Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Mosel

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=-EpWFgvTv04

Mehr Infos und Bilder: http://www.rutscherlebnis.de/schwimmbad/erlebnisbad-zeller-land-zell-mosel
Onride-Video der türkisfarbenen Tunnelrutsche mit Plexiglas-Überdachung im Freizeit- und Erlebnisbad Zeller Land in Zell an der Mosel. Die Tunnelröhre bietet einen zackigen Verlauf mit einer extrem harten S-Kurve und einem coolen Plumpsauslauf mit Landung im Erlebnisbecken.

Mit dem Paddel in der Hand: Wasserwandern auf der Mosel

(rpt) Bei einem Ausflug mit Kanu, Kajak oder Ruderboot auf der Mosel ist man ganz dicht dran – am Wasser und an der Uferbepflanzung. Gleichzeitig ist man mittendrin in der einzigartigen Wein- und Kulturlandschaft der Mosel, umgeben von den steil aufragenden Weinbergen. Hinter jeder Flussbiegung tauchen neue Überraschungen auf: eine Burg hoch über dem Fluss, die Ruine eines Klosters oder schroffe Felsen. Über fünfzig Anlegestellen bieten die Möglichkeit zu Erkundungstouren und zu einer Rast bei regionalen Gerichten und dem passenden Moselwein.

Erweitert wird das Angebot zum Wasserwandern im Moselland um weitere paddelbare Kilometer auf der Saar ab Konz und der Sauer ab Wasserbillig.

Info: Mosellandtouristik GmbH, Kordelweg 1, 54470 Bernkastel-Kues, Tel.: +49 (0)6531/9733-0, Fax: +49 (0)6531/9733-33, info(at)mosellandtouristik.de, www.mosellandtouristik.de, www.facebook.com/Mosellandtouristik

 

Quelle: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

„Spirituelles Wandern“ – eine fünftägige Pilgerreise an der Mosel

Der Dom zu Trier. Bild: Bistum Trier

(rpt) Pilgerreisen werden immer beliebter und 2012 gibt es zudem mit der Ausstellung des Heiligen Rocks vom 13. April bis 13. Mai im Trierer Dom ein weiteres Pilgerziel. 500 Jahre nach der ersten öffentlichen Präsentation von Jesus´ Sterbehemd und nach 16-jähriger Abstinenz wird die Reliquie im Trierer Dom wieder im Rahmen einer Heilig-Rock Wallfahrt öffentlich gezeigt.

Aus diesem Anlass hat die Mosellandtouristik eine Pilgerreise neu ins Programm aufgenommen. Die fünftägige Reise „Spirituelles Wandern“ kombiniert dabei die Annehmlichkeiten einer klassischen Kulturreise mit den spirituellen Grundsätzen einer Pilgerreise. In drei Tagesetappen erwandern die Pilger den Jakobsweg „Mosel-Camino“ von Bernkastel-Kues bis nach Trier, besuchen spirituelle Orte, genießen moselländische Gastlichkeit und erleben die faszinierende Weinlandschaft mit ihren einzigartigen Steilhängen und Terrassenlagen.

Gestartet wird in Bernkastel-Kues, der Heimat des berühmten Doctor‘ Weins. Bei einer Weinprobe im Weinkulturellen Zentrum können Gäste ausgiebig Moselweine verkosten und die spezifischen Eigenheiten von Deutschlands ältester Weinregion kennenlernen. Spirituelle Höhepunkte der Pilgerreise sind die Besuche der Wallfahrtskirche in Klausen und des Trierer Doms. Dort erwartet die Pilger vom 13. April bis 13. Mai die Ausstellung des Heiligen Rocks. Außerhalb dieses Zeitraumes erfahren Gäste im Rahmen einer Domführung mehr über die Bau-, Kunst- und Glaubensgeschichte der Kathedrale.

Die Reise kann ganzjährig gebucht werden und kostet saisonbedingt ab 293 Euro pro Person bei eigener Anreise. Übernachtet wird in ausgewählten Hotels, Gasthäusern und Pilgerherben.

Information und Buchung: Mosellandtouristik GmbH, Kordelweg 1, 54470 Bernkastel-Kues, Tel.: +49 (0)6531/97330, info(at)mosellandtouristik.de, www.mosellandtouristik.de

Quelle: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH 

Radeln mit eingebautem Rückenwind: Mit dem E-Bike die Eifel erkunden

(djd/pt). Wegen Gegenwind und steiler Anstiege bleibt bei so manchem Radfahrer der Spaß auf der Strecke. Das kräftezehrende Pedaltreten ist jedoch dank der neuen Fahrradgeneration passé. Wer ohne Schwitzen und Keuchen radeln möchte, steigt heute in den Sattel eines E-Bikes. Dessen Elektromotor zeigt sich unbeeindruckt von Bergen und sonstigen Widrigkeiten und bringt den Fahrer entspannt ans Ziel. Auf einer mehrtägigen Radtour lässt sich die bequeme Technik ideal testen. Dazu muss man sich das „Kleinkraftrad mit geringer Leistung“ nicht gleich kaufen. Spezialveranstalter bieten verstärkt Radreisen mit E-Bikes an. Bei Velociped beispielsweise können Interessierte zwischen 98 verschiedenen individuellen Touren auswählen. Unter www.velociped.de gibt es alle Informationen zu Routen und zur Nutzung der E-Bikes.

An den Ufern der Mosel, aber auch auf den Höhen der Eifel verläuft die abwechslungsreiche Velociped-Fahrradtour. Foto: djd/Velociped

„Vier Flüsse in zehn Tagen“

Diese vielfältige Radrundtour beginnt und endet in Koblenz und führt auf bestens ausgebauten Radwegen sowohl durch die weinumrankten Täler von Mosel und Ahr als auch entlang des majestätischen Rheins und der kleinen, wenig bekannten Kyll. Die Route verläuft dabei meist flach direkt an den Flussufern, sie führt aber auch auf die Höhen der Eifel und mit einer langen Abfahrt zurück an die Mosel. Der landschaftliche Kontrast macht die Tour besonders abwechslungsreich und zu einem sportiven Genuss.

Entspannt ankommen

Die Elektroräder des Radreiseveranstalters Velociped haben einen Elektroantrieb, den die Fahrer auf Knopfdruck jederzeit an- oder ausschalten können. So lässt sich der Motor beispielsweise nur bei Anstiegen oder Gegenwind nutzen oder auch als dauerhafte Hilfe. Die Technik ermöglicht auch Ungeübteren, längere und anspruchsvolle Tagestouren ohne Anstrengung zurückzulegen. Alle kommen erholt und entspannt an ihrem Ziel an. Unter www.velociped.de gibt es eine große Auswahl an geführten und individuellen Radreisen in Deutschland und weltweit.

Quelle: djd/Velociped

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