Reisen, Erlebnisse und die vielen sehenswerten Orte auf unserem Planeten.

Schlagwort: Reise buchen (Seite 1 von 2)

Tipps zum Buchen Ihres Urlaubs oder der Kurzreise.

Gesunde Vorsätze: Im Urlaub mehr für die Gesundheit tun

Die KKH Reisewelten sind 2017 erstmals auch deutschlandweit in DERTOUR-Reisebüros buchbar.

Bewegungskurse im Urlaub - Schlüssel zu mehr Fitness im Alltag. Foto: Kur- und GästeService Bad Füssing

Bewegungskurse im Urlaub – Schlüssel zu mehr Fitness im Alltag. Foto: Kur- und GästeService Bad Füssing

Gute Vorsätze für ein gesünderes Leben, mehr Bewegung im Alltag, bewusstere Ernährung: Allen Appellen der Krankenkassen und den eigenen guten Vorsätzen zum Trotz: Schon nach kurzer Zeit fallen viele in ihre alten Gewohnheiten zurück. Da hilft häufig ein Tapetenwechsel. Die KKH motiviert ihre Versicherten: mit Gesundheitskursen in attraktiven Urlaubsregionen – und bezuschusst diese mit bis zu 160 Euro pro Jahr.

Für diese Reisen in ein gesundes Leben kooperiert die KKH Kaufmännische Krankenkasse mit Dr. Holiday, einem der führenden Gesundheitsreise-Veranstalter. Speziell für die KKH hat Dr. Holiday eine Vielzahl von Reisen in attraktive Urlaubsregionen zusammengestellt.

Hauptzielgruppe: Berufstätige
Immer fester Bestandteil der Reiseangebote für die KKH-Versicherten: qualitätsgeprüfte Präventionskurse aus den Bereichen Bewegung, Entspannung und Ernährung – von Aquagymnastik über Nordic Walking bis Yoga. Die meisten der 24 Reiseziele liegen in Deutschland, weitere in Italien und Tschechien. Bisher ganz oben auf der Hitliste der Versicherten: Europas meistbesuchter Kurort Bad Füssing.

Genutzt werden können diese Reiseangebote zur wohnortfernen Prävention nach Angaben der Kasse von allen KKH-Versicherten, die aus beruflichen Gründen oder aufgrund hoher zeitlicher Beanspruchung im Alltag keine Gelegenheit finden, einen Präventionskurs am Wohnort zu besuchen.

Prävention im Urlaub erreicht auch die Männer
Ein weiterer Grund, warum die KKH die Prävention im Urlaub mit bis zu 160 Euro pro Kalenderjahr unterstützt: Erfahrungen der Kasse zeigen, dass Angebote zur Prävention im Urlaub auch bei Männern gut ankommen. Nach Erhebungen des Robert-Koch-Instituts nehmen an Gesundheitsvorsorgekursen im Arbeitsalltag – abhängig von der Altersgruppe – bis zu drei Mal mehr Frauen als Männer teil. Bei Präventionsreisen sei die Frauen-Männer-Quote dagegen ausgeglichen.

Mehr Infos über die Präventionsangebote erhalten KKH-Versicherte unter www.kkh.de/reisewelten, im Urlaubskatalog „DERTOUR Wellness- und Vitalwelten“ und in den mehreren tausend DERTOUR-Reisebüros. Dort können die Reisen mit KKH-Zuschuss auch direkt gebucht werden.

Quelle: Dr. Holiday

Für wenig Geld rund um die Welt: Mit diesen 10 Tipps sichern Sie sich ein Reiseschnäppchen!

Das sind die Experten-Tipps der Urlaubsguru-Gründer: Flexibilität ist besonders wichtig

Da ist die Freude ist groß: Für wenig Geld rund um die Welt mit guten Tipps für besseren Urlaub. - Foto: UNIQ GmbH/Zabel

Da ist die Freude ist groß: Für wenig Geld rund um die Welt mit guten Tipps für besseren Urlaub. – Foto: UNIQ GmbH/Zabel

Zwölf Tage Thailand für unter 400 Euro, elf Tage New York für weniger als 300 Euro und eine Flug-Weltreise für etwas mehr als tausend Euro? Zu schön um wahr zu sein? Diese Reiseschnäppchen gab es tatsächlich – gefunden von Daniel Krahn, Daniel Marx und ihrem Team von Urlaubsguru.de in den Weiten des Internets. „Selbst wir finden so extrem gute Deals nicht jeden Tag, trotzdem ist es keine Zauberei, für wenig Geld rund um die Welt zu kommen”, sagen die Gründer der Reise-Webseite. „Und weil wir immer wieder gefragt werden, was man machen muss, um so extrem günstig in den Urlaub zu kommen, verraten wir nun die Top 10 der Geheimtipps für einen guten und günstigen Urlaub.“

Tipp 1: Flexibel sein! Wer hinsichtlich Reisezeitraum und Urlaubsort zu Kompromissen bereit ist, kann schier unglaubliche Preise realisieren. Wer sich jedoch auf eine bestimmte Stadt, auf ein genaues Hotel, auf die Art der Verpflegung und andere Kriterien festlegt, raubt sich die Chance auf ein Schnäppchen.

