. Mehr Informationen und Buchung des Freiburger Winter- und Fondue-Traums mit Cyrille unter www.myswitzerland.com/de-de/caution-contagious.html

 

Weitere Informationen zum Urlaub in der Region Freiburg und der Schweiz gibt es im Internet unter MySwitzerland.com, der E-Mail-Adresse info@MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30

Quelle: Schweiz Tourismus

Fribourg Region: Übernachten in einem original Loire-Boot auf dem Neuenburgersee, unterwegs mit einem Berufsfischer auf dem Murtensee und Hotelaktion „Zahlen Sie, was Sie wollen!“

Kühle Berge im Süden, warme Seen im Norden und zwei Sprachen – die Fribourg Region verbindet verschiedene Welten. Das Savoir-vivre lässt sich auch in einem original Loire-Boot auf dem Lac du Neuchâtel erleben. Wer die Schönheit des Murtensees und die Geheimnisse der Fischer kennenlernen will, kann in Murten mit einem einheimischen Berufsfischer auf Tour gehen. Die Bergregionen Moléson, Charmey, Schwarzsee und Jaun haben in neue Bergbahnen investiert. Frisch renoviert präsentiert sich das Musée gruérien in Bulle. Ein ganz besonderes Hotelangebot gibt es auch in der Fribourg Region: „Zahlen Sie, was Sie wollen!“. Jeweils am Sonntag legen die Hotelgäste in acht Hotels den Preis ihres Zimmers nach dem eigenen Ermessen fest.

Lust auf eine Nacht im Hausboot? Das Savoir-vivre der Fribourg Region lässt sich stilecht in einem traditionellen Loire-Hausboot erleben. Es ankert vor Estavayer-le-Lac auf dem Neuenburgersee. Das zehn Meter lange und zweieinhalb Meter breite Boot ist mit viel Stil eingerichtet, ausgestattet mit Sonnenkollektoren und wird mit einem Elektromotor angetrieben.

Petri Heil heißt es auf dem Murtensee. Das mittelalterliche Städtchen Murten bietet Fischertouren an. Gemeinsam mit einem einheimischen Fischer können die Schönheiten des Murtensees auf seinem Boot bei einer Halbtages- oder Tagestour entdeckt werden. Dabei lernen die Teilnehmer verschiedene Techniken der Fischerei kennen und fangen mit etwas Glück einen Fisch – ein unvergessliches Erlebnis für Einsteiger und erfahrene Fischer.

In Bulle hat seit Februar 2012 das Musée gruérien nach der Renovierung wieder geöffnet. Das Museum stellt Gegenstände, Bilder und bedeutende Dokumente aus der Geschichte der Region La Gruyère aus. Der neue Rundgang ist interaktiv gestaltet und ein besonderes Erlebnis auch für Kinder.

Ein Hotelerlebnis der anderen Art vermittelt das Angebot „Zahlen Sie, was Sie wollen!“. Jeweils am Sonntag legen die Hotelgäste in acht Hotels in der Fribourg Region den Preis ihres Zimmers nach dem eigenen Ermessen fest. Dieses Angebot gilt nur für eine Übernachtung – vom Sonntagabend auf den Montag – ohne Frühstück und Kurtaxen sowie bei direkter Buchung beim jeweiligen Hotel. Die Aktion ist zeitlich begrenzt bis 28. Dezember 2012 und richtet sich nach der Verfügbarkeit in den Hotels, die bei dieser Aktion mitmachen.

Die Bergregionen Moléson, Charmey, Schwarzsee und Jaun haben in neue Seilbahnen investiert. La Barra zieht nach und wird 2013 die neue Seilbahn in Betrieb nehmen.

Übrigens: Wer noch mehr Informationen sucht, kann sich gratis ab Ende Mai 2012 die Smartphone-App der Fribourg Region herunterladen. Die App kann ohne Internet-Verbindung verwendet werden. Mehr unter www.fribourgregion.ch/applikation. Weitere Informationen gibt es unter MySwitzerland.com und unter der gebührenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus 00800 100 200 30 mit persönlicher Buchungsberatung.

Quelle: Schweiz Tourismus