Skaten, paddeln oder rollen: Im HeilbronnerLand erwartet Urlauber ein vielseitiges Aktivangebot

Anzeige

(djd/pt). Sobald die Tage wieder länger und wärmer werden, steigt die Lust auf mehr Bewegung. Und zwar am liebsten an der frischen Luft. Wanderschuhe werden hervorgeholt, Räder geputzt, Ausflüge und Urlaube geplant. Ein attraktives Reiseziel, bei dem die Gäste so richtig in Schwung kommen, ist das HeilbronnerLand. Bekannt als Weinregion im Herzen Baden-Württembergs bietet es seinen Gästen neben ausgezeichneten Weinen und schönen Landschaften die unterschiedlichsten Aktivangebote. Nicht alltäglich, bei Insidern aber bereits ein Hit, ist etwa das Cross-Skating. Die gesunde Trendsportart ist eine reizvolle Alternative zum Nordic Walking und für Jung und Alt leicht zu erlernen.

Mit diesen allgemeinen Informationen über Aktivitäten im Heilbronner Land wollen wir heute die neue Abteilung der ErlebnisPostille, das Blog „Erlebnis Heilbronn-Franken“, feierlich eröffnen.

Cross-Skating-Park und Kanutouren

In den abwechslungsreichen Landschaften zwischen Neckartal und Löwensteiner Bergen finden Skater ideale Möglichkeiten. So bietet etwa der “DSV Nordic Cross Skating Park” rund 200 Kilometer Cross-Skating-Routen. Sämtliche Strecken sind nach verschiedenen Schwierigkeitsgraden ausgewiesen, so dass jeder die passende Route findet. Wer sich auf den “Riesenrollschuhen” noch etwas unsicher fühlt, kann an den fünf Stützpunkten des Parks Schnupper- oder Einsteigerkurse buchen. Für Fortgeschrittene gibt es Aufbaukurse.

Paddeln anstatt rollen heißt es bei einer anderen interessanten Möglichkeit, die Ferienregion aktiv kennenzulernen. Kanutouren auf Kocher, Jagst und Neckar entführen die Gäste in eine eigene Welt und eignen sich auch für “Kanuneulinge”. Ob brütende Eisvögel, Burgen oder romantische Fachwerk- und Weindörfer: Entlang des Wasserwegs warten viele Eindrücke auf die Urlauber. Die angebotenen Touren reichen von Zwei-Stunden-Ausflügen bis hin zu Mehrtagestouren. Besondere Events wie etwa “Floßbau mit Kanutour” sind auch für Gruppen interessant.

Regelmäßige Radtreffs für jeden

Auch Radfahrer sind im HeilbronnerLand gut aufgehoben. Hier lässt es sich gemütlich entlang der Flüsse radeln oder sportlich im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Die Auswahl an Radwegen ist groß. Wer gerne in Gesellschaft fährt oder neue Strecken kennenlernen möchte, kann an den regelmäßig stattfindenden Radtreffs teilnehmen. Dabei wird jeden Tag ein geführter Ausflug für Tourenradler, Mountainbiker und Rennradler angeboten. Die kostenlosen Radtreffs bieten eine prima Chance, mit Gleichgesinnten die Region zu erkunden. Nähere Informationen zu den Terminen des Radtreffs sowie allen anderen Aktivangeboten gibt es bei der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand, Telefon 07131-994-1390, oder unter www.heilbronnerland.de im Internet.

Gemütlich mit dem E-Bike

Das gut ausgebaute Radwegenetz im HeilbronnerLand lädt zu abwechslungsreichen Touren ein. Wer die schöne, aber oft hügelige Wein-, Wald- und Wiesenlandschaft ohne große Mühe erkunden will, steigt aufs E-Bike. Zehn Vermietstationen mit über 30 E-Bikes stehen in der Urlaubsregion bereit. Flächendeckend verteilte Akkuladestationen ermöglichen auch längere Radausflüge. Für größere Gruppen werden nach Voranmeldung die benötigten E-Bikes an den Wunschstartpunkt gebracht. Weitere Informationen gibt es bei der Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand, Telefon 07131-994-1390.

Quelle: djd/Touristikgemeinschaft HeilbronnerLand e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.