Tipp 2: Ferien meiden! Klingt selbstverständlich, wird aber von vielen Reisenden, die eigentlich außerhalb der Schulferien Urlaub einreichen könnten, nicht beherzigt. Einsparpotenzial: 50 Prozent und mehr! Wer nur in den Ferien Urlaub machen kann, sollte aber Frühbucher-Kontingente nutzen. Günstiger wird’s selten.

Tipp 3: Reisepreise kennen! Frühbucherrabatt oder Last Minute? Nicht immer sind früh oder spät die besten Preise zu erzielen. Im Schnitt zahlt man auch 40 bis 60 Tage vor der Reise gute Preise.

Tipp 4: Hotelsterne nicht so wichtig nehmen! Es gibt wunderbare 2-Sterne-Häuser und furchtbare Hotels mit fünf Sternen. Manche Kriterien der Hotelklassifizierung, wie etwa dass Duschhaube und Wattestäbchen im Bad zu finden sind, bringen dem Urlauber kaum einen Zusatznutzen.

Tipp 5: Hotelbewertungen richtig lesen! Wichtiger als Zahl der Sterne sind Qualität und Authentizität von Aussagen, die Gäste, die schon dort waren, über ein Haus getroffen haben. Kritisch sehen sollte man zu überschwängliche und extrem negative Bewertungen. Die goldene Mitte ist entscheidend.

Tipp 6: Wenig selbst suchen! Zu viele Vergleiche (Kataloge, Internet, Freunde) können die Lust aufs Reisen schnell nehmen. Reiseblogs bieten Tipps, gute Schnäppchen und sparen Zeit und Geld.

Tipp 7: Abflug modifizieren! Insbesondere wer in den Ferien reist, sollte prüfen, ob ein Urlaub nicht deutlich günstiger wird, wenn man mit der Bahn zu einem Flughafen in einem anderen Bundesland fährt.

Tipp 8: International denken! Viele exotische Länder waren früher Kolonien europäischer Nachbarländer. Flüge in die Karibik sind aus Frankreich oder den Niederlanden oft deutlich günstiger.

Tipp 9: Kulinarik kennenlernen! Viele Urlauber legen Wert auf die Buchung der Verpflegung vor Ort. Wer nur Übernachtungen bucht, lernt die Landesküche kennen und spart je nach Destination trotzdem viel Geld.

Tipp 10: Gabelflüge nutzen! Flüge und Unterkünfte nicht pauschal, sondern einzeln zu buchen, kann deutlich günstiger sein. Noch günstiger sind Gabelflüge. Wer beispielsweise von Düsseldorf nach Mallorca fliegt, dann aber den deutlich günstigeren Rückflug nach Köln-Bonn nimmt, schont die Urlaubskasse.

Quelle: Urlaubsguru.de

Die Natur will dich zurück – Die wilden Seiten der Schweiz entdecken

Die Natur will Dich zurück! Bild Copyright Schweiz Tourismus / Per Kasch

Die Natur will Dich zurück!
Bild Copyright Schweiz Tourismus / Per Kasch

Sie kann ganz schön wild sein, diese idyllische Schweiz. Wenn das friedliche Land im Herzen Europas ruft, dann schlägt der Puls der Naturliebhaber höher. Raus an die frische Luft, rein ins klare Nass, stets die Nase im Wind – da sind Mensch und Natur ganz auf du und du. Der neue Erlebnis-Finder „My Swiss Experience“ auf www.MySwitzerland.com bietet ab April Zugang zu 700 authentischen Erlebnissen in der Schweiz. Naturnahe Übernachtungen sind ebenfalls ab April auf dieser Internetseite buchbar – sogar in Alphütten.

 Garantiert das richtige Naturerlebnis für jeden

Wer auf der Suche nach authentischen Naturbegegnungen ist, der hat in der Schweiz gute Karten. Der neue Erlebnis-Finder „My Swiss Experience“ führt ab April über 700 echte Erlebnisse in der ganzen Schweiz auf. Die Palette reicht von der Herstellung des weltberühmten Gruyère-Käses mit der Familie Murith am Fuße des Moléson über die Begleitung des Fischers Rolf Meyer auf dem Bodensee bis hin zu Exkursionen durch die faszinierende Steinwüste der Schrattenfluh im Entlebuch. Die Erlebnisse sind ab April online buchbar auf www.MySwitzerland.com/mySwissExperience.

Wilde Tiere ganz nah

Die Faszination, die von Wildtierbeobachtungen ausgeht, ist ungebrochen – magisch ist der Besuch bei den einst fast ausgerotteten Königen der Alpen: den Steinböcken am Niederhorn oberhalb des Thunersees. Auch der Schweizerische Nationalpark in Graubünden ist ein hervorragender Ort für Begegnungen mit der Fauna. Auf geführten Wanderungen mit Nationalparkmitarbeitern können Murmeltiere, Hirsche, Gemsen, Steinböcke und mit etwas Glück auch Steinadler beobachtet werden. Einen Überblick über die besten Wildtierbeobachtungen in der Schweiz listet die Seite www.MySwitzerland.com/wildtierbeobachtung.

Übernachten in der Alphütte

Richtig nah an die Natur kommen Urlauber in der Schweiz beim Übernachten. Die neue Broschüre „Naturnah Übernachten“ führt über 120 Übernachtungsmöglichkeiten im ganzen Land auf. Die Broschüre ist Bestandteil des „Schweizer Ferienmagazin Sommer“ und kann auf MySwitzerland.com/broschueren bestellt, angeschaut oder heruntergeladen werden. Noch ein Stückchen näher dran an der Natur sind die vielen Alphütten in der Schweiz. Sie können ab April auf der Seite www.MySwitzerland.com/alphuetten gebucht werden.

Weitere Informationen zum Urlaub in der Schweiz gibt es im Internet unter www.MySwitzerland.com, der E-Mail-Adresse info@MySwitzerland.com oder unter der kostenfreien Rufnummer von Schweiz Tourismus mit persönlicher Beratung 00800 100 200 30.

Quelle: Schweiz Tourismus

Werbung

[amazon_link asins=’3956892240,3957332567,3829723881,3596513138,3492275664,3829714556,3831724636,3829726058′ template=’ProductGrid‘ store=’ep-blog-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’369933e8-d734-11e6-bbf6-17ebd878044d‘]

11 Urlaubsthemen, ein Gutschein!

Foto: ®Family Austria/Urlaubsspezialisten/akz-o

Foto: ®Family Austria/Urlaubsspezialisten/akz-o

Ein persönliches Geschenk zu finden, das nicht nur dem Beschenkten gefällt, sondern auch noch persönliche Wünsche und Bedürfnisse erfüllt, ist gar nicht so einfach. Ein Gutschein der Urlaubsspezialisten, einer Vereinigung von Themenhotels, garantiert nicht nur strahlende Gesichter, sondern auch Urlaub wie man ihn sich wünscht – individuell und unvergesslich. Rund 3.000 Hotels, Appartements und Bauernhöfe bieten Erholung, Sport, Naturgenuss, Wellness und die passende (Aus)Zeit mit Familie und Freunden an.

Wunschurlaub auswählen

Warum nicht einen Gutschein für einen Themenurlaub verschenken? Fischen, Wandern, Golfen, Mountainbiken, Familienurlaub oder Urlaub am Bauernhof, Rennradfahren, Ski-Langlauf, Wellness oder Motorradfahren – für all diese Themen gibt es spezialisierte Hotels und endlich einen Gutschein für alle Ansprüche.
Der Gutschein für Themenurlaub sorgt bei Erwachsenen und Kindern, Genießern und aktiven Sportlern sowie Naturfreunden gleichermaßen für Begeisterung. Denn damit hat der Beschenkte erstmals die Möglichkeit nicht nur aus Hotels, sondern aus elf verschiedenen Urlaubsthemen eine spezialisierte Unterkunft für den Urlaub zu wählen.

Ein geniales Geschenk

Wünsche und Ansprüche an den individuellen Traumurlaub gehen genauso weit auseinander wie die Bandbreite der Urlaubsthemen. Da ist es schon eine wahre Herausforderung das richtige Thema zu finden, das wirklich den Wünschen des Beschenkten entspricht.
Nicht so bei den Urlaubsspezialisten. Hier gibt es einen Gutschein für alle Themen! Der Beschenkte wählt seinen Lieblingsurlaub selbst aus.

So geht’s:
Unter www.urlaubsspezialisten.com können Sie Ihren Gutschein Online gestalten und auch ausdrucken. Der Beschenkte wählt aus den Urlaubsthemen sein Lieblingshotel. Urlaub buchen – Gutschein einlösen – das ideale Geschenk für Ihre Lieben.

Quelle: Family Austria/Urlaubsspezialisten/akz-o

Clever reisen! Test – Neue Abzocke: Flugbuchung per Smartphone bis zu 160 Euro teurer

Wer seine Flugtickets mit dem Smartphone bucht, zahlt oft drauf. Dies ergab ein Test des Reisemagazins „Clever reisen!“ (1/17). Abhängig von der Art des Endgeräts (Smartphone, Tablet und PC) sind demnach Preisunterschiede von bis zu 160 Euro bei gleicher Leistung möglich. Für den Test hat „Clever reisen!“ die Ticketpreise von verschiedenen Airlines, sowie diversen Reise- und Flugportalen online abgefragt und Stichproben genommen. Verwendet wurden mindestens zwei, maximal vier verschiedene Endgeräte.

Von neun Preisabfragen für die Economy Class Tickets waren mehr als die Hälfte der Preise höher, wenn die Abfrage mit dem Smartphone erfolgte. Kunden hätten hier zwischen 13 Euro und 72 Euro zu viel gezahlt. Noch offensichtlicher waren die Preisunterschiede für Tickets in der Business Class: Gleich beide Abfragen waren für den Nutzer mit Smartphone merklich teurer als für den Nutzer am Desktop-PC: zwischen 100 Euro und 160 Euro mehr verlangten die Anbieter für das Ticket bei Buchung mit dem Smartphone und Nutzung der Portal-App.

Wie man sich vor Preisabzocke bei der Flugbuchung schützt

„Clever reisen!“ rät Vorkehrungen zu treffen: Dazu gehört beispielsweise, den Browser-Verlauf und Cookies zu löschen. Wer mehrere Endgeräte besitzt, sollte die Preise auf unterschiedlichen Geräten abfragen. Experten raten Smartphone- und Tablet-Nutzern die Onlinehändler auszutricksen, indem der sogenannte „User Agent“ im genutzten Internetbrowser auf Desktop umgestellt wird.

* Im Einzelnen handelte es sich hierbei um einen Apple Desktop-Computer, einen Lenovo-Computer mit Windows-Betriebssystem sowie ein Apple iPhone und ein Wiko Smartphone. Zudem wurden zwei unterschiedliche Browser und zwei unterschiedliche IP-Adressen genutzt. Abgefragt wurden Ticketpreise für insgesamt drei beliebte Buchungsklasse: Economy Class, Premium Economy Class und Business Class. Die Abfragen wurden stets zeitgleich bei dem jeweiligen Portal beziehungsweise der Airline durchgeführt.

Das Reisemagazin „Clever reisen!“ 1/17 ist seit dem 4. Januar am Kiosk (5,90 Euro) erhältlich oder kann einfach auf www.clever-reisen-magazin.de bestellt werden.

Quelle: Clever reisen! / Markt Control Multimedia Verlag GmbH & Co.KG

Aufgeblüht: Wanderreisen zu den schönsten Gärten

Aktive Thementouren auf Madeira und Azoren, in der Toskana und Wales

Die Azoren: ein Paradies für wild wachsende Hortensien. Bild: Wikinger-Reisen

Die Azoren: ein Paradies für wild wachsende Hortensien. Bild: Wikinger-Reisen

Blütenteppiche, Hortensienmeere, Rosenkunst, Orchideenparadiese, Zauberwälder: Die schönsten Gärten und Parks warten auf Botaniker, Blumen- und Bewegungsfans. Wikinger-Gruppen erwandern vier neue blühende Routen auf Madeira und den Azoren, in der Toskana und Wales.

„Zauberhafte Gärten und Parks auf Madeira“
Der Monte Palace Tropical Garden, der botanische Garten von Funchal und der britisch-portugiesisch angehauchte tropische Blandy‘s Garden auf der Quinta do Palheiro: Das sind nur drei der botanischen Highlights Madeiras. Wikinger-Gruppen durchqueren gemeinsam magisch anmutende Lorbeer- und Laurazeenwälder. Sie entdecken Gagelbäume, atmen den Duft von Zedern-Wacholder und bewundern Orchideenparadiese im archäologischen Museum „Quinta das Cruzes“. Und damit nicht genug: Standort der Tour ist die Quinta Splendida inmitten eines 30.000-Quadratmeter-Parks mit über 1.000 Pflanzenarten. Wem das noch immer nicht reicht: Ein Termin der Reise „Zauberhafte Gärten und Parks auf Madeira“ läuft Anfang Mai parallel zum Blumenfestival der Insel.

„Botanische Wanderwoche auf São Miguel“
Nur einen Katzensprung weiter wartet das nächste Blumenparadies: die Azoren mit allein 70 endemischen Pflanzen. Berühmt für Tausende von wild wachsenden Hortensien, die die Inselwelt in einen violett-blauen Farbrausch versetzen. Tiefgrün, dschungelartig und von einzigartiger Vielfalt präsentieren sich die Azoren-Gärten: der José do Canto im historischen Herzen von Ponta Delgada und der Jardim António Borges. Wikinger Reisen kombiniert bei der „Botanischen Wanderwoche auf São Miguel“ gärtnerische Highlights mit lockeren Wanderungen, zentralem 4-Sterne-Hotel und Ausflug zur Caldeira Sete Cidades.

„Blühende Gärten der Toskana“
Die dritte neue Themenwanderreise führt in die „Blühenden Gärten der Toskana“. Hier trifft der grüne Daumen auf Brunnenkunst, architektonische Meisterwerke und Dolce Vita. Andrea Kampmann, Reiseleiterin dieser Insider-Tour, präsentiert kunstvolle Renaissance-, Barock- und Nutzgärten zum Flanieren und Eintauchen. Von der Wunderwelt im Parco Mediceo di Pratolino über den höchsten Garten der Stadt in Lucca bis zu den florentinischen Boboli und Bardini-Gärten.

„Gärten, Schlösser und Meer im Süden von Wales“
Gartenreisen in Großbritannien haben Tradition. Im walisischen Süden hat Wikinger Reisen dennoch eine neue Route entlang von „Gärten, Schlössern und Meer“ entdeckt. Sie steckt im neuen Katalog „Natur & Kultur 2017“, der erstmals alle Wanderstudienreisen des Veranstalters bündelt. Stationen der Wales-Route sind u. a. Cennen Castle und die Aberglasney Gardens, die Gower-Halbinsel und die Clyne Gardens in Swansea. Topact sind die Dyffryn Gardens: Sie zählen zu den außergewöhnlichsten „Edwardian Gardens“ und bieten u. a. Zimmergärten und ein Arboretum mit Baumarten aus der ganzen Welt.

Reisepreise und Termine
Zauberhafte Gärten und Parks Madeiras: ab 1.490 Euro, April bis Juni
Botanische Wanderwoche auf São Miguel: ab 1.548 Euro, Juli bis August
Blühende Gärten der Toskana: ab 1.425 Euro, Mai/Juni
Gärten, Schlösser und Meer im Süden von Wales: ab 1.390 Euro, Mai bis Juli

Quelle: Wikinger-Reisen / lifePR

Karawane rät zur schnellen Buchung für das Trendziel Neuseeland

Der neue Katalog des Reiseveranstalters bietet Bausteinprogramme für einen Trip in die Südsee

Selbstentdecker können über den Veranstalter ein Wohnmobil mieten und damit die Landschaft erkunden. Bild: Karawane Reisen

Selbstentdecker können über den Veranstalter ein Wohnmobil mieten und damit die Landschaft erkunden. Bild: Karawane Reisen

Auf 244 Seiten enthält der frisch erschienene „Neuseeland & Südsee 2017/18“-Katalog des Ludwigsburger Spezial-Reiseveranstalters Karawane Reisen exklusive Angebote für Traumurlaube auf pazifischen Inselparadiesen. Dank der Bausteinprogramme sind individuelle Kombinationen aus Rund- und Mietwagenreisen sowie Kurztouren und Kreuzfahrten in einem der zurzeit gefragtesten Reiseziele möglich.​

Neuseeland liegt bei Urlaubern im Trend
In den vergangenen Monaten erlebte der Südpazifik einen regelrechten Boom in der Tourismusbranche. Steffen Albrecht, Geschäftsführer von Karawane Reisen, rät: „Man sollte mindestens acht bis zehn Monate im Voraus buchen, wenn es einen ans andere Ende der Welt zieht“. Sehenswürdigkeiten gibt es zwischen den azurblauen Gewässern, weißen Sandstränden und tropischen Vegetationen zu Genüge, sodass trotz der überschaubaren Größe – Neuseeland ist mit seinen rund 267 000 Quadratkilometern Fläche weitaus kleiner als Deutschland – ein mehrwöchiger Trip empfehlenswert ist. So kann man sich beispielsweise einer 32-tägigen Aktiv-Busrundreise mit deutschsprachiger Reisebegleitung anschließen (ab 4.137,- Euro pro Person) oder aber als Selbstentdecker 24 Tage lang per Wohnmobil einer vorgegebenen Route folgen (ab 1.852,- Euro pro Person). Eine 24-tägige geführte Reise mit deutschsprachiger Leitung und naturkundigem Reiseführer (ab 6.127,- Euro) schließt zudem eine Vielzahl an Aktivitäten wie Helikopterrundflügen und Schiffstouren rund um ebenjene Fjorde und Vulkane ein, die dem ein oder anderen „Der Herr der Ringe“-Fan im Gedächtnis geblieben sein könnten.

Der neue Katalog von Karawane Reisen umfasst auf 244 Seiten zahlreiche exklusive Reise-Angebote. Bild: Karawane Reisen

Der neue Katalog von Karawane Reisen umfasst auf 244 Seiten zahlreiche exklusive Reise-Angebote. Bild: Karawane Reisen

Reiseverlauf individuell erstellen
Wem das nicht reicht, der hat dank des Bausteinprogramms des Katalogs die Möglichkeit, ergänzende Anschlussreisen dazu zu buchen. Möglich ist zum Beispiel die Kombination mit einem achttägigen Mietwagen-Roadtrip über Tahiti und Moorea (ab 1.116,- Euro pro Person) oder eine Kreuzfahrt bei den Fiji-Inseln (vier Tage, ab 784,- Euro pro Person). Wer nur entspannen will, findet im Katalog eine Auflistung zahlreicher Hotels, Resorts und Lodges. Der Katalog „Neuseeland und Südsee“ umfasst Individual- und Gruppenreisen auf paradiesischen Südseeinseln sowie Touren und Programme in Neuseeland, die auf www.karawane.de und über Reisebüros buchbar sind.

[amazon_link asins=’3492276202,3829728468,3596512514,3770177703,3829725531,3869036923,3861971399,3981755413,3770167694′ template=’ProductGrid‘ store=’ep-blog-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’3e09035a-ceb1-11e6-90a0-b78c583701c2′]

Quelle: Karawane Reisen

Mit Karawane zur EXPO nach Kasachstan

Einzigartige Sonder- und Trend-Reisen durch Europa & den Orient

In allen Winkeln der Erde warten fremde Kulturen und imposante Sehenswürdigkeiten darauf, entdeckt zu werden. Fotos: Karawane Reisen / BFS / Dagmar Schreiber

In allen Winkeln der Erde warten fremde Kulturen und imposante Sehenswürdigkeiten darauf, entdeckt zu werden. Fotos: Karawane Reisen / BFS / Dagmar Schreiber

Der neueste Katalog des Ludwigsburger Spezial-Reiseveranstalters Karawane Reisen wartet mit zahlreichen neuen Angeboten für Trips durch Europa und den Orient auf: Neben speziellen Sonder-Reisen anlässlich des Lutherjahres und der EXPO in Kasachstan stehen erstmals individuelle Mietwagenreisen zur Buchung. Auch Fahrten zu Trendzielen wie Island und in den Iran sind wieder im Repertoire enthalten.

Sonder-Reisen 2017
Zum Thema „Energie der Zukunft“ richtet die kasachstanische Regierung im Sommer 2017 eine EXPO aus, die im Rahmen einer elftägigen Erlebnisreise durch das Land (ab 3.840,- Euro pro Person) besucht werden kann. Außerdem jährt sich am 31. Oktober 2017 der Reformationstag zum 500. Mal – Martin Luther zu Ehren führt eine siebentägige Ausstellungsreise (ab 1.570,- Euro pro Person) durch Berlin, Eisenach und Wittenberg.

Geschichte erleben und Neues entdecken
Daneben sind auch aktuelle „Trendländer“ im Katalog vertreten. Während der Iran bereits in diesem Jahr einen starken Antrieb in seiner Tourismusbranche erfuhr und dementsprechend wieder bereist werden kann, ist die „Insel aus Feuer und Eis“, Island, als beliebtes Urlaubsziel neu dazu gekommen. Eine achttägige Erlebnisreise (ab 1.945,- Euro pro Person) führt Urlauber die Ringstraße entlang, vorbei an Geysiren rund um den größten Gletscher Europas, den Vatnajökull. Geschichtsinteressierte dürfen sich indes über eine Vielzahl neuer Studienreisen freuen – beispielsweise nach Frankreich, Korsika, Madrid oder Wales. Wer lieber selbst hinter dem Steuer sitzt, sollte ebenfalls einen Blick in den Katalog wagen: Erstmals werden Mietwagenreisen in orientalischen Ländern angeboten, etwa durch Andalusien. Hier hinterließen Kelten, Griechen, Römer, Araber und Westgoten gleichermaßen ihre Spuren und prägten eine faszinierende Kulturlandschaft, die innerhalb von zehn Tagen erkundet werden kann (ab 1.985,- Euro pro Person). Diese und weitere Studien-, Erlebnis- sowie Individualreisen können unter www.karawane.de sowie in sämtlichen Reisebüros gebucht werden.

Über Karawane Reisen
Der als „TOP-Reiseveranstalter“ zertifizierte Spezialist für erstklassige Erlebnis- und Individualreisen in mehr als 80 Ländern sorgt für unvergessliche Urlaubs-Momente. Das 36-köpfige Team entwirft erlebnisreiche Touren, die auf individuelle Wünsche abgestimmt sind, und bietet persönliche Beratung.

Quelle: Karawane Reisen / BFS

Singlereisen.de: Nepal für Singles – Voller Zauber & Magie!

Singlereise nach Nepal. Bild © 2016 singlereisen.de GmbH

Singlereise nach Nepal. Bild © 2016 singlereisen.de GmbH

Die Singlereise nach Nepal ist ein atemberaubendes Naturerlebnis voller Gegensätze. Das Land am Fuße des gigantischen Himalaya Gebirgsmassivs entdecken Singles gemeinsam mit anderen Alleinreisenden. Es ist eine Erlebnisreise, auf der man tief in die Vielfalt und die Gegensätze des ehemaligen Königsreiches eintaucht. Wie aus einer anderen Welt mit uralten Tempeln, Kulturschätzen und jahrhundertealten Traditionen.

Die Bergriesen des Himalaya Gebirgsmassivs
Untrennbar sind die Begriffe Nepal und Himalaya miteinander verbunden, die seit jeher etwas Magisches auf den Menschen ausüben. Bekannte Traumgipfel und die höchsten Berge dieser Welt wie der Mt. Everest (8.848 m), Lhotse (8.516) oder Annapurna (8.091), zeigen eindrucksvoll die Dimensionen dieses Landes.

Kathmandu ist mit 1 Million Einwohnern die charmante und quirlige Hauptstadt Nepals. Die alte Königsstadt liegt umgeben von Bergen in einem Talkessel auf 1.300 Meter. Sie ist mit ihren vielen Kulturerbestätten und den mit Blattgold verzierten Tempeln besonders reizvoll und einzigartig mit eindrucksvollen Panoramablicken auf die Bergriesen des Himalaya. Die Königsstadt Bhaktapur ist ein UNESCO Weltkulturerbe und wegen ihrer 150 Musik- und 100 Kulturgruppen auch unter dem Namen Hauptstadt der darstellenden Künste bekannt. Prachtvolle Holzschnitzereien an und in den Tempeln entführen in eine andere Zeit. In eine Kultur aus längst vergangenen Tagen, die hier wieder aufzuerstehen scheint.

Nepal beflügelt seit jeher die Fantasie der Menschen und ist ein Eldorado für Naturliebhaber. Wanderungen im lieblichen Kathmandutal führen durch Felder, Reisterrassen und urige Dörfer. Im Süden steht der Besuch des Chitwan Nationalparks auf dem Programm. Die spannende Fahrt mit dem Einbau sorgt für Abenteuer-Feeling. Es ist ein Urlaub für Singles, der abseits von ausgetretenen Routen verläuft.

Leistungen der Singlereise nach Nepal
Linienflug ab/an Frankfurt/M., Inlandsflug Kathmandu – Pokhara
10 Nächte, Einzelzimmer, Verpflegung lt. Programm
1 Nacht in Berglodge, 6 ausgewählte Wanderungen, Reiseleitung
Transfer & Reise in landesüblichen Bussen u.v.m.
Preis: ab 2.499,- pro Person
Termin: 06.02. bis 18.02., 04.09. bis 16.09., 30.10. bis 11.11.2017
https://www.singlereisen.de/…

Singles und Alleinreisende finden auf der Homepage des Reiseveranstalters singlereisen.de ein umfangreiches Angebot: vom Winterurlaub bis hin zu Abenteuer- & Erlebnisreisen.

Quelle: singlereisen.de GmbH / lifePR

Daniel Krahn und Daniel Marx von Urlaubsguru.de werden zu jüngsten „Bürgern des Ruhrgebiets“ ernannt

Verein „Pro Ruhrgebiet“ ehrt beide Jungunternehmer am 19. Dezember 2016 in Essen

Daniel Krahn (li.) und Daniel Marx (re.) haben Urlaubsguru.de im Sommer 2012 in Unna gegründet. Heute sind sie als Geschäftsführer der UNIQ GmbH die Chefs von mehr als 140 Mitarbeitern. Bild: UNIQ GmbH

Daniel Krahn (li.) und Daniel Marx (re.) haben Urlaubsguru.de im Sommer 2012 in Unna gegründet. Heute sind sie als Geschäftsführer der UNIQ GmbH die Chefs von mehr als 140 Mitarbeitern. Bild: UNIQ GmbH

Große Ehre für die Gründer von Urlaubsguru.de: Daniel Krahn (34) und Daniel Marx (30) erhalten in diesem Jahr die Ehrenauszeichnung „Bürger des Ruhrgebiets“ und sind damit die jüngsten Träger dieses Titels. Der Verein „Pro Ruhrgebiet“ würdigt mit der Ehrung seit 35 Jahren Personen, die sich um die Region verdient gemacht haben. Die Ehrenbürger erhalten eine Urkunde sowie eine Ehrennadel. Zu den bisher ausgezeichneten Bürgern des Ruhrgebiets gehören neben Ex-Bundespräsident Johannes Rau und Sportlegende Rudi Assauer auch der beliebte Sportreporter Manni Breuckmann und RAG-Boss Werner Müller. „Die Nachricht, dass wir nun auch bald zu diesem Kreis zählen, hat uns überrascht. Wir freuen uns wahnsinnig“, erklären die UNIQ-Geschäftsführer.

Sich für die Region einzusetzen das fängt bei der UNIQ GmbH schon beim Namen an. „Das UN in unserem Firmennamen soll die Verbundenheit zum Kreis Unna ausdrücken“, merkt Daniel Marx an. Während viele bedeutende Startups in Berlin oder Hamburg groß werden, fühlen sich www.urlaubsguru.de und die anderen Projekte der UNIQ GmbH in Westfalen und im Ruhrgebiet pudelwohl. „Wir sind in Unna aufgewachsen und wollen hier nicht weg“, berichtet Daniel Krahn. Mit einem ausgefeilten Feelgood Management ist es den beiden Gründern gelungen, das Startup für Fachkräfte aus ganz Europa attraktiv zu machen. Spanier, Italiener, Franzosen – alle gemeinsam arbeiten an spannenden Projekten und dem weiteren Wachstum, das bei der UNIQ GmbH komplett ohne Fremdkapital erreicht wird.

Dieser große Erfolg hat wohl auch die Jury des Vereins „Pro Ruhrgebiet“ überzeugt. „Wir haben Gründer gesucht, die mit einer innovativen Geschäftsidee für Wachstum und Zukunftsfähigkeit der Metropole Ruhr stehen. Die Gründer von Urlaubsguru.de sind ein tolles Beispiel dafür, wie der digitale Umbau gelingen kann und neue Arbeitsplätze geschaffen werden können. Solche Erfolgsgeschichten erhöhen die Strahlkraft der ganzen Region“, sagt Garrelt Duin, Wirtschaftsminister des Landes und Vorsitzender der Jury. Der Minister hatte Krahn und Marx bereits Anfang November dieses Jahres den NRW-Gründerpreis überreicht und das Unternehmen im Sommer bei einem Firmenbesuch persönlich kennengelernt.

Auch Landrat Michael Makiolla wurde vom Preis überrascht. „Ein Preis nach dem anderen – ich bin wirklich stolz auf die Arbeit der beiden Daniels, ihres Teams und vor allem auf ihre Verbundenheit zum Ruhrgebiet und zum Kreis Unna“, sagte Michael Makiolla in einer ersten Stellungnahme. Krahn und Marx sehen in der Auszeichnung währenddessen eine Bestätigung für den Erfolg der ersten vier Jahre in der noch jungen Firmengeschichte, aber vor allem auch einen Ansporn für die Zukunft. „Da ist auch ein bedeutender Anteil Vorschusslorbeeren dabei und natürlich werden wir uns auch in Zukunft fürs Ruhrgebiet und die ganze Region stark machen“, versprechen die designierten Bürger des Ruhrgebiets, Daniel Krahn und Daniel Marx. Am 19. Dezember 2016 lädt der Verein „Pro Ruhrgebiet“ zu einer Walking Ceremony ein, bei der neben dem Gründerduo aus Unna auch der Präsident des „Deutschen Schaustellerbundes“ und Präsident der „Europäischen Schausteller Union“, Albert Ritter als Bürger des Ruhrgebiets ausgezeichnet wird.

Über Urlaubsguru.de
Urlaubsguru.de ist eine der größten unabhängigen Reise-Internetseiten in Deutschland. Mit über 5 Millionen Facebook-Fans und monatlich über 17 Millionen Seitenaufrufen (ivw geprüft) gehört sie zu den erfolgreichsten Webseiten in Deutschland. Daniel Krahn und Daniel Marx haben Urlaubsguru.de im Sommer 2012 gegründet. Heute sind sie Geschäftsführer der UNIQ GmbH, die neben Urlaubsguru- und Holidayguru-Seiten in 12 Ländern auch vier weitere Projekte betreibt. Über 140 Mitarbeiter arbeiten an drei Standorten für das Startup, das noch heute ohne Fremdkapital auskommt.

Quelle: UNIQ GmbH

CHIP Hotlinetest 2016: Keine Überflieger unter Fluggesellschaften

Schlechteste Testgruppe von zwölf Branchen/ Condor hebt sich mit guter Wertung ab

Guten Telefonsupport zu bekommen ist nicht selbstverständlich. Das zeigt der große Hotlinetest 2016 von CHIP. Zusammen mit dem Marktforschungsinstitut Statista hat das Technikmagazin 150 Unternehmen aus zwölf Branchen auf die Probe gestellt. Die Statista-Mitarbeiter versuchten unter anderem als Neukunden das beste Angebot für sich zu finden und nahmen elf ausgewählte Fluggesellschaften unter die Lupe. Bilanz nach 1.668 Interviews, 9.185 Anrufen und über 14 Tagen in der Warteschleife: Als Branche schneiden die Airlines insgesamt am schlechtesten ab, darunter KLM, Air France, easyjet, Lufthansa und Eurowing mit einem lediglich befriedigenden Ergebnis.

CHIP Testsieger Condor

Kein Höhenflug beim Kundenservice und leere Ränge in der Wertungskategorie „Sehr gut“. Beim Qualitätscheck der Neukunden-Hotlines gehen die Fluggesellschaften unter allen getesteten Branchen als Verlierer hervor, darunter Direktbanken, Telefon- und Internetprovider, Hosting-und Mobilfunkanbieter, Online-Apotheken, PC-Hilfe-Dienstleister, Reiseportale, Stromversorger, TV- und VoD-Provider, Verkehrsbetriebe sowie Hersteller von weißer Ware. Keine Fluggesellschaft erreicht ein „Sehr gut“, fünf der elf getesteten Hotlines nur die Note „befriedigend“. Der Durchschnittswert liegt bei 76,8 – ein mageres Resultat bei einem möglichen Spitzenwert von 100. Ein Knackpunkt: die langen Wartezeiten. Im Branchenschnitt verbrachten die Testanrufer 3:19 Minuten in der Warteschleife – einer der schlechtesten Werte. Lediglich die Reiseportale spannten die Testanrufer mit 3:35 Minuten noch länger auf die Folter. An der Spitze der Tabelle steht Condor. Dort wartet der Kunde zwar auch ziemlich lange am Telefon. Allerdings sind die Wertungen für Service und Transparenz die besten in der Branche (jeweils 100), weshalb es für die deutsche Fluggesellschaft am Ende für ein ordentliches „Gut“ und Platz eins vor der Konkurrenz reicht.

Reiseportale im Hotlinetest

Wer von Fluggesellschaften zu Reiseportalen wechselt, stößt zum Teil auf ein ähnlich unbefriedigendes Bild. Obwohl mit HRS (94,5), Hotels.com (92,3), lastminute.de (92,0) und HOTEL DE (91,7) immerhin vier von 15 Anbietern ein sehr gutes Gesamtergebnis erzielen, rangieren am Ende der Skala drei Unternehmen mit teilweise gravierenden Mängeln. So lässt etwa FeWo-direkt seine Anrufer durchschnittlich 11:29 Minuten in der Warteschleife hängen. Nicht viel besser sieht es bei Opodo und Fluege.de aus. FeWo-direkt zeigt sich darüber hinaus bei der Kostenfrage besonders intransparent. Vorbildich in diesem Punkt: die Hotline von HOTEL DE. Das Portal fällt in den Testprotokollen auch mit hilfsbereiten und kompetenten Gesprächspartnern auf.

So testet CHIP

Das zentrale und damit am stärksten gewichtete Kriterium im Hotlinetest von CHIP und Statista ist der Service. So stellten die Anrufer unterschiedliche produktbezogene Fragen und werteten unter anderem die Beratungsqualität des Mitarbeiters aus. Jede Hotline wurde bis zu 100 Mal zu unterschiedlichen Wochen- und Tageszeiten angerufen, wobei Wartezeit und hilfreiche Ansagen bis zum eigentlichen Gespräch bewertet wurden. Zur Auswertung gehörten zudem die Erreichbarkeit (Sichtbarkeit auf der Homepage, Öffnungszeiten, Rückrufoptionen) sowie die Transparenz. Punkte gab es dabei für die Ansage der Kosten und für rechtliche Hinweise (Gesprächsmitschnitt).
Das Gesamtergebnis aller 12 Branchen mit detaillierten Infografiken sowie ausführlichen Informationen zum Testverfahren finden Sie in der CHIP 12/2016. Das Magazin ist im Handel sowie im CHIP Kiosk erhältlich.

Quelle: CHIP Communications GmbH

« Ältere Beiträge

© 2021 Reisende Reporter

Theme von Anders NorénHoch ↑